Klassische Alfajores aus Uruguay

Klassische Alfajores aus Uruguay

Leute, es musste mal wieder ein Rezept aus meinem Geburtsland her, darf ich vorstellen: klassische Alfajores aus Uruguay! Alfajores sind so etwas wie der Standard-Cookie in Uruguay und Argentinien. Sie bestehen aus einem Mürbeteig-Doppeldecker, werden mit einer Karamellcreme namens dulce de leche befüllt und am Ende noch in Kokosflocken getunkt. Wenn du Lust auf einen etwas anderen Keks hast, dann kann ich dir auf jeden Fall Alfajores empfehlen, deine Familie, Freunde und Bekannte werden begeistert sein!

Klassische Alfajores aus UruguayAlso, um das nochmal genauer zu beschreiben, nein, das hier ist kein Standard-Mürbeteig, den um den Cookie so wunderbar mürbe zu machen, ist es in Südamerika üblich Maismehl zu verwenden. Mais wird viel und gerne in Südamerika benutzt, schließlich kommt Mais auch aus der Region, kein Wunder, dass Maismehl deutlich mehr verwendet wird als zum Beispiel Weizenmehl. Durch das Maismehl wird der Teig besonders toll Mürbe und ist wunder bar schmelzend. Ich habe ihm noch echte Vanille zugefügt, damit er einen ganz besonderen Geschmack erhält.

Klassische Alfajores aus UruguayDie Füllung, die da so lecker hervorkommt, ist eine Art Karamellcreme. Sie wird in Uruguay dulce de leche genannt und heißt wortwörtlich übersetzt das Süße von der Milch. Da dulce de leche in Deutschland nicht ganz so einfach zu finden ist, habe ich sie kurzerhand einfach selbst gemacht und das “Rezept” besteht einfach darin, dass man eine Dose gesüßte Kondensmilch für ca. zweieinhalb Stunden in kochendes Wasser stellt. Ja, so simpel ist das.

Klassische Alfajores aus UruguayUnd als krönenden Abschluss gibt es bei diesen Cookies noch Kokoksflocken. Die Füllung rollt man am Ende in diese Flocken und dann hat man am Ende leckere Alfajores aus Uruguay. Hast du Lust sie auszuprobieren?

Ursprung: Clásicos e infaltables alfajores de maicena from cocineros argentinos, S.69 (auf Spanisch)

Klassische Alfajores aus Uruguay

Serves: Zwischen 15-18 Alfajores, je nach Größe
Cooking Time: 45min Vorbereitung + 8-10 min backen

Ingredients

  • Füllung
  • Ca. 150 gr dulce de leche (oder alternativ eine Dose a 340gr gesüßte Kondensmilch, mit der man es selbst herstellt)
  • 50 gr Kokosflocken

  • Sandwich-Cookie
  • 100 gr weiche Butter
  • 100 gr weißer Zucker
  • 1 ganzes Ei und ein Eigelb
  • 200 gr Maisstärke (z.B. Maizena)
  • 100 gr Mehl, Type 405
  • 1 TL Backpulver
  • Eine ausgekratze Vanilleschote
  • Eine Prise Salz

Instructions

1

Falls man keine dulce de leche findet, eine Dose gesüßte Kondensmilch ca. 2 1/2 Stunden komplett bedeckt mit Wasser köcheln lassen, ggf. kochendes Wasser nachgießen und abgekühlt (!) öffnen und als Creme verwenden.

2

Für die Sandwich-Cookies die weiche Butter zunächst eine Minute cremig per Rührgerät aufschlagen, dann den Zucker dazugeben und nochmal zwei Minuten cremig rühren. Erst das ganze Ei und dann das Eigelb nacheinander gründlich einrühren. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles miteinander verrühren. Zu einem Ball formen und mindestens eine halbe Stunde oder über Nacht in Frischhaltefolie geschlagen im Kühlschrank kühlen.

3

Dann den Ofen auf 180 Grad heizen, zwei Backbleche mit Backpapier belegen und den Teig in zwei Teile teilen. Einen wieder zurück in den Kühlschrank legen und die zweite Hälfte relativ dick (ca. halber Zentimeter) auf einer lecht bemehlten Fläche ausrollen. Entweder mit einem Glasboden oder entsprechenden Keksausstecher ca. 6cm große Kreise ausstechen. Mit dem kompletten Teig so verfahren und die Bleche nacheinander für ca. 8-10min nach Sicht backen. Die Kekse bleiben ziemlich blass. Auskühlen lassen.

4

Auf die Hälfte einen ordentlichen TL dulce de leche geben und die zweite Hälfte draufsetzen und gut runterdrücken, damit die Creme schön an den Keksrand kommt. Den Keksrand in den Kokosflocken wälzen und am besten frisch genießen.

Notes

Keine Ahnung, was du mit übrig gebliebenem Eiweiß machen sollst? In diesem Blogpost gibt es ganz viele Tipps inkl. wie einzufrieren.

Klassische Alfajores aus UruguayP.S.: Falls du wie ich ein Chocoholic bist, kann ich dir die Schokoladenversion der Alfajores empfehlen. Das Rezept findest du hier.

Schokoladen-Alfajores

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply