Aprikosen-Quark-Taschen

Wenn es fotogenes Obst gibt, dann sind das Aprikosen! Ich liebe die Farbe von Aprikosen. Unsere Wohnzimmerwand ist in dieser Farbe und ich bin weiterhin begeistert. So schön warm und freundlich. Ich freue mich deshalb heute besonders, dass ich Aprikosentaschen vorstellen darf. Sie schmecken genauso sommerlich wie sie aussehen: am besten munden sie warm. Sie sind gleichzeitig so schön erfrischend. Ich mag sehr gerne Aprikosen einfach so, aber wenn ich sie in einem Kuchen oder ähnliches verarbeiten darf, geht bei mir die Sonne auf. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass ich sie endlich einsetzen kann in diesen Aprikosen-Quark-Taschen.

Sarah vom Blog Das Knusperstübchen hat eingeladen bei ihr mitzumachen beim Knuspersommer. Dabei geht es darum, dass man sein liebstes Sommerrezept per Link vorstellt. Man kann sogar am Ende etwas gewinnen.

Knuspersommer_Banner500x500_final

Für mich war sehr schnell klar, mein neues Sommer-Lieblingsrezept ist definitiv dieses. Es verkörpert Sommer pur, der hier dieses Jahr in Hamburg leider eher selten anzutreffen ist. Deshalb nun also Bühne frei für diese super leckeren Aprikosen-Quark-Taschen:

Ursprung: Baking Barbarine

Aprikosen-Quark-Taschen

Print Recipe
Serves: Zwischen 12-14, je nach Größe Cooking Time: 30min Vorbereitung + 20min backen

Ingredients

  • Hefeteig
  • 500 gr Mehl, Type 405
  • 80 gr weißer Zucker
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 Packung Trockenhefe oder ein halber Würfel Frischhefe
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 100 ml Öl
  • 1 Ei

  • Füllung
  • 1 Ei
  • 80 gr weißer Zucker
  • 1 TLVanilleextrakt oder 1 Packung Vanillezucker
  • 40 gr weiche Butter
  • 150 gr Quark oder Frischkäse
  • 1/2 Packung Vanillepudding (instant)
  • 12-14 Aprikosen, eine pro Tasche

Instructions

1

Für den Hefeteig Mehl, Zucker, Backpulver und Hefe in eine große Schüssel geben.

2

Die Milch aufwärmen, bis sie lauwarm ist (sie darf nicht kochen!) und das Öl und Eigelb hinzufügen. Diese Mischung zur Mehlmischung geben.

3

Den Teig ca. 5 Minuten zu einem Teig kneten, falls nötig Mehl hinzufügen. Der Teig sollte sich weich und elastisch anfühlen, jedoch nicht an den Fingern kleben. Zu einem Ball formen und kurz ruhen lassen.

4

Für die Quarkfüllung in einer kleineren Schüssel das Ei mit dem Zucker und Vanilleextrakt cremig aufschlagen bis deutlich hellere Farbe.

5

Butter, Quark und Vanillepuddingpulver hinzufügen und verrühren bis die Masse cremig und seidig ist.

6

Ofen auf 180 Grad vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier auslegen.

7

Den Teig in zwei gleichgroße Teile teilen. Den ersten Teil in ein großes Rechteck ausrollen (auch wenn dies Hefeteig ist, kann dies sofort erfolgen). In Rechtecke a 10cmx15cm schneiden. Eine Teighälfte sollte 6-7 solcher Rechtecke ergeben.

8

Nun auf eine Seite des Rechtecks einen ordentlichen Teelöffel Quarkfüllung geben, die Aprikose halbieren, eine Hälfte mit Schnitt nach oben draufsetzen und die zweite Hälfte kleinschneiden und drumherum legen.

9

Mit dem übrig gebliebenen Eiweiß die Ränder der Rechtecke einpinseln. Dann pro Rechteck die jeweils leere Seite über die mit Füllung klappen und an den Rändern gut zukleben. Falls gewünscht, evtl. zuvor noch kleine Sternchen oder ähnliches in die leere Seite stechen (siehe meine Bilder) bevor man sie umklappt. Mit dem restlichen Eiweiß bestreichen.

10

Ca. 20min auf mittlerer Schiene backen.

11

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Notes

Es ist möglich nur einen Teil des Teiges sofort zu verarbeiten und am Folgetag den Rest zu machen. Dazu in Frischhaltefolie im Kühlschrank lagern. Die Taschen schmecken definitiv frisch am besten.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    TurksWhoEat
    Freitag, der 28. Juli 2017 at 16:42

    I looove apricots! These look so light and delicious!

    • Reply
      Jenny
      Freitag, der 28. Juli 2017 at 16:47

      Yes, I love them, too! I just made apricot jam so that I can enjoy some of this summer flavor in winter.

  • Reply
    Liz
    Freitag, der 28. Juli 2017 at 20:37

    These look delicious. The apricot color is one my own favorites as well, several of my garden roses are shades of it. Lovely.

    • Reply
      Jenny
      Freitag, der 28. Juli 2017 at 21:15

      Hey Liz, happy co-hosting! Yes, I feel apricots look and taste like summer. I lke my surroundings to be in this color.

  • Reply
    Angie | Fiesta Friday
    Samstag, der 29. Juli 2017 at 13:19

    Where was this recipe when I had a big bag of apricots! It was a struggle to eat them; they were a little dry. That’s why I sometimes hate buying apricots, I don’t know how to pick juicy ones. But just like you, I find the color irresistible. This is a great recipe, btw. I’m a sucker for anything with cream cheese! Definitely will be trying this. Thanks for cohosting, Jenny! 😘

    • Reply
      Jenny
      Samstag, der 29. Juli 2017 at 14:19

      Hi Angie, thanks for the compliments! This recipe also works with dry apricots.
      Hope you are enjoying your holiday!

  • Reply
    frugal hausfrau
    Samstag, der 29. Juli 2017 at 19:09

    Oh, yum! And aren’t apricots pretty? I had a photo on my blog once with an apricot half and my sister freaked out – she thought it was a big old raw egg yolk, lol! But hopefully my pics are getting better these days!

    • Reply
      Jenny
      Samstag, der 29. Juli 2017 at 20:36

      For sure!

  • Reply
    Candi
    Donnerstag, der 10. August 2017 at 16:11

    Jenny these look so good!!!

    • Reply
      Jenny
      Donnerstag, der 10. August 2017 at 16:22

      Thank you!

    Leave a Reply