Erdbeer-Biskuitrolle

Ich backe total gerne mit anderen zusammen. Schon nur zu wissen, dass jemand anderes mit mir in der Küche den Kochlöffel schwingen wird, ist ein tolles Gefühl. Ich bin deshalb großer Fan von Backgruppen und bin bei vielen Mitglied. Solltest du in Hamburg wohnen und gerne backen, kontaktiere mich gerne, vielleicht können wir mal zusammen backen.

Es erübrigt wohl zu sagen, dass ich begeistert war als die Amerikanerin Sally, mein persönliches Blogvorbild, zum ersten Mal zum monatlichen Baking Challenge aufrief. Ich war insbesondere begeistert, als sie im Mai 2017 aufrief ihre Erdbeer-Biskuitrolle nachzubacken. Wenn du gerne mehr dazu erfahren möchtest, kannst du hier nachlesen (nur auf Englisch).

Warum ich begeistert war als sie aufrief ihre Biskuitrolle nachzubacken? Weil ich Biskuitrollen liebe. Ich habe schon viele gebacken. Besonders als Teenager. Dann irgendwann nicht mehr. Wieso, weiß ich auch nicht. Deshalb war ich umso mehr begeistert, als sie mich wieder an meine geliebte Biskuitrolle erinnerte. Biskuitrollen sind so einfach zu machen und schmecken so wunderbar luftig und lecker. Viele haben irgendwie Angst davor sie zu machen, aber ganz ehrlich, so schwer sind sie gar nicht.

Ich kramte also meine ganzen Rezeptbücher aus und suchte mein Lieblingsrezept bzgl. Biskuitrollen. Hier ein paar Tipps, was man beachten sollte, wenn man Biskuit bäckt:

  1. Eier sind der wichtigste Bestandteil eines luftigen Biskuits. Kaufe nur welche in guter Qualität und sieh zu, dass sie Zimmertemperatur haben, wenn du sie verarbeitest.
  2. Das Eiweiß muss die richtig Konsistenz haben. In der Vergangenheit beging ich oft den Fehler, dass ich die Reihenfolge falsch anging. Ich machte also erst den Baiser und machte mich dann ans Werk mit den Eigelben. Wenn ich mit dem Teil fertig war, sah mein geschlagenes Eiweiß jedoch schon wieder ziemlich traurig aus. Jetzt habe ich die Reihenfolge umgedreht und achte auch darauf, dass das Eiweiß lang genug geschlagen wird. Am besten kann man das erkennen, wenn man den Abruck der Rührstäbe gut im Baiser sieht (siehe Bild unten).
  3. Verwende nicht nur Mehl, sondern auch einen kleinen Anteil Speisestärke. Dadurch wird die Biskuitrolle viel luftiger.
  4. Siebe das Mehl und die Stärke unbedingt vor Verwendung.
  5. Verrühre das Eigelb mit dem Baiser nicht zu lange. Wenn vom Baiser zu viel Luft entweicht, wird der Biskuit am Ende nicht gut aufgehen. Es ist auch mehr ein Unterheben als Rühren. Ich mache immer die Bewegung der Nummer 8 mit dem Holzlöffel.
  6. Lass den Biskuitteig nie stehen, sondern verbacke ihn sofort. Auch der Backofen sollte gut vorgeheizt sein.
  7. Verwende nur Backpapier für die Form und keine Form des Fetts, denn sonst wird der Biskuit auch nicht aufgehen. Gerade bei einer Biskuitrolle bietet es sich an Backpapier zu verwenden, da du dann ganz leicht das Papier abziehen kannst.
  8. Sobald die Rolle aus dem Ofen kommt, sollte sie auf ein feuchtes Handtuch gestürzt und sofort aufgerollt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Teig bricht. 

Aber nun endlich zur Erdbeer-Biskuitrolle. Erdbeeren passen meiner Meinung nach besonders gut zu einer Biskuitrolle, da sie nicht ganz so dominant sind wir Himbeeren. Wenn du auf Himbeeren stehst, schau dir doch mal diese Eclairs mit Himbeerfüllung (nur auf Englisch) an.

Im Grunde ist das unten genannte Rezept mein Lieblingsbiskuitteig mit Erdbeercreme. Ohne Lebensmittelfarbe oder seltsamen Zutaten. Ganz einfach und super lecker.

Wer mich kennt, weiß, dass ich bei allem immer ganz viel Füllung mag (auch bei Soßen ist das so). Aus diesem Grund ergibt das unten genannte Rezept sehr viel Füllung. So viel, dass du die Rolle auch außen mit Füllung bestreichen kannst. Ich habe auch dann nochmal Minzblätter und frische Erdbeeren auf die Füllung gepackt. Wenn du sie lieber mit Puderzucker bestäuben willst, mach nur die Hälfte der Füllung.

So, jetzt aber ran!

Ursprung: Biskuitrolle von Springlane, Erdbeerfüllung von Chefkoch

Erdbeer-Biskuitrolle

Print Recipe
Serves: Eine reguläre Biskuitrolle Cooking Time: 30min Vorbereitung + 10min backen

Ingredients

  • Biskuitrolle
  • 5 Eier, Größe L, Zimmertemperatur
  • 100 gr weißer Zucker
  • 75 gr Mehl, Type 405
  • 30 gr Speisestärke
  • Eine Messerspitze Backpulver
  • Eine Prise Salz

  • For the strawberry cream filling
  • 300 gr frische oder gefrorene Erdbeeren
  • 150+ 50 ml Milch
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 2 EL weißer Zucker
  • 175 gr Butter, Zimmertemperatur
  • 175 gr Frischkäse
  • 50 gr weißer Zucker
  • Ca. 6 frische Erdbeeren und Minzblätter zum Garnieren

Instructions

1

Für die Biskuitrolle den Ofen auf 200 Grad vorheizen und ein normales Backblech mit Backpapier auslegen.

2

Die Eier trennen. Die größere Schüssel für das Eigelb verwenden, für das Eiweiß eine Glas- oder Metallschüssel. Insbesondere beim Eiweiß darauf achten, dass die Schüssel komplett fettfrei ist.

3

Die Eigelbe mit dem Zucker so lange schlagen, bis die Farbe deutlich heller geworden ist und die Masse dicklich.

4

Die Rührstäbe gründlich reinigen und die Eiweiße zunächst auf mittlerer Stufe mit einer Prise Salz schlagen und dann auf höchster Stufe zu Baiser schlagen.

5

Das Baiser auf die Eigelbmasse geben und das Mehl und die Stärke drübersieben.

6

Mit einem Holzlöffel das Eiweiß und Mehlgemisch vorsichtig unterheben, dabei versuchen, dass das Eiweiß möglichst wenig an Volumen verliert.

7

Auf das vorbereitete Backblech geben und ca. 8-10min nach Sicht backen.

8

Währenddessen ein Küchentuch befeuchten, auf das die Rolle gestürzt werden kann.

9

Die Biskuitrolle sofort auf das Tuch stürzen, das Backpapier abziehen und die Rolle mit dem Tuch aufrollen (siehe Bild).

10

Für die Erdbeerfüllung die Erdbeeren und 150 ml Milch in einem Topf zum Kochen bringen. Sobald die Erdbeeren weich werden, pürieren und nochmals aufkochen lassen.

11

Das Vanillepuddingpulver und 2 EL Zucker mit 50ml Milch in einer Tasse anrühren und zu den kochenden Erdbeeren geben und nochmals für ca. 2 min aufkochen lassen.

12

Die Mischung entweder im Kühlschrank oder Tiefkühlfach abkühlen lassen.

13

Währenddessen die Butter mit 50gr Zucker und dem Frischkäse cremig rühren, dann die abgekühlte Erdbeermasse löffelweise einrühren bis eine gleichmäßige Masse entstehet. Wieder im Kühlschrank mit Frischhaltefolie abgedeckt abkühlen lassen.

14

Die Biskuitrolle wieder auseinanderrollen, das Tuch entfernen und mit Erdbeercreme bestreichen. Dabei einen Rand von ca. 1 cm lassen.

15

Rolle aufrollen und weitere Creme außen bestreichen.

16

Die frischen Erdbeeren dünn schneiden und mit den Minzblättern dekorativ auf der Rolle verteilen.

Notes

Die Erdbeer-Biskuitrolle kann eingefroren werden. Sowohl nur die Rolle ohne Füllung als auch komplett. Ohne Füllung in Frischhaltefolie packen, mit in einen luftdichten Behälter. Auch die Creme kann man einen Tag vorher vorbereiten. Dazu dann aber vorab auf Zimmertemperatur bringen, sonst lässt sich sich schlecht streichen. Da sie Butter enthält, wird die Creme fester, wenn man sie im Kühlschrank aufbewahrt. Natürlich kann man die Biskuitrolle auch anders befüllen. Lemon Curd (Zitronencreme, mascarpone usw. sind nur ein paar Ideen. Die Rolle sollte innerhalb weniger Tage gegessen werden und kühl aufbewahrt werden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    thesnowwoman
    Samstag, der 13. Mai 2017 at 20:30

    It turned out beautifully!

    • Reply
      Jenny
      Samstag, der 13. Mai 2017 at 20:39

      Thank you so much!

  • Reply
    Anna (teigliebe)
    Sonntag, der 2. Juli 2017 at 17:22

    Die sieht tatsächlich super lecker aus, liebe Jenny!

    • Reply
      Jenny
      Sonntag, der 2. Juli 2017 at 17:37

      Danke, Anna! Die habe ich mittlerweile schon einige Male gebacken, sie kommt immer gut an, Biskuitrolle ist einfach DAS Sommergebäck, so schön luftig leicht und lecker!

    Leave a Reply