Schnelle Osternester

Bist du auf der Suche nach einem schnellen Oster-Dessert? Dann ist Baiser die Antwort. Diese süßen Nester sind in 15 Minuten vorbereitet und können schon weit im Voraus gemacht werden, wenn luftdicht verpackt. Natürlich ist Baiser nicht nur zu Ostern gut, mit Früchten und einem Klecks Sahne oder Frischkäse ist es ein herrlich leichtes Dessert.

Meringue nestsDas Wichtigste bei Baiser ist, dass alle Utensilien fettfrei sind. Die Schüssel, die Rührstäbe, einfach alles. Eigelb sollte nicht ins Eiweiß gelangen. Lieber beim Eiertrennen ein wenig Eiweiß beim Eigelb lassen als umgedreht.

Das Zweitwichtigste ist, dass man die Eiweiße lang genug schlägt. Zunächst schlägt man, bis die Masse weiß wird, dann ist das nächste Stadium, dass man Spuren hinterlässt, wenn man die Mixerstäbe heraushebt. Am Ende, wenn die richtige Konsistenz erreicht ist, glänzt das Baiser und ist komplett steif. Ein Trick dabei ist, dass man die Schüssel umdrehen kann und nichts herausfällt. Oder man mit den Rührstäben Zahlen schreiben kann und sie gut lesbar bleiben. Ansonsten muss man noch weiter schlagen.

Meringue nestsstrawberry meringue nestchocolate strawberry meringue nestDer Rest ist dann ziemlich einfach, man trocknet das Baiser im Ofen. So lange, bis man die Nester das leicht vom Backpapier lösen kann. Sollten sie noch kleben, einfach noch weiter eine halbe Stunde im Ofen trocknen. Ich habe die Nester durchaus mal über Nacht im Ofen gelassen und es hat ihnen nicht geschadet. Die Nester kann man wie gesagt gut Tage vorher vorbereiten, dazu dann in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Die unteren Bilder zeigen jedoch nicht nur Osternester, sondern Baiser in Form eines Desserts. Zu sehen sind sie gefüllt mit Erdbeeren und Frischkäse. Aber es gehen natürlich auch andere Früchte sowie Quark, Joghurt, Sahne oder sonstige Milchprodukte.

Ursprung: Inspiriert vom Knusperstübchen

Schnelle Osternester

Print Recipe
Serves: Ca. 6 große Nester und zwei Duzend Sterne Cooking Time: 15min Vorbereitung + 90min backen

Ingredients

  • 4 Eiweiß
  • 200 gr weißer Zucker
  • 50 gr Zartbitterschokolade
  • 40 gr Butter
  • (als Dessertvariante pro Nest zwei Erdbeeren und zwei TL Sahne oder Frischkäse)

Instructions

1

Die Schüssel und Rührstäbe vom Mixer gut reinigen, die Eiweiße dürfen kein Fett abbekommen. Gerne auch die Schüssel mit etwas Essig oder einer Zitronenscheibe abreiben.

2

Eier trennen, es darf kein Eigelb ins Eiweiß kommen.

3

Das Eiweiß auf mittlerer Stufe schlagen bis sich weiche Spitzen bilden und es weiß wird. Dauert ca. drei Minuten.

4

Langsam den Zucker hinzufügen und auf höchster Stufe weiterschlagen. Das Eiweiß sollte nun langsam anfangen zu glänzen. Nach ca. sieben Minuten ist das Eiweiß fest. Dazu schauen, ob nichts herausfällt, wenn man die Schüssel umdreht oder mit den Rührstäben eine Zahl in das Eiweiß malen, es sollte sich nichts verändern.

5

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und das Baiser in eine Spritztülle geben. Die Nester direkt auf das Backpapier spritzen, dabei in der Mitte anfangen und kreisförmig nach außen einen Kreis aufspritzen, auf den äußeren Rand eine „Mauer“ hochziehen, sodass ein Nest entsteht (siehe Fotos).

6

Insgesamt sollte man vier Nester auf ein Backblech spritzen, das zweite Blech hat entsprechend zwei Nester und kleinere Sterne.

7

Nester zunächst zehn Minuten bei 100 Grad trocknen lassen, dann Temperatur auf 80 Grad reduzieren. Die Nester sollten sich ganz leicht vom Backpapier lösen, ansonsten noch eine weitere halbe Stunde trocknen lassen. Ich habe die Nester auch schon mal im ausgeschalteten Ofen über Nacht fertig gebacken.

8

Fertige Nester in einem luftdichten Behälter aufbewahren. Halten sich ca. eine Woche.

9

Kurz vor dem Servieren Schokolade mit Butter bei niedriger Temperatur schmelzen und über den Nestern verteilen. Mit Früchten und Sahne oder Frischkäse genießen (siehe Bilder).

Notes

Wohin mit den Eigelben? Wie wäre es mit Baiser mit einer leckeren Zitronencreme, Rezept siehe hier.


Merken

Merken

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    abbeycoseattle
    Mittwoch, der 5. April 2017 at 21:11

    I love this idea! So fun.

    • Reply
      Jenny
      Mittwoch, der 5. April 2017 at 21:21

      Thanks! Done in no time.

  • Reply
    Siri
    Freitag, der 7. April 2017 at 12:07

    Very cute!

  • Leave a Reply