Fudgy Brownies mit Karamell

Fudgy Brownies mit Karamell

Kann man das machen, kann man im Januar eine absolute Kalorienbombe a la Brownies mit Karamell veröffentlicht? Ich finde man kann, ich finde es bis heute sympathisch, dass meine Bloggerkollegin Anna vorletztes Jahr einfach mal ihre Schoko-Montage im Januar eingeführt hat. So muss das sein. Denn wenn man sich gesünder ernähren, mehr Sport machen will und grundsätzlich viele gute Vorsätze hat, dann kann man die genauso auch im Dezember haben. Finde ich zumindest. Deshalb habe ich auch die vier Wochen vor Weihnachten sehr viel Sport gemacht und nach 16 Uhr nichts mehr gegessen. Weil ich dann eben kein schlechtes Gewissen hatte, als es dann viele leckere Sachen zu Weihnachten gab. Ich bin sowieso ein Befürworter davon mit Genuss zu essen, alles mit Maß, dann kann man auch so ein Stückchen leckeren Brownie mit Karamell verdrücken. Auch im Januar.

Schoko-Brownie mit KaramellIhr habt auf Instagram sowieso gemeint, dass diese Brownies unbedingt veröffentlicht werden müssen. Es ist eine Schande, dass ich gerade erst einmal ein Brownie-Rezept auf dem Blog habe, es ist zwar eines, hinter dem ich stehe und dass ich liebe, aber nach fast drei Jahren bloggen muss endlich mal ein zweites Rezept her, definitiv. Hier habe ich mein Grundrezept mal einfach um Karamell, und wer das mag, groben Salz, erweitert. Die Hälfte vom Karamell werden wir obenauf vor dem Backen auf dem Brownieteig verteilen und den zweiten Teil lassen wir so erhärten und verteilen ihn nach dem Backen auf dem Brownie. Damit wir alles beieinander haben, weiches Karamell und hartes, süßen und matschigen Brownieteig und gleichzeitig bitteren Kakao, ach, es ist echt ein Fest für die Sinne!

Fudgy Brownies mit KaramellWer es noch nicht wissen sollte, ich bin ein großer Schoko-Fan, ich habe eine spezielle Schoko-Kategorie namens “Im Schokohimmel”, falls du weitere Schoko-Rezepte suchst, stöbere doch mal hier:

Im Schokohimmel Alle Schokorezepte

So, und hier noch die Gründe, warum du diesen Brownie unbedingt nachbacken solltest:

  • Schöner matschiger Grundteig, nicht zu süß, aber auch nicht zu bitter
  • Karamell gleich in zwei Formen, im Teig mitgebacken und separat als extra “Crunch”
  • Das Souldfood schlechthin für einen miesen Tag
  • Ziemlich schnell gemacht und nicht so riesig wie eine Torte

Also, los geht’s!

Fudgy Brownies mit Karamell

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: 8-9 große Brownies
Prep Time: 30min Cooking Time: 40min Total Time: 1hr 10min

Fudgy Brownies mit Karamell bestehen aus einem schön saftigen Browniegrundteig, bei dem Karamell mitgebacken wird und nochmal extra Karamell später auf dem Brownie dazukommt, wer will auch mit groben Meersalz.

Ingredients

  • Karamell
  • 100 gr Zucker
  • 60 gr Butter
  • 45 gr Schlagsahne

  • Brownies
  • 170 gr Butter
  • 170 gr gehackte Schokolade mit Kakaoanteil 50%-75%
  • 170 gr Chocolate Chips, alternativ weitere gehackte Backschokolade
  • 3 Eier und 1 Eigelb, Zimmertemperatur
  • 200 gr weißer Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt, siehe hier wie man es selbst herstellen kann
  • 100 gr Mehl, Type 405
  • Eine Prise Salz

Instructions

1

Für das Karamell den Zucker in einer Pfanne ohne Fett auf mittlerer Hitze schmelzen, es sollte eine goldbraune Farbe erhalten. Dann die Butter einrühren. Sobald diese geschmolzen ist, die Sahne einrühren. Achtung, es kann spritzen! Noch ca. zwei Minuten auf niedriger Hitze miteinander verrühren, dann zur Seite stellen.

2

Für die Brownies die Butter, Chocolate Chips und Schokolade in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen, dabei gut rühren. Dauert zwischen fünf bis acht Minuten. Kühlen.

3

Die Eier mit dem Zucker drei Minuten mit dem Mixer cremig schlagen. Die Farbe sollte weißlicher werden und die Masse dicklicher. Vanilleextrakt hinzufügen.

4

Den Ofen auf 170 Grad vorheizen und eine Brownieform (20x20cm) mit Backpapier belegen.

5

Die abgekühlte Schokomasse zur Eiermasse geben und mit einem Holzlöffel verrühren. Mehl und Salz unterheben, nicht so lange verrühren. Die Hälfte des Karamells auf die Brownies geben, dabei mit einer Gabel Schlieren ziehen. Die andere Hälfte des Karamells auf Backpapier streichen und so trocknen lassen.

6

Die Brownies ca. 40min auf mittlerer Schiene backen, Stäbchenprobe bringt nichts, da der Teig in der Mitte matschig bleibt. Die abgekühlten Brownies mit dem restlichen Karamell beschmieren, wer mag noch mit Meersalz bestreuen.

7

Brownies lassen sich deutlich besser schneiden, wenn man sie vorher kühlt.

Notes

Keine Ahnung, was du mit übrig gebliebenem Eiweiß machen sollst? In diesem Blogpost gibt es ganz viele Tipps inkl. wie einzufrieren.

Fudgy Brownies mit Karamell

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply