Baiser mit Zitronencreme, glutenfrei

Brauchst du Ideen, was du mit übrig gebliebenen Eiweiß anstellen sollst? Meine Antwort lautet: Baiser. Baiser ist sehr vielseitig einsetzbar und kann mit viel kombiniert werden, da es einen sehr milden Geschmack hat. Das beste ist, dass man eigentlich nur noch Zucker braucht, um guten Baiser zu machen.

Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn es um die Füllung geht, schau einfach, was du noch da hast. Alle möglichen Früchte, Vanillecreme, Frischkäse, Sahne, Joghurt und ähnliches passen ganz hervorragend. Heute entschied ich mich für Baiser mit Zitronencreme, meiner Meinung nach eine perfekte Kombo.

OK, dann lass uns mal dieses leckere Dessert machen.

Ursprung: Zitronencreme leicht abgewandelt von Sally’s Baking Addiction (auf Englisch)

Baiser mit Zitronencreme

Print Recipe
Serves: Je nach Größe ca. 10 gefüllte Baisers Cooking Time: 30min Vorbereitung + 90min backen

Ingredients

  • Baiser
  • 4 Eiweiß
  • 200 gr weißer Zucker

  • Zitronencreme
  • 4 Eigelb
  • 80-120 gr weißer Zucker (dazu testen wie süß man die Creme haben will)
  • Abrieb von drei großen Zitronen
  • Saft von drei großen Zitronen
  • 80 gr weiche Butter

Instructions

1

Für das Baiser die Schüssel und den Mixer gut säubern. Beides muss komplett fettfrei sein. Man kann auch noch alles mit einem Stückchen Zitrone oder Essig abreiben, um ganz sicher zu sein.

2

Dann die Eier trennen und dabei darauf achten, dass kein Eigelb zu den Eiweißen gelangt. Die Eiweiße auf mittlerer Stufe 2-3min schlagen, währenddessen eine Prise Salz einstreuen. Nun langsam den Zucker hinzufügen.

3

Das Baiser weiter auf der höchsten Stufe schlagen. Es sollte langsam anfangen zu glänzen und steifer werden. So lange schlagen, bis es richtig steif ist. Das dauert insgesamt ca. 7min. Man kann auf unterschiedliche Art testen, ob das Baiser steif genug ist. Ein Test ist die Schüssel umzudrehen, wenn kein Baiser herauskommt, ist es steif genug. Ein weiterer Test besteht darin etwas Baiser zwischen den Fingern zu reiben. Wenn man keine Zuckerkörnchen mehr fühlt, hat sich der Zucker gut aufgelöst.

4

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

5

Baiser in eine Spritztülle mit großer Sternform füllen (natürlich kann man auch von einer kleinen Plastiktüte einfach eine Ecke abschneiden) und Kreise auf das Backpapier spritzen. Dabei im Zentrum beginnen und nach außen kreisend spritzen. Es sollten ca. 8-10 Kreise auf ein Blech passen.

6

Baiser bei 90 Grad für 90min trocknen lassen. Sie sollten sich leicht vom Backpapier lösen. Falls sie noch kleben, einfach noch eine halbe Stunde weiter trocknen und gerne auch über Nacht im Ofen lassen.

7

Baiser hält sich ca. eine bis zwei Wochen in luftdichten Behältern.

8

Für die Zitronencreme alle Zutaten außer die Butter in einen mittelgroßen Topf geben. Dazu vorher prüfen, ob der Topf in einen größeren Topf passt ohne den Boden zu berühren, da man die Creme im Wasserbad zubereitet.

9

In den größeren Topf einige Zentimeter Wasser einfüllen und Wasser zum Kochen bringen. Dann die Temperatur reduzieren und den kleineren Topf mit den Zutaten einstellen. Das Wasser sollte nicht mehr kochen, sondern nur leicht blubbern.

10

Wichtig ist, die ganze Zeit mit einem Schneebesen zu rühren. Es dauert ca. 10min bis die Creme dicklich wird. Sollte die Creme nach 10min immer noch nicht andicken, leicht die Temperatur des Wassers erhöhen. Dabei aber aufpassen, dass die Creme nicht gerinnt.

11

Die Creme noch ca. 1-2min weiterrühren bis sie richtig dick geworden ist und dann langsam die Butter in einzelnen Stücken unterrühren.

12

In einen verschließbaren Behälter geben und abkühlen lassen.

13

Die Baiserkreise mit Zitronencreme bestreichen und je einen weiteren Kreis draufsetzen. Lecker!

Notes

Die Zitronencreme hält sich gut gekühlt ca. 10 Tage und kann auch eingefroren werden. Über nach im Kühlschrank auftauen lassen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Sofia
    Donnerstag, der 1. Juni 2017 at 07:50

    Hi Jenny! This recipe looks so refreshing and perfect for spring/summer. Love the puffy meringue!

    • Reply
      Jenny
      Donnerstag, der 1. Juni 2017 at 08:01

      It is perfect, I love it, too!

    Leave a Reply