Gastbeitrag: Gipfel-Baisers von Lisha von MainBacken

Ich bin großer Baiser-Fan. Deshalb gibt es auf diesem Blog auch französische Macaron, Baiser-Nester, Rhabarber-Pie mit Eiweißhaube und Baisertraum auf Beeren, nur um ein paar zu nennen, obwohl mein Blog noch nicht soooo alt ist. Umso mehr hat es mich deshalb gefreut, dass Lisha vom Blog MainBacken auch etwas aus Eiweiß zur Kaffeetafel-Aktion mitgebracht hat. Ich organisiere nämlich ein Blogevent, bei dem die Idee ist, dass du etwas Selbstgebackenes mit jemanden teilst. Weitere Details erfährst du hier, die Aktion geht noch bis zum 15.03.18.

Einladung_zur_Kaffeetafel

Aber bevor ich hier so lange schwafele, lassen wir Lisha selbst zu Wort kommen:

Meinen allerherzlichsten Glückwunsch zum ersten Bloggeburtstag, liebe Jenny. Menschen (bzw. Babys) kriegen von ihrem ersten Geburtstag nicht viel mit und der kann ruhig mal in die Hose gehen. Aber bei einem Blog sieht das ganz anders aus! Mit einem Jahr trennt sich die Spreu vom Weizen und viele ambitionierte Hobby-Bäcker geben auf. Was Jenny hier auf jennyisbaking.com aber in diesen kurzen Monaten aufgebaut hat, ist wirklich wunderbar. Ich liebe die klare Handschrift, die alle deine Beiträge und Bilder tragen und die Herzlichkeit, die sie verströmen. Ein wunderschöner Kontrast zu meine Blogstil, der (wenn auch ebenfalls von Herzen) ein klein wenig derbe daher kommt. Ich bin Lisha und auf MainBacken.com blogge ich seit nun knapp drei Jahren (mein Bloggeburtstag kommt direkt nach Jenny’s Paaaaaaaarty) über die süßen Seiten des Lebens. Bloß nicht zu kompliziert, mit einem kreativen Twist und natürlich dem zuvor erwähnten derben Frankfurter Charme.

Auf Jennys Backblog bin ich tatsächlich aufmerksam geworden, weil sie häufig auf MainBacken Kommentare hinterlassen hat. Und siehe da – hinter den netten Kommentaren versteckte sich ein wunderschöner Blog. Deshalb bin ich total glücklich, mit einem Beitrag zur Kaffeetafel dabei sein zu dürfen und wünsche Jenny noch mal alles Gute und Liebe zum Blog-Geburtstag!

Aber jetzt natürlich zur wichtigen Frage: Was hab ich euch mitgebracht? Etwas Pragmatisches, Einfaches und Köstliches: Gipfel-Baisers! Das ist kleines Eiweißgebäck, ein wenig mit Lebensmittelfarbe eingefärbt (optional) und mit der Spitze in Schokolade getaucht. Nicht nur, dass sie unfassbar köstlich sind, nein, sie passen ganz toll zum Kaffee und man kann sie super vorbereiten und in einer Dose über mehrere Tage aufbewahren. Jetzt geht’s zum Rezept und ihr werdet sehen: Ist ganz einfach!

Ursprung: Lisha von MainBacken teilt hier ihr Rezept

Gipfel-Baiser oder Küsschen

Print Recipe
Serves: Je nach Größe 24-30 Gipfel-Baisers Cooking Time: 20min Vorbereitung + 40 min backen

Ingredients

  • 3 Eiweiß (ca. 120gr)
  • 240gr Zucker (bzw. doppeltes Gewicht vom Eiweiß)
  • Eine Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt, siehe hier wie man es selbst herstellen kann
  • 100gr Schokolade nach Geschmack
  • Nach Belieben etwas Lebensmittelfarbe (Gel)
  • Nach Belieben ein paar Streusel

Instructions

1

Heizt den Ofen auf 100°C Umluft vor.

2

Die Eier sauber trennen und das Eiweiß abwiegen. Die doppelte Menge an Zucker beiseite stellen.

3

Das Eiweiß auf mittlerer Stufe ein paar Minuten aufschlagen. Nach etwa einer Minute das Salz hinzufügen. Den Schnee dann für ungefähr 5 Minuten weiter auf mittlerer Stufe schlagen. Nach und nach den Zucker dazurieseln lassen. Umso mehr ihr rührt, umso fester wird der Eischnee.

4

Ist eure Masse fluffig und nicht mehr körnig, gebt die Vanille und die Lebensmittelfarbe dazu. Bei Gelfarben reicht oft eine Messerspitze. Kurz umrühren und in einen Spritzbeutel füllen (oder mit zwei Löffeln portionieren).

5

Kleine Häubchen auf Backpapier spritzen. Ihr braucht nur wenig Platz zwischen den Baisers lassen, da die Baisers nicht aufgehen. Im vorgeheizten Backofen bei 100°C ca. 40 Minuten backen. Wenn sie sich rückstandslos vom Papier lösen, sind sie fertig. Sonst gebt ihr ihnen noch ein paar Minuten.

6

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Baiser-Spitze in die Schokolade tauchen und abkühlen lassen - wer möchte kann vorher noch mit Streuseln dekorieren.

PS: Ich finde diese Küsschen oder Gipfel-Baisers kann man auch gut direkt selbst mit seinen Gästen machen… oder was hast du zur Kaffeetafel geplant?

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Lizet Flores de Bowen
    Sonntag, der 25. Februar 2018 at 19:10

    Delicious recipe! One of my all time favorite. And these ones are too cute ❤

    • Reply
      Jenny
      Sonntag, der 25. Februar 2018 at 19:29

      Yes, I agree! I will have to make them soon!

    Leave a Reply