Thailändisches Hähnchen-Ramen (kann vegan zubereitet werden)

Thai Chicken Ramen

Du suchst ein gesundes, einfaches und schnelles Mittagessen? Dann bist du hier richtig. Dieses thailändische Hähnchen-Ramen ist perfekt. Es ist einfach zuzubereiten und kombiniert ganz wunderbar die asiatischen Aromen auf unaufdringliche Weise. Ich musste mir gleich ein weiteres Schüsselchen füllen. Wenn man es ohne Hähnchen zubereitet, ist es vegan. Ich finde es auch toll, dass ich keine Probleme hatte alle Zutaten im Supermarkt zu finden, wir mussten nicht in den Asia-Laden. Das finde ich immer besonders gut, nicht extra für eine Zutat noch in ein anderes Geschäft zu müssen.

Es mag vielleicht etwas seltsam klingen, aber ich finde ja immer, dass man es meinen Bildern ansieht, wenn es mir gemundet hat. In diesem Fall setzten wir uns also an den Tisch, wir aßen völlig schweigend, ganz versunken im Genuss (dass kein Wort geredet wurde, ist ein gutes Zeichen, wir wollten einfach genießen) und dann schaute ich also meinen Mann an und meinte: „Findest du nicht auch, dass ich dieses Rezept auf meinem Blog posten sollte?“ Er nickte nur schweigend, den Mund voller Nudeln und nahm sich den nächsten Löffel.

Thai Chicken RamenWir aßen also auf, ich wusch schnell die Schüsselchen ab, füllte sie also wieder auf und schoß die Bilder. Direkt nach dem Essen. Findest du nicht auch, dass man es sehen kann, dass es mir wirklich gut geschmeckt hat? Diese Farben! Dieses Gemüse, die Explosion der Aromen und dieser Geschmack!

Thai Chicken Ramen

Ursprung: leicht angepasst von Cooking Classy (auf Englisch)

Thailändisches Hähnchen-Ramen

Print Recipe
Serves: 4 Cooking Time: 25min

Ingredients

  • 1 große Hähnchenbrust
  • 1 Zwiebel in Ringe geschnitten
  • 1 Möhre der Länge nach halbiert
  • Erdnussöl
  • 1 gewürfelte Paprika
  • 1 weitere Möhre, der Länge nach in Streifen geschnitten
  • 4 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 1 EL grüne Currypaste
  • 400 ml Kokosnussmilch
  • 1 EL Fischsauce
  • 2 Packungen Ramen-Nudeln
  • 1 EL frisch gepresster Limettensaft
  • Koriander nach Geschmack
  • Optional: ungesalzene Erdnüsse und Sesam nach Bedarf

Instructions

1

Die Hähnchenbrust mit der Zwiebel und Möhre in einen großen Topf geben und mit einem Liter Wasser auffüllen. Zum Kochen bringen und Gewürze nach Geschmack hinzufügen, z.B. Salz und ein Lorbeerblatt. 20min köcheln lassen.

2

Währenddessen das Gemüse schneiden und das Ramen vorbereiten. Dazu das Erdnussöl in eine große Pfanne geben und die Paprika, Möhre und drei der Frühlingszwiebeln darin andünsten. Dann die Currypaste dazugeben und nochmals eine Minute kurz mitanbraten.

3

Die Hähnchenbrühe, die entstanden ist, zu dem Gemüse geben, genau wie die Kokosnussmilch und Fischsauce. Erneut zum Kochen bringen.

4

Dann Hitze reduzieren, die Nudeln hinzugeben und vier Minuten mit Deckel ziehen lassen.

5

Währenddessen das Hähnchen in kleine Teile zupfen, zum Ramen geben, Limettensaft und Koriander hinzufügen.

6

Nach Geschmack die letzte Frühlingszwiebel mit weiteren gehackten Koriander mischen und mit Erdnüssen und Sesam abschmecken.

Thai Chicken RamenThai Chicken Ramen

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Petra
    Sonntag, der 22. Oktober 2017 at 22:43

    This sounds so fresh and super delicious! Warming and comforting and still bright and inviting! Thank you for sharing this with us at Fiesta Friday! 🙂

    • Reply
      Jenny
      Montag, der 23. Oktober 2017 at 06:58

      Thanks for your kind words!

    Leave a Reply