Easy Sourdough Bread

Easy sourdough bread

Can I interest you in an easy sourdough bread even if you don’t cultivate sourdough and only need to start the night before? If your answer is yes, then this bread is meant for you. If you have been following my blog for a while, you will know that I don’t post many bread recipes on my blog even though I am an avid bread lover. The reason is simple, it is because my beloved husband rules the bread kingdom in this family.

Easy sourdough breadHe graciously gave me permission to post one recipe for world bread day, if you want to try a recipe with semolina, check it out here. Well, and when I asked you on Instagram whether you would like to have the recipe for this bread, you said yes, so here goes. This is a new recipe and it is a simple sourdough bread.

I’ve mentioned before that we went on holiday to San Francisco in November 2018 and had the chance to go to the café “The Mill”, which sells a variety of bread and also Josey’s cooking book on breads. The following recipe is based on his beginner’s bread recipe. As my husband bakes all our bread regularly, it means a lot when he said that this is a very good bread for beginners. And even though it does contain sourdough, you only need to start the night before, so no worries, you don’t need to take care of a sourdough starter for weeks.

The bread section as found in “The Mill” in San Francisco

What I love about this bread is that it has a nice crunchy outside, just look at the nice brown color, yet the inside is very fluffy and soft, so it has some nice combination.

Easy sourdough bread

Easy Sourdough Bread

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: One loaf of bread
Cooking Time: 20min preparation + 40min of baking + rising time

Ingredients

  • // Day 1 //
  • Dough 1
  • 105 grams of whole wheat flour
  • 1 gram of active dry yeast
  • 120 grams of cold water (as cold as it gets out of the tab)

  • Dough 2
  • 375 bread flour/high gluten flour
  • 10 grams of salt
  • 240 grams of lukewarm water

Instructions

1

On day 1 mix all ingredients thoroughly and let stand covered overnight. Do not put in fridge but keep at relatively cool room temperature.

2

On day 2 add the rest of ingredients and knead for at least ten minutes. Cover with a damp towl and let rise for at least three hours at room temperature. You can leave in the fridge for up to a week.

3

Oil a container you want to bake your bread in and shape the bread in the desired form on a floured surface. Plop into your form and let rise again for at least two hours. You can put in the fridge for 6-24 hours. If you want to bake it after it was in the fridge, let it first come to room temperature for about an hour.

4

Preheat oven to 240 degrees Celsius and bake your bread for about 40 minutes. If tapping the back of the bread, it should sound hollow, otherwise bake for another five minutes or so.

Easy sourdough bread

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    Milli
    Wednesday May 29th, 2019 at 07:52 PM

    Das Rezept klingt wirklich super einfach. Ich habe nämlich noch nie selber ein Brot (abgesehen von Bananenbrot) gebacken. Aber wenn ich mir das Rezept so anschaue, sollte das auch ein Nicht-Profi hinkriegen. Werde es auf jeden Fall mal abspeichern.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    • Reply
      Jenny
      Wednesday May 29th, 2019 at 09:31 PM

      Danke, melde dich gerne, sollte es Probleme geben!

  • Reply
    Marc Franzen
    Sunday March 1st, 2020 at 09:27 PM

    Hallo Jenny, ich habe gestern den 1.Teig gemacht und heute das Brot gebacken und bin genau nach Rezept vorgegangen. Leider ist das Brot im Backofen nicht aufgegangen, auch vorher hat sich das Volumen des Teigs nicht wirklich verändert. Das Ergebnis ist leider ein Baguette mit einem erstaunlich hohen Eigengewicht. Hast Du vielleicht eine Idee, was da schief gelaufen ist? Ist 1 Gramm Trockenhefe im ersten Teig richtig?
    Viele Grüße von Marc

    • Reply
      Jenny
      Sunday March 1st, 2020 at 09:33 PM

      Lieber Marc, doch, es sind tatsächlich nur 1 Gramm. Die einzige Erklärung, die ich habe, ist, dass deine Hefe vielleicht nicht mehr funktioniert hat? Denn ich habe nochmal alles überprüft und meinen Mann gefragt, der unser gesamtes Brot bäckt, er macht dieses Brot immer mit dem einem Gramm Hefe. Das ist ja echt schade, tut mir echt Leid!

  • Reply
    Marc
    Tuesday March 3rd, 2020 at 08:34 PM

    Hallo Jenny, vielen Dank für deine Antwort. Ich habe den Teig 10 Minuten in unserer Küchenmaschine kneten lassen. Da diese einen Deckel hat, ist der Teig sehr war, fast heiß geworden. Kann es evtl. daran liegen, kann die Hefe dadurch evtl. kaputt gegangen sein? Gruß Marc

    • Reply
      Jenny
      Tuesday March 3rd, 2020 at 08:41 PM

      Oh, das kann tatsächlich sein, vielleicht ist die Hefe dabei zerstört worden. Wir kneten den Teig auch mit der Maschine (KitchenAid), aber immer auf der niedrigsten Stufe und ohne Deckel. Falls du dem Teig noch einmal eine Chance geben solltest, bitte unbedingt berichten, ich will ja auch, dass allen die Rezepte gelingen!

  • Reply
    Marc
    Tuesday March 3rd, 2020 at 08:46 PM

    War mein erstes Brot ohne Fertigbackmischung, natürlich werde ich es weiter versuchen und dann berichten. Vielen Dank erstmal.

  • Reply
    Marc
    Wednesday March 4th, 2020 at 08:37 AM

    Hallo Jenny, eine Frage habe ich noch bzgl. des ersten Teigs mit der Hefe: verändert sich bei euch das Volumen des ersten Teigs
    wenn ihr diesen verrührt habt und stehen lasst? Den ersten Teig hatte ich mit der Hand angerührt, das Volumen hatte sich nach einem Tag warten nicht wirklich verändert. Gruß Marc

    • Reply
      Jenny
      Wednesday March 4th, 2020 at 09:31 AM

      Also im Endeffekt ist das der Sauerteig, den du am ersten Tag machst, er wächst nicht, aber sollte aktiv sein. Nach dem Tag sollte er nach Sauerteig riechen und irgendwie “lebendig” aussehen, falls du verstehst was ich meine. Aber Volumen verdoppeln oder so bestimmt nicht. Dazu ist der Sauerteig noch viel zu jung.

    Leave a Reply