Browsing Tag:

Karamell

Chocolate-Chip-Cookies mit Karamell

Chocolate-Chip-Cookies mit Karamell

Wenn man mich mitten in der Nacht wecken würde, mir eine Pistole auf die Brust setzt und fragt, welches Essen ich bis an mein Lebensende jeden einzelnen Tag essen könnte, würde ich wahrscheinlich Cookies antworten. Cookies sind mein Ein und Alles. Insbesondere Chocolate-Chip-Cookies. Und wenn die dann noch Karamell enthalten, dann bin ich sowieso hin und weg.

Chocolate-Chip-Cookies mit KaramellCookies waren der Auslöser, warum ich überhaupt mit diesem Blog angefangen habe. Ich wollte nämlich das perfekte Chocolate-Chip-Cookie-Rezept finden und habe mich durchprobiert. Mehr als 20 Rezepte musste daran glauben. Bis ich bei diesem gelandet bin. Cookies sind für mich Comfort-Food, sie sind der perfekte Nachtisch, sie kann man so wunderbar einfach transportieren, sie sind schnell zubereitet und schmecken Kindern wie Erwachsenen.

Continue Reading…

Gewinnspiel: Süße Keksdose mit Kaffee-Macarons gefüllt mit dulce de leche

Kaffee-Macarons mit dulce de leche

[Werbung] Wie jeden Adventssonntag gibt es ein kleines Gewinnspiel auf meinem Blog. Heute gibt es diese süße Keksdose zu gewinnen, die ich mit Kaffee-Macarons mit dulce de leche Füllung befüllt habe. Die Keksdose gewinnst du vielleicht, wenn du einen Kommentar bei diesem Beitrag hinterlässt. Wie genau das aussieht und was du machen musst, findest du ganz am Ende von diesem Beitrag. Hier erst mal einige Erklärungen zu diesen leckeren französischen Macarons mit Kaffeegeschmack und Karamellcreme aka dulce de leche aus gesüßter Kondensmilch!

Kaffee-Macarons mit dulce de lecheMacarons habe ich hier auf dem Blog schon öfter vorgestellt. Als erstes gab es die Sommerversion, das war auch das allererste Mal, dass ich überhaupt ein Macaronrezept ausprobiert habe. Dann folgte die Valentinsversion, bei der ich Macarons als Herzchen geförmt habe und mit Schokolade befüllte. Dann wurde ich langsam mutiger und machte eine ganz leckere Erdbeer-Variante ohne künstliche Lebensmittelfarbe. Und heute kommt also nun Nr. 4 mit Kaffee und Karamell. Weil das meiner Meinung nach eine ganz unschlagbare Kombi ist.

Kaffee-Macarons mit dulce de leche Continue Reading…

Alfajores: die besten Kekse aus Uruguay

Alfajores marplatenses, Doppelkekse aus Uruguay

OK, ich oute mich, ich bin im WM-Fieber. Das liegt daran, dass mein Geburtstland Uruguay immer noch dabei ist, juchhei! Den ehemaligen Europameister Portugal rausgekickt, da finde ich kann man stolz sein! Deshalb hatte ich Lust Alfajores (auf Deutsch “alfachores” ausgesprochen) zu machen. Alfajores stammen eigentlich aus Spanien, werden aber mittlerweile auch in den ehemaligen Kolonien Uruguay und Argentinien sehr gerne produziert. Die uruguayische Variante besteht aus einem Doppelkeks, der traditioneller Weise mit dulce de leche, das ist Karamellcreme aus gesüßter Kondensmilch, gefüllt wird. Der Doppelkeks besteht nicht aus klassischem Mürbeteig, sondern wird mit Maisstärke gemacht, wodurch er sehr schön mürbe wird. Ich musste mich als bekennender Chocoholic natürlich auf die Schokovariante konzentrieren, bei der der Doppelkeks nochmal in geschmolzene Schokolade eingetaucht wird.

Alfajores, die besten Kekse aus UruguayAlfajores sind so etwas wie der Standard-Keks aus Uruguay und Argentinien, man kann ihn überall kaufen und er wird sehr gerne als Snack gegessen. Auch als Souvenir wird er gerne an Touristen verkauft. Meine Schokovariante hält sich gut, da die Schokoschicht als Schützhülle den Keks gut verschließt. Ich hoffe jedoch, dass deine Alfajores genauso schnell weggefuttert sind wie bei mir.

Continue Reading…

Erdnussbutter-Schoko-Cookies mit Karamell und Meeressalz wie aus dem Coffee-Shop

Peanut Butter Chocolate Chunk Cookies with Caramel and Sea Salt

Bei Cookies werde ich schwach. Jedes Mal, wenn ich an einer Bäckerei vorbei gehe, weht mir hier in Hamburg als erstes der Duft von Franzbrötchen entgegen und dann schaue ich, ob und welche Cookies es gibt. Ich liebe die Kombi Erdnussbutter und Schoko. Deshalb gibt es heute hier auf dem Blog Erdnussbutter-Schoko-Cookies mit Karamell und Meeressalz. Mein Geheimrezept sozusagen. Viel besser als im Coffee-Shop!

Peanut Butter Chocolate Chunk Cookies with Caramel and Sea SaltMein Rezept ergibt ca. 12 Cookies. So richtig große, wie aus der Bäckerei. Natürlich kann man sie auch kleiner backen, dann musst du die Backzeit nur verkürzen. Falls du sie groß machst, reicht einer bestimmt aus, damit du im Cookie-Himmel bist. Schön groß, schokoladig und mit Karamell, ich bin mir sicher, dass du sie lieben wirst. Continue Reading…

Bloggeburtstag: Einladung zur Kaffeetafel plus Whisky-Schokotorte mit Karamellcreme

Whiskytorte mit Schoko und Karamell

Genau heute vor einem Jahr ging mein erster Beitrag in Form einer Zitronen-Tartelette online. Heißt also mein allererstes Blogger Happy Birthday To Me! Ich habe lange überlegt, was ich zu meinem einjährigen Bloggeburtstag machen wollte. Lange. Gefühlt hat es irgendwie schon alles gegeben und außerdem wollte ich, störrisch wie ich bin, etwas machen, was zu mir passt, originell ist und nicht nur neue Leser damit ködert, dass es was zu gewinnen gibt. Marketing hin oder her, aber dafür steht mein Blog nicht.

Worum es bei meinem Blog geht? Klar, es geht hier um leckere Backrezepte, weil ich nun mal liebend gerne backe und ständig gefragt werde, ob ich nicht das Rezept teilen könnte. Aber es geht mir eindeutig nicht darum nur zu backen, weil es mich entspannt. Vielmehr geht es darum die gebackenen Sachen zu teilen. Deshalb lade ich ein zur Kaffeetafel. Sowohl virtuell als auch in echt. Ich lade ein, dass du etwas bäckst, es ist ganz egal, was das ist. Ob Omis Lieblingskuchen, ein Rezept von (m)einem Blog oder aus einem Backbuch. Es ist auch egal, ob du dir ein Rezept komplett selbst ausdenkst oder eines Schritt für Schritt nachbäckst. Alles, was auf einer Kaffeetafel zu finden ist, ist erlaubt: Cookie, Torte, Kuchen, Kleingebäck, so lange du es selbst gemacht hast, ist es in Ordnung. Ob du drei mächtige Torten bäckst, für die du Stunden in der Küche stehst oder schnell ein paar Cookies zusammenrührst, ist wurscht. Einzig wichtig ist, dass du nicht bäckst, ohne dass du dir mindestens einen Gast nach Hause einlädst und dein(e) Backwerk(e) mit ihm/ihnen teilst.

Denn dafür ist alles Gebackene meiner Meinung nach da. Dass man zusammen am Tisch sitzt, an der Kaffeetafel, dass man Gespräche führt, zusammen lacht und weint, dass man sich an einem Stück Kuchen gütlich tut und sich austauscht. Ob dein Backwerk einfach oder kompliziert ist, spielt keine Rolle, solange du Liebe und Herzblut reingesteckt hast, bin ich mir sicher, dass deine Gäste es merken werden.

Ich lade dich deshalb ein, dass du ab heute, dem 15.02.2018 bis zum 15.03.2018 mindestens einen Gast einlädst und für dieses Event etwas bäckst. Ich lade dich ein, dass du Fotos von deinem Gebackenem und/oder Gästen machst und berichtest wie deine Kaffeetafel verlaufen ist.

Continue Reading…

Beschwipste Pflaumen-Mini-Gugelhupfe mit Pekannusskrokant

Pflaumen Guglhupf

Nach drei Wochen Urlaub in Kolumbien bin ich backreif. Ich hatte zwar die Chance auch in Kolumbien meine Schwiegereltern mit meinen Backkünsten zu verwöhnen, aber es ist nun mal doch etwas anderes, wenn man in einer fremden Küche ohne Küchenwaage, in einem Land, in dem es genau zwei Weizenmehlsorten gibt und in einigen Haushalten gerätselt wird, ob der Ofen wohl in Fahrenheit oder Celsius die Grade angibt (kein Witz, der Ofen kommt in der kolumbianischen Küche fast nie zum Einsatz), versucht etwas zu kreiern, als wenn man zu Hause den Holzlöffel schwingt. Zumindest ging es mir so. Nichts schöner also, wenn man noch mit Jetlag fröhlich in den vielen tollen Food-Blogs herumstöbert und dann gleich eine Back-Aktion entdeckt, bei der man Nüsse verwenden soll. Nichts leichter als das. Und dann habe ich also gleich losgelegt, gestern noch fast direkt aus dem Flieger frische Pflaumen gekauft und mich dann an diese Mini-Gugelhupfe mit Pekannuss-Krokant gemacht. Die Hälfte ging als Dankeschön an diverse Nachbarn, die sich um Post, Blumen und ähnliches gekümmert haben, den Rest verspeisten mein Mann und ich fröhlich.

Pflaumen Mini-Gugelhupf

Continue Reading…

Kürbis-Cupcakes mit Karamell

Pumpkin Cupcake with Caramel

Es ist nun offiziell Herbst in Hamburg, juchhei! Ich liebe Herbst! Die Blätter färben sich, endlich darf ich wieder ohne schlechtes Gewissen Strickjacken und kuschlige Pullis anziehen, ein bisschen heiße Schokolade schlürfen und ein gutes Buch dazu lesen. Ich kann mich unter eine Decke kuscheln und das goldene und güldene Licht beobachten, das dieser Jahreszeit so eigen ist. Im Herbst gibt es sowieso tolle Zutaten: Nüsse, Äpfel, Birnen, Pflaumen und Kürbis. Kürbis mag ich normalerweise lieber in herzhaften Gerichten, aber da mein Mann so auf Kürbiskuchen (Pumpkin Pie wie man ihn an Thanksgiving isst) steht, wollte ich mal was probieren.  Also habe ich ein wenig recherchiert und habe wie immer in meinem Lieblingsblog Sally’s baking addiction (auf Englisch) gestöbert. Irgendwie hatte ich mir in den Kopf gesetzt, dass ich mal einen Kürbis-Cupcake ausprobieren wollte und siehe da, Sally hatte natürlich ein Rezept.

Continue Reading…

Dunkle Schoko-Cookies mit Karamell

Dunkle Schoko-Cookies mit Karamell

Heute habe ich etwas ganz Besonderes dabei. Dunkle Schoko-Cookies mit Schokostückchen und Karamell in der Mitte, mmmmhhhhhh! Als krönender Abschluss können sie mit etwas körnigem Salz besprenkelt werden. Diese Cookies haben einen Preis gewonnen. Das Rezept habe ich von Sally von Sallysbakingaddiction.com (auf Englisch). Mich wundert es gar nicht, dass sie damit den ersten Preis gewonnen hat. Jeder einzelne Bissen ist ein Genuss!

Dunkle Schoko-Cookies mit Karamell

Continue Reading…