Süße Kürbisbrötchen (vegan)

pumpkin roll

Ich bin über dieses Rezept gestolpert und hab mich gleich verliebt. Vielleicht geht es dir ähnlich? Diese süßen Kürbisbrötchen sind perfekt zum Frühstück. Falls du ein Thanksgiving Dinner planst, kann ich sie nur empfehlen. Sie sind aus Hefeteig, enthalten Kürbispüree und werden dann in Kürbisse geformt. Sie sind auch vegan.

pumpkin roll

Für diese Brötchen muss man nicht viel tun, das meiste macht die Hefe, einzig sie vom Garn zu befreien war etwas schwierig. Erst war ich zu ungeduldig und wollte es gleich machen, als sie gerade frisch aus dem Ofen kamen, dann sind sie jedoch noch zu weich. Zu lange zu warten ist aber auch nicht gut. Dann hatte ich auch ein wenig Angst, dass sie kaputt gehen würden, wenn ich zu sehr am Garn zog. Im Endeffekt muss man aber kräftig an einer möglichst unauffälligen Stelle ziehen (z.B. am Brötchenboden), dann klappt das schon. Wenn du ganz genau hinschaust, wirst du auch die kleinen Löcher auch den Fotos sehen, wo ich das Garn rausgezogen habe. Ich finde, das macht sie noch authentischer, findest du nicht?

pumpkin rollsDiese Kürbisbrötchen sind schön weich, saftig und fluffig, genau wie ich es mag. Wir haben sie zum Frühstück mit Erdnussbutter, Marmelade oder auch Frischkäse verspeist. Sicherlich kann man sie auch mit Zimt- oder Ingwerbutter essen, insbesondere, wenn man sie zu Thanksgiving vorbereitet. Ich habe noch mehr Kürbispüree zum Originalrezept hinzugefügt, da ich meine Brötchen gerne saftig und fluffig mag und gerne vermeide künstlich zu färben. Wie gesagt sind die Brötchen recht einfach in der Zubereitung, man braucht, wie immer bei Hefeteig, nur etwas Geduld. Einzig mit dem Garn zu hantieren ist etwas komplizierter. Aber wenn man den richtigen Zeitpunkt abwartet, um es rauszuholen, ist auch das dann keine Schwierigkeit mehr.

Viel Spaß beim Nachbacken!

PS: Natürlich kann man sich den Stress mit dem Garn auch schenken und einfache Brötchen formen, sie sehen dann zwar nicht so toll aus, schmecken aber auch hervorragend.

Süße Kürbisbrötchen

Print Recipe
Serves: 12 Cooking Time: 20min Vorbereitung + 1 ½ hrs gehen lassen + 20min backen

Ingredients

  • 20 gr Frischhefe
  • 120 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Zuckerrübensirup (oder Honig)
  • 450 gr Kürbispüree
  • 800-900 gr backstarkes Mehl, Type 550
  • 2 TL Salz
  • Garn
  • Kürbiskerne

Instructions

1

Die Hefe im Wasser und Zuckerrübensirup auflösen und ca. 10min stehen lassen.

2

Das Kürbispüree unterrühren, im Anschluss Mehl und Salz einkneten.

3

Den Teig per Hand ca. zehn Minuten kneten, er ist relativ klebrig. Nicht zu viel Mehl verwenden, da die Brötchen sonst nicht locker werden. Der Teig muss sich elastisch anfühlen.

4

Ca. eine Stunde oder bis sich das Volumen verdoppelt hat, abgedeckt gehen lassen. Ich stelle die Schüssel dazu immer in den kurz auf 70 Grad vorgeheizten Ofen (Ofen muss dann aber wieder ausgemacht worden sein!).

5

Teig noch einmal kurz durchkneten, 12 kleine Brötchen formen (sie gehen nachher noch stark auf) und jeweils 3 Garne im Sternmuster um sie herumwickeln. Nicht zu tief und zu fest einwickeln, da der Teig noch aufgeht. Eine Bildanleitung gibt es hier. Das Garn sollte auch nicht zu dick sein, gut ist ganz normales Nähgarn.

6

Teiglinge auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen und nochmal ca. 20min abgedeckt gehen lassen. Derweil Ofen auf 170 Grad vorheizen und ca. 18-20min backen.

7

Die Brötchen ca. 20min kühlen lassen bevor man das Garn entfernt. Dazu entknoten und an einer möglichst unauffälligen Stelle (z.B. am Boden des Kürbisses) am Garn ziehen. Will man zu früh mit dem Herausziehen loslegen, beschädigt man die Kürbisbrötchen.

8

Pro Brötchen einen Kürbiskern als Stiel verwenden.

pumpkin roll

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Angie | Fiesta Friday
    Freitag, der 3. November 2017 at 13:57

    They’re just the most adorable rolls I’ve ever seen in my life! I MUST make them!

    • Reply
      Jenny
      Freitag, der 3. November 2017 at 14:03

      Yes! I agree.

  • Reply
    Justyna
    Freitag, der 3. November 2017 at 16:55

    Wow, I love the seasonally inspired shape and how easy this recipe really is! Brilliant! I might give it a go next weekend 🙂 Thanks for sharing!

    • Reply
      Jenny
      Freitag, der 3. November 2017 at 17:04

      You are welcome! Tell me how they turned out!

  • Reply
    Antonia
    Freitag, der 3. November 2017 at 22:16

    These are just awesome and I bet they are perfect for breakfast! I think I might have to take your shortcut, and make them into rolls, and skip the yarn! Although, they are really beautiful this way! Thank you for bringing your adorable and delicious seasonal rolls to Fiesta Friday this week! Happy Fiesta Friday!

    • Reply
      Jenny
      Freitag, der 3. November 2017 at 23:25

      Sure, make them into simple rolls, will not change their delicious taste 😊

  • Reply
    Jhuls | The Not So Creative Cook
    Samstag, der 4. November 2017 at 05:56

    Ahhhh, these are too adorable to eat! I have been seeing such cute pumpkins without knowing that they are pumpkin rolls – how awesome! Thanks for sharing these lovely rolls, Jenny! Happy Fiesta Friday!

    • Reply
      Jenny
      Samstag, der 4. November 2017 at 07:20

      You are welcome!

    Leave a Reply