Pavlova mit Zitronencreme und frischen Früchten

pavlova with lemon curd

Dieses Jahr wollte ich zu Ostern etwas Leichtes und Luftiges machen. Da passt Pavlova ganz hervorragend. Ich entschied mich ein Pavlova mit Zitronencreme und frischen Früchten zu kreiern. Pavlova, was? Nach meiner Recherche ist Pavlova das Nationaldessert Australiens oder Neuseelands, beide Länder streiten sich immer noch, wer es als erstes erfunden hat. Fakt ist, dass in den 20ern die russische Ballerina Anna Pavlova beide Länder bereiste und das Dessert ihr zu Ehren erfunden worden sein soll. Es besteht aus Baiser, das als großes Nest geformt wird, in das dann Schlagsahne und frische Früchte kommen.

pavlova with lemon curdPavlova in seiner Leichtigkeit schien mir perfekt zu Ostern. Wenn ein Feiertag Hoffnung ausdrückt, dann doch Ostern, oder?

pavlova with lemon curdDie Baisermasse ist im Gegensatz zu regulärem Baiser nur außen knusprig. Durch den Zusatz von etwas Essig und Speisestärke ist das Innere ähnlich zu Marshmallows, sehr luftig und cremig. Normalerweise wird ein Pavlova mit Schlagsahne gefüllt, jedoch schien mir das etwas langweilig, also entschied ich mich die Schlagsahne etwa zu süßen und noch Vanilleextrakt und Zitronencreme hinzuzufügen. Obenauf gibt es dann nochmal volle Wucht Zitronencreme, bevor frische Heidelbeeren den Abschluss bilden. Ein Hingucker ist Pavlova auf jeden Fall, glutenfrei und als besonderes Dessert, das nicht zu zeitaufwändig ist, zu Ostern perfekt.

pavlova with lemon curd

Pavlova mit Zitronencreme

Print Recipe
Serves: Ein Pavlova mit ca. 20-24cm Durchmesser Cooking Time: 30min Vorbereitung + 2 hrs backen

Ingredients

  • Pavlova
  • 4 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 200 gr weißer Zucker
  • 1/2 TL weißer Essig
  • 2 TL Speisestärke

  • Zitronencreme
  • 4 Eigelb
  • 80-120 gr weißer Zucker (dazu testen wie süß man die Creme haben will)
  • Abrieb von drei großen Zitronen
  • Saft von drei großen Zitronen
  • 80 gr weiche Butter

  • Sahnefüllung und Deko
  • 200 ml/gr Sahne
  • 20 gr weißer Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt, siehe hier wie man es selbst herstellen kann
  • 2 EL der Zitronencreme von oben
  • Zitrone, Heidelbeeren und frische Blumen

Instructions

1

Für das Pavlova zunächst auf Backpapier einen Kreis von ca. 20-24 cm Durchmesser aufmalen, ich nehme dazu eine Springform als Vorlage. Backpapier umdrehen und auf ein Backblech legen.

2

Dann Baiser vorbereiten. Dazu die Schüssel und den Mixer gut säubern. Beides muss komplett fettfrei sein. Man kann auch noch alles mit einem Stückchen Zitrone oder Essig abreiben, um ganz sicher zu sein.

3

Dann die Eier trennen und dabei darauf achten, dass kein Eigelb zu den Eiweißen gelangt. Die Eiweiße auf mittlerer Stufe 2-3min schlagen, währenddessen eine Prise Salz einstreuen. Nun langsam den Zucker hinzufügen und auf höchster Stufe weiterschlagen. Es sollte langsam anfangen zu glänzen und steifer werden. So lange schlagen, bis es richtig steif ist. Das dauert insgesamt ca. 7min. Man kann auf unterschiedliche Art testen, ob das Baiser steif genug ist. Ein Test ist die Schüssel umzudrehen, wenn kein Baiser herauskommt, ist es steif genug. Ein weiterer Test besteht darin etwas Baiser zwischen den Fingern zu reiben. Wenn man keine Zuckerkörnchen mehr fühlt, hat sich der Zucker gut aufgelöst. Zum Schluss Essig und gesiebte Speisestärke kurz unterheben.

4

Mit einem Löffel nun das Baiser auf dem vorgemalten Kreis verteilen, dabei sollte in der Mitte eine Mulde sein. Den Rand am besten mit zwei Löffeln und/oder Teigschaber hochziehen. Das Pavlova soll am Ende die Form eines Vogelnestes haben.

5

Baiser bei 100 Grad für eine Stunde trocknen lassen, dann auf 80 Grad reduzieren und eine weitere Stunde trocknen lassen. Pavlova im ausgeschalteten Ofen lassen.

6

Für die Zitronencreme alle Zutaten, außer der Butter, in einen mittelgroßen Topf geben. Dazu vorher prüfen, ob der Topf in einen größeren Topf passt ohne den Boden zu berühren, da man die Creme im Wasserbad zubereitet.

7

In den größeren Topf einige Zentimeter Wasser einfüllen und Wasser zum Kochen bringen. Dann die Temperatur reduzieren und den kleineren Topf mit den Zutaten einstellen. Das Wasser sollte nicht mehr kochen, sondern nur leicht köcheln.

8

Wichtig ist, die ganze Zeit mit einem Schneebesen zu rühren. Es dauert ca. 10min bis die Creme dicklich wird. Sollte die Creme nach 10min immer noch nicht andicken, leicht die Temperatur des Wassers erhöhen. Dabei aber aufpassen, dass die Creme nicht gerinnt.

9

Die Creme noch ca. 1-2min weiterrühren bis sie richtig dick geworden ist und dann langsam die Butter in einzelnen Stücken unterrühren. In einen verschließbaren Behälter geben und abkühlen lassen.

10

Schlagsahne mit Zucker, Vanilleextrakt und Zitronencreme aufschlagen und in das Pavlovanest füllen. Mit Zitronenscheiben, Blaubeeren und frischen Blumen dekorieren und am besten sofort servieren.

Notes

Pavlova schmeckt frisch am besten. Man kann das Baiser-Nest ein bis zwei Tage vorher vorbereiten, darauf achten, dass man es bei Zimmertempartur und luftdicht verschlossen aufbewahrt bevor man es mit Sahne und Früchten füllt.

pavlova with lemon curdIch wünsche frohe Ostern!

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Lizet Flores de Bowen
    Freitag, der 11. Mai 2018 at 18:38

    Making it this weekend. My friend and I are treating us to amazing food for Mother’s Day, and this is the dessert I chose. Already dreaming about it. Great recipe!

    • Reply
      Jenny
      Freitag, der 11. Mai 2018 at 18:39

      Lizet, you have to let me know how it turns out and how you like it! My husband and me were both huge fans, I actually made it for our wedding anniversary 🙂 I still need to make your chipas soon!

      • Reply
        Lizet Flores de Bowen
        Sonntag, der 13. Mai 2018 at 23:10

        It was amazing!! not just delicious, but beautiful. Everybody was impressed. I’ll be making it more often 🙂 Thanks for the recipe!

        • Reply
          Jenny
          Montag, der 14. Mai 2018 at 12:11

          Lizet, I am so happy to hear that! Thanks for letting me know!

    Leave a Reply