Über mich

Hi, ich heiße Jenny. Ich bin mit einem Kolumbianer verheiratet und lebe im Moment in Norddeutschland im schönen Hamburg. In Uruguay geboren, lebte ich außerdem als Kind drei Jahre in USA und nach dem Abi verschlug es mich für ein Jahr nach Kanada. Deshalb findet sich eine Mischung aus Rezepten auf meinem Blog. Neben deutschen Klassikern gibt es ein paar südamerikanische Köstlichkeiten. Aus Südamerika sind mir diese Schoko-Doppelkekse mit dulce de leche gefüllt am liebsten, sie heißen alfajores. Aus USA mag ich im Moment besonders diese Cupcakes mit Lavendel.

Aber abgesehen davon stehe ich auf Cookies, egal wo sie herkommen. Chocolate Chip Cookies sind meine Lieblingskekse. Das hier ist mein Lieblingsrezept. Leider spielen Cookies in der deutschen Küche keine besondere Rolle, außer im Advent. Ironischerweise gibt es für diese besonderen Kekse einen extra Begriff: Plätzchen. Während im Advent also in Deutschland Plätzchen backen quasi Pflicht ist, findet sich zu anderen Jahreszeiten sonst kaum jemand, der/die einen Cookie bäckt. Das ist in Nordamerika anders, ein Cookie wird gerne als Nachspeise verspeist (siehe auch Subway), einfache Rezepte, die man das ganze Jahr über problemlos backen kann, finden sich zuhauf. Aus diesem Grund sind viele der Cookie-Rezepte hier auf meinem Blog amerikanischen Ursprungs. Meist mit deutlich weniger Zucker, aber ansonsten unkompliziert und einfach. Dieser Nutella-Cookie ist der Lieblings-Cookie meines Mannes.

Neben Cookies liebe ich Schokolade. Diese Schokoküchlein mit flüssigem Kern heben mich in den Schokoladenhimmel. Auch mit einem klassischen Brownie-Rezept kann man mich begeistern. Ansonsten bin ich ein großer Fan von Süßem mit Obst. Diese Erdbeer-Biskuitrolle ist mein persönlicher Favorit. Wenn du dir einen Überblick über alle veröffentlichten Rezepte verschaffen willst, schau doch mal hier vorbei.

Mittlerweile gibt es so viele und so tolle Rezepte im Netz, sodass ich kein Bedürfnis habe nochmal eine weitere Variante hinzuzufügen. Meistens probiere ich ein Rezept aus, passe es leicht meinen Vorstellungen an und veröffentliche es hier, sobald ich zufrieden bin. Meist heißt das, dass ich es einige Male ausprobiere bis es für gut genug befunden wird. Solltest du ein Rezept haben, das schon deine Urgroßmutter gebacken hat und das immer gut ankommt oder einfach ein tolles Rezept entdeckt haben, schreibe mich gerne an. Ich backe gerne nach und tausche mich auch gerne per E-Mail aus. Erreichbar bin ich per info at jennyisbaking punkt com.

In diesem Blog geht es aber nicht nur um Essen, sondern auch um Fotos. Ich bin begeisterte Hobby-Fotografin. Ich weiß, dass ich noch viel lernen muss. Als mein Mann mir vor einigen Jahren die Systemkamera Sony Nex-7 schenkte, war ich noch komplett ahnungslos, was ISO und Verschlusszeit überhaupt bedeuten. Glücklicherweise sind Kuchen sehr geduldig, ich kann sie hin- und herschieben und ausprobieren, bis ich meine ein einigermaßen gutes Foto gemacht zu haben. Alle Fotos hier sind manuell geschossen und stammen, sofern nicht anders angegeben, von mir. Hier habe ich zehn Tipps für Anfänger der Food-Fotografie festgehalten.

Falls du noch mehr über mich wissen willst, dann schau doch mal hier vorbei, da habe ich 35 Fakten zu mir aufgeschrieben. Neuerdings gibt es die Kategorie “Auf einen Kaffee mit Jenny“, da erzähle ich persönlicher über mich. Schau gern vorbei.

Das höchste Glück für mich ist, wenn Leser meine Rezepte nachbacken und sich melden. Dazu E-Mail an info at jennyisbaking punkt com schicken.

Du findest mich auch auf Facebook und Pinterest.

Foto von Daniel Cuervo

Merken

Merken

Merken

Merken

No Comments

Leave a Reply