No-Knead-Bread und wie man einen perfekten Cheese-Sandwich macht

No-Knead-Bread und wie man einen perfekten Cheese-Sandwich macht

Ich trau mich, ich backe Brot! Ihr fragt euch vielleicht warum das so weltbewegend ist und das ist ziemlich schnell beantwortet. Weil mein Mann unser gesamtes Brot bäckt und ein sehr gutes Händchen dafür hat. Deshalb ist es eher selten, dass ich auch mal Brot backe. Aber als Zorra vom Kochtopf und Sandra von From-snuggs-kitchen aufriefen beim Synchronbacken mitzumachen, sagte ich nicht Nein. Schließlich sollte es ein ganz simples No-knead-Bread sein, also eines ohne kneten und vielen Arbeitsschritten. Auch wenn ich etwas Schwierigkeiten hatte, weil ich gleich das ganze Wasser hinzufügte und nachher ganz schön viel Mehl dazugeben musste, war es sehr lecker. Besonders gut fand ich, dass es so wunderbar saftig und sehr weich war, das hatte ich irgendwie nicht erwartet.

No-Knead-Bread und wie man einen perfekten Cheese-Sandwich machtNachdem ich das Brot gebacken hatte, dachte ich mir, wieso eigentlich nicht wieder mal ein Cheese-Sandwich damit machen? Weich genug war es auf jeden Fall. Ich habe in meinem Leben schon viele Cheese-Sandwiches gemacht und deshalb dachte ich mir nutze ich mal die Gelegenheit und lass euch daran teilhaben, worauf es meiner Meinung nach ankommt. Viel Spaß beim Nachbacken und ich freue mich wie immer über Kommentare!

Tipps für perfekte Cheese-Sandwiches

  • Für Cheese-Sandwiches bieten sich Brotsorten mit einem weichen Innenleben an, z.B. Brioche, Toastbrot etc. sind super geeignet.
  • Ich habe lange Zeit Olivenöl für diese Sandwiches verwendet, auch wenn damit natürlich ein weiterer Geschmack dazu kommt. Neuerdings mache ich sie wieder mit Butter, dazu darf die Pfanne aber nicht zu heiß werden, sonst verbrennt die Butter. Das Geheimnis ist einen Deckel zu verwenden, damit der Käse trotzdem gut schmilzt, auch wenn die Pfanne nicht ganz so heiß wird.
  • Ich buttere meine Pfanne gut aus, wärme sie auf mittlerer Hitze und lege dann meine zwei Scheiben Brot pro Sandwich hinein. Nachdem sie von einer Seite gut getoastet sind, drehe ich sie um und lege sofort auf eine Scheibe den Käse und packe die zweite Scheibe mit der heißen Seite nach unten als Deckel auf den Käse.
  • Jetzt heißt es den Deckel auf die Pfanne zu setzen und die Hitze nochmals zu reduzieren. Einmal noch wenden und tata, hat man den perfekten Cheese-Sandwich!

No-Knead-Bread und wie man einen perfekten Cheese-Sandwich macht

Ursprung: Dagmars Brotecke

No-Knead-Bread und wie man einen perfekten Cheese-Sandwich macht

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...
Serves: Ein Laib Brot
Prep Time: 14 Stunden Cooking Time: 35min Total Time: 15 hrs

Bei diesem weichen Brot muss man nicht viel mehr machen als einmal die Zutaten zu verrühren, es zu einem Teigling formen und ansonsten einfach zu warten. Es ist perfekt, um damit Cheese-Sandwiches zu machen.

Ingredients

  • Brot
  • 300-420 gr Wasser
  • 200 gr Mehl, Type 550
  • 300 gr Emmervollkornmehl
  • 50 gr frischer Sauerteig
  • 1/4 TL Trockenhefe
  • 10 gr Salz
  • Optional: 3-4 EL Leinsamen für die Kruste (hab ich weggelassen)

  • Cheese-Sandwich
  • Kräftiger Käse wie z.B. Cheddar, mindestens eine Scheibe, besser zwei
  • Pro Sandwich zwei Scheiben Brot
  • Butter

Instructions

1

Für das Brot alle Zutaten bis auf die Leinsamen in einer großen Schüssel mit einem Löffel verrühren, dabei zunächst nur 300 Gramm Wasser verwenden. Mindestens zwölf Stunden abgedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen. Das Volumen sollte sich deutlich erhöht haben. Ich habe den Teig morgens angerührt und bis abends stehen lassen.

2

Dann dem Teig etwas Mehl hinzufügen und zu einem Teigling formen. Mein Teig war danach immer noch sehr weich.

3

In eine geölte Kastenform von ca. geben und entweder über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen oder bei Raumtemperatur ca. eine weitere halbe Stunde. Vor dem Backen ggf. mit Leinsamen bestreuen.

4

Den Ofen auf 250 Grad vorheizen und einen ofenfesten Behälter mit heißem Wasser auf den Boden des Ofens stellen. Das Brot zunächst bei 240 Grad ca. 15min backen, dann Wasser entfernen, die Temperatur auf 210 Grad senken und noch ca. 20-25min weiter backen, wenn man auf den Boden des Brotes klopft, sollte es hohl klingen. Abkühlen lassen.

5

Für ein Cheese-Sandwich den Käse in dünne Scheiben schneiden, der Käse sollte möglichst nicht über die Brotscheibe hinausgehen, entsprechend zurechtschneiden bzw. übereinander stapeln. Zwei Scheiben Brot abschneiden.

6

Eine Pfanne großzügig buttern und maximal auf mittlerer Hitze die Butter schmelzen lassen. Die beiden Scheiben Brot hineinlegen. Sobald beide Scheiben auf einer Seite getoastet sind, umdrehen und auf eine Scheibe den Käse verteilen. Die zweite Scheibe als Deckel auf den Käse setzen, dabei darauf achten, dass die getoastete Seite nach unten weist und so noch zusätzlich den Käse schmilzt. Einen Deckel auf die Pfanne setzen und die Hitze nochmal etwas reduzieren. Mindestens einmal wenden und beide Seiten gleichmäßig toasten bis der Käse geschmolzen ist (immer mit Deckel). Sofort genießen.

No-Knead-Bread und wie man einen perfekten Cheese-Sandwich machtBeim Synchronbacken haben mitgemacht:

Organisatoren:

Zorra vom Kochtopf | Sandra von From-Snuggs-Kitchen |

Mitbäcker:

Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum | Tina von Küchenmomente | Simone von zimtkringel | Manuela von Vive la réduction! | Tamara von Cakes, Cookies and more | Volker von volkermampft | Dagmar von Dagmars brotecke | Tanja von Tanja’s „Süß & Herzhaft“ | Sylvia von Brotwein | Bettina von Homemade & Baked | Silvia von Kulturgut | Katha von katha-kocht! | Geri von Lecker mit Geri

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply
    Kathrina
    Mittwoch, der 29. Januar 2020 at 10:35

    Liebe Jenny,
    was für ein tolles Brot und dann noch die Idee mit dem Cheese-Sandwich. Super.
    Liebe Grüße,
    Kathrina

    • Reply
      Jenny
      Mittwoch, der 29. Januar 2020 at 11:03

      Danke dir, liebe Kathrina!

  • Reply
    zorra vom kochtopf
    Mittwoch, der 29. Januar 2020 at 10:58

    Boah, das Cheese-Sandwich lacht mich aber an. Damit könntest du eigentlich auch noch gleich bei meiner Aktion “kochtopf makes sandwiches great again” mitmachen. 😉

    • Reply
      Jenny
      Mittwoch, der 29. Januar 2020 at 11:03

      Liebe Zorra, das freut mich und ich wusste gar nicht, dass man bei deiner Aktion mitmachen kann. Werd heute Abend auch noch verlinken, wer alles mitgemacht hat. Grüße, Jenny

  • Reply
    Tina von Küchenmomente
    Mittwoch, der 29. Januar 2020 at 14:25

    Liebe Jenny,
    offenbar hast du aber auch ein Händchen für´s Brotbacken, das hier ist dir ja großartig gelungen! Und danke für den Tipp mit dem Cheese-Sandwich, damit werde ich meinen Junior heute Abend überraschen, der liiiiebt sowas 🙂 …
    Herzliche Grüße
    Tina

    • Reply
      Jenny
      Mittwoch, der 29. Januar 2020 at 14:27

      Danke, ich war am Ende auch überrascht. Heute Abend verlinke ich euch alle 😉

  • Reply
    Manuela
    Mittwoch, der 29. Januar 2020 at 19:19

    Verdammt! Das mit dem Käse! Sieht wirklich ganz toll aus, dein Brot =)

    • Reply
      Jenny
      Mittwoch, der 29. Januar 2020 at 19:33

      Es schmeckt auch mega 🙂

  • Reply
    Simone von zimtkringel
    Mittwoch, der 29. Januar 2020 at 21:16

    Hi Jenny, witzig, bei uns wurde auch Cheese-Sandwich daraus. Die Konsistenz schrie ja förmlich danach! Sehr lecker schaut deins aus!

    • Reply
      Jenny
      Mittwoch, der 29. Januar 2020 at 21:17

      Uh, da muss ich gleich bei dir vorbei schauen!

  • Reply
    Dagmar
    Mittwoch, der 29. Januar 2020 at 23:49

    Hi Jenny,
    dein Brot hat eine wunderbare Krume und die Idee mit dem Cheese-Sandwich…großartig…

    Lieben Gruß
    Dagmar

    • Reply
      Jenny
      Donnerstag, der 30. Januar 2020 at 06:40

      Das freut mich zu hören!

    Leave a Reply