Schokoladige Hot-Cross-Buns

Schokoladige Hot-Cross-Buns

Heute gibt es schokoladige Hot-Cross-Buns! Noch nie davon gehört? Das ist ein Brauch aus dem britischen Raum, bei dem das Fasten am Karfreitag mit eben diesen symbolischen Brötchen mit einem Kreuz gebrochen wird. Fand ich sehr passend zum herannahenden Osterfest und habe mir deshalb gedacht, dass ich dieses Rezept auswähle. Ich habe nämlich wieder beim Synchronbacken von Zorra und From-Snuggs-Kitchen mitgemacht. Zorra organisiert schon seit Jahren dieses synchrone Backen. Normalerweise backen alle gleichzeitig genau ein Rezept bei sich zu Hause, in Coronazeiten ist das natürlich noch wichtiger, dass wir uns nicht räumlich treffen.

Schokoladige Hot-Cross-BunsDoch dieses Mal entschied sich Zorra nicht ein Rezept vorzugeben, sondern gleich 25 (!). Teil 1 könnt ihr euch hier anschauen, Teil 2 hier. Ich wusste vor lauter Ideen nicht, was ich nehmen sollte, so viele Brote klangen so gut! Weitere Inspiration holte ich mir dann von Zimt, Zucker und Liebe, die vor kurzem Hot-Cross-Buns mit Schokogeschmack vorstellte. Und weil ich ein sehr großer Schokofan bin (deshalb gibt es auch eine “Schoko-Kategorie” auf dem Blog), dachte ich mir, OK, ich mache Zorras Rezept, aber eben mit Kakao und Schokostückchen statt Feigen und Gewürzen.

Und ich muss sagen, es war alles ziemlich einfach. Im Nachhinein habe ich festgestellt, dass ich hätte den Vorteig eigentlich kneten sollen, ups, das habe ich irgendwie überlesen, geklappt hat es trotzdem. Auch waren meine Gehzeit länger, ich glaube zweieinhalb Stunden habe ich den Teig beim ersten Mal gehen lassen, auch die fertigen Brötchen habe ich beim zweiten Gehen eine Weile ruhen lassen. Dass aber mein Mann, der unangefochtene Brotbäcker unserer Familie, sich gleich ein noch warmes Schoko-Brötchen stibitzt hat, das will was heißen! Wirklich super leckeres Rezept, muss ich schon sagen. Und deshalb präsentiere ich hier ganz stolz diese besonders schokoladigen Cross-Buns.

Schokoladige Hot-Cross-Buns

Ursprung: Kochtopf

Schokoladige Hot-Cross-Buns

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Serves: Zwischen 8-9 Brötchen

Diese schokoladigen Hot-Cross-Buns werden mit einem Vorteig zubereitet. Man braucht etwas Zeit, aber sie sind ganz einfach auch für Backanfänger und sind wunderbar weich und fluffig.

Ingredients

  • Vorteig
  • 75 gr Mehl, Type 550
  • 2 gr Trockenhefe oder 1 gr Frischhefe
  • 50 gr Wasser

  • Hauptteig
  • 110 gr Milch
  • 40 gr Butter
  • 260 gr Mehl, Type 550
  • 30 gr Kakao
  • 2 gr Trockenhefe oder 10 gr Frischhefe
  • 50 gr Schokotropfen oder Chocolate Chips

  • Für das Kreuz
  • 40 gr Mehl, Type 550
  • 1 EL Zucker
  • 50 gr Wasser

Instructions

1

Für den Vorteig alle Zutaten gut miteinander verrühren und abgedeckt oder im Glas über Nacht stehen lassen.

2

Am Folgetag (bei mir war das erst mittags) die Milch mit der Butter leicht erwärmen, sie sollte nicht zu heiß sein. Dann mit dem Vorteig und allen Zutaten bis auf die Schokotropfen miteinander zunächst fünf Minuten auf niedrigster Stufe und anschließend ca. 4 Minuten auf zweitniedrigster Stufe miteinander verkneten, am Ende die Schokotropfen kurz einkneten, ich habe das per Hand gemacht. Abgedeckt ca. 90min bis zu zwei Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

3

Im Anschluss den Teig in acht bis neun gleiche Teile teilen und in einer Auflaufform nochmal ca. 1 1/2 Stunden abgedeckt gehen lassen. Den Ofen auf 210 Grad vorheizen und für das Kreuz die drei Zutaten miteinander verrühren und per Spritztülle auf die Brötchen spritzen. Für ca. 15-18min in den Ofen schieben und backen. Wer mag, kann die noch heißen Brötchen noch mit etwas erhitzter Aprikosenglasur oder warmen Honig bestreichen, ich habe sie pur gelassen.

 

Schokoladige Hot-Cross-BunsAuch wenn ihr dieses Mal Ostern vielleicht nur ganz klein feiert, man kann auch nur für sich den Tisch herrichten und sich etwas Schönes backen. Das werde ich zumindest machen. Wie wäre es mit:

Pavlova mit Lemon-Curd und Heidelbeeren

Süßen Schafs-Cupcakes

Einfachen Schmandplätzchen in Hasenform

Dem amerikanischen Carrot-Cake mit Frischkäse-Frosting

So, und nun auch noch alle anderen, die beim Synchronbacken mitgemacht haben:

Als Organisatoren Zorra vom Kochtop mit Sticky Buns und Sandra vom From-snuggs-kitchen mit schokoladigem Hefezopf.

Teilnehmer waren:

You Might Also Like

19 Comments

  • Reply
    Tina von Küchenmomente
    Mittwoch, der 25. März 2020 at 13:30

    Hallo Jenny,
    gute Wahl und passend zur Osterzeit. Ich habe auch schon Hot-Cross-Buns gebacken, allerdings nicht nach diesem Rezept und ohne Schoki. Ich glaube, das hole ich kurzfristig noch nach, die sehen nämlich oberlecker aus 🙂 .
    Liebe Grüße
    Tina

    • Reply
      Jenny
      Mittwoch, der 25. März 2020 at 14:22

      Danke dir! Mach das auf jeden Fall.

  • Reply
    zorra vom kochtopf
    Mittwoch, der 25. März 2020 at 14:20

    Super Idee, die Buns mit Schoggi zu backen! Muss ich auch mal ausprobieren.

    • Reply
      Jenny
      Mittwoch, der 25. März 2020 at 14:22

      Als Chocoholic ein Muss 😉

  • Reply
    Judith
    Mittwoch, der 25. März 2020 at 15:35

    Uuuh, das ist ein Gebäck das ich tatsächlich noch nie gebacken oder geschweige denn gegessen habe. Denke, das werde ich auf jeden Fall mal versuchen glutenfrei abzuwandeln. Toller Beitrag! Danke.

    • Reply
      Jenny
      Mittwoch, der 25. März 2020 at 15:36

      Danke, Judith, geht bestimmt mit glutenfreien Universalmehl!

      • Reply
        Dagmar
        Mittwoch, der 25. März 2020 at 21:30

        Schöne Idee mit Schoki! Sehen toll aus, habe ich noch nie gebacken. Kommen gleich mal auf die Nachbackliste!

        Lg Dagmar

        • Reply
          Jenny
          Mittwoch, der 25. März 2020 at 22:09

          Sehr gut, berichte gerne!

  • Reply
    Simone von zimtkringel
    Mittwoch, der 25. März 2020 at 16:55

    Ui! Sag ich da nur. Mit Nachdruck und Bewunderung!
    Liebe Grüße
    Simone

    • Reply
      Jenny
      Mittwoch, der 25. März 2020 at 17:31

      Danke, das klingt nach einem Kompliment 😉

  • Reply
    manuela
    Mittwoch, der 25. März 2020 at 18:43

    hot cross buns wollte ich schon immer mal backen. in schokoversion dppelt verlockend! =)

    • Reply
      Jenny
      Mittwoch, der 25. März 2020 at 18:47

      Danke, sind sie wirklich.

  • Reply
    Caroline | Linal's Backhimmel
    Mittwoch, der 25. März 2020 at 19:23

    Meine Wahl wäre auch fast auf die Hot-Cross Buns gefallen, aber ich habe mich dann doch noch umentschiede. Aber wenn ich dein tolles Ergebnis so sehe, muss ich das glaube ich nochmal nachholen.
    Liebe Grüße
    Caroline

    • Reply
      Jenny
      Mittwoch, der 25. März 2020 at 19:27

      Mach das unbedingt!

  • Reply
    Verena
    Donnerstag, der 26. März 2020 at 09:42

    Deine schokoladigen Hot-cross Buns sind genial geworden. Wie gern hätt ich jetzt eins davon. LG Verena

    • Reply
      Jenny
      Donnerstag, der 26. März 2020 at 09:53

      Ich schick dir welche virtuell!

  • Reply
    Bernadette
    Freitag, der 27. März 2020 at 01:24

    Hot Crossed buns stehen auch auf meiner Liste ganz weit oben! Sehen toll aus, für Schokotiger wie mich wären die natürlich ideal 😉

  • Reply
    Birgit M.
    Dienstag, der 31. März 2020 at 10:43

    Eine leckere Variante, ich muss die auch mal backen, sehen super aus. Liebe Grüsse Birgit

    • Reply
      Jenny
      Dienstag, der 31. März 2020 at 10:46

      Danke dir, Birgit!

    Leave a Reply