Chocoflan oder der unmögliche Kuchen aus Mexiko

Chocoflan aus Mexiko

Heute gibt es einen „unmöglichen“ Kuchen aus Mexiko. Warum unmöglich? Weil der Kuchen während des Backens die beiden Schichten (Flan und Schokokuchen) austauscht. Ich konnte es auch nicht glauben, frag mich lieber nicht was da chemisch abgeht, aber der Schokoteig, den ich als erstes in die Gugelhupfform gegeben habe, findet sich zu Ende der Backzeit oben. Spannend und abgefahren. Kein Wunder, dass dieser Kuchen als „imposible“ also unmöglich bezeichnet wird. Lecker ist er auch noch, schließlich besteht er aus zwei Komponenten: dem Schokokuchen und „Flan„, das ist so eine Art Pudding, der aus Milch gemacht wird. Flan ist in ganz Südamerika bekannt, mitgebracht haben dieses Dessert die Spanier.

Chocoflan aus MexikoIch habe leider nicht viel zur Geschichte des Chocoflans gefunden, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser Kuchen ein Unfall war. Irgendwer muss sich gedacht haben, wieso nicht beides verbinden, leckerer Schokokuchen UND Flan, dieser Milchpudding, den man so gerne in Südamerika isst. Dann also einfach in eine Gugelhupfform gepackt und ups, auf einmal hatten die Schichten getauscht als der Kuchen aus dem Ofen geholt wurde. Also nicht nur lecker, sondern irgendwie auch witzig.

Chocoflan aus MexikoChocoflan ist definitiv ein Dessert, das man im Voraus zubereiten sollte. Der Kuchen muss nicht nur eine Stunde backen (je nach Ofen), sondern sollte auch mindestens einige Stunden im Kühlschrank kühlen, bevor man ihn verspeist. Aber dafür hält er sich auch einige Tage. Der Schokokuchenteil wird mit der Zeit auch immer saftiger und wenn man sich einmal durch ein Stück geschlemmt hat, ja, dann will man auf jeden Fall Nachschub. Ich zumindest. In dem Sinne auf jeden Fall viel Spaß beim Nachbacken!

Chocoflan aus Mexiko

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
mexiko, mexico, mexikanisch, mexican
Serves: Ein Gugelhupf
Prep Time: 30min Cooking Time: 1hr Total Time: 1 hr 30min

Chocoflan aus Mexiko besteht aus zwei Schichten, einem Schokokuchen und Flan, einer Art Pudding aus Milch. Im Backprozess passiert das "Unmögliche", die beiden Schichten tauschen.

Ingredients

  • 1 Dose (400g) dulce de leche, wie man es selbst machen kann, erkläre ich hier
  • Flan
  • 1 Dose (400g) gesüßte Kondensmilch
  • 1 Dose (340) Kondensmilch
  • 100g Frischkäse
  • 3 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt

  • Schokokuchen
  • 160g Mehl, Type 405
  • 50g weißer Zucker
  • 45g Backkakao
  • 70g brauner Zucker
  • 2 TL Espressopulver
  • 3/4 TL Natron
  • 1/4 TL Backpulver
  • 160g Schmand
  • 2 Eier
  • 60g Öl
  • 30g Wasser
  • 1 EL Kaffeelikör (kann weggelassen werden)
  • 1 TL Vanilleextrakt

Instructions

1

Zunächst eine Gugelhupfform sehr gut ausbuttern und bemehlen. Den Ofen auf 180 Grad heizen und ca. 1 Liter Wasser kochen. Eine ofenfeste Auflaufform heraussuchen, in die der Gugelhupf gestellt werden kann und Aluffolie bereitsstellen. Ca. 100g vom dulce de leche auf dem Boden der Gugelhupfform verteilen.

2

Dann für den Flan alle Zutaten in eine Schüssel geben und kurz mit dem Schneebesen verquirlen.

3

Für den Schokokuchen die trockenen Zutaten vom Mehl bis zum Backpulver in einer großen Schüssel vermischen, dann alle anderen nassen Zutaten hinzugeben und so lange mit einem Schneebesen verrühren, bis sich alles vermengt hat.

4

In die Gugelhupfform zunächst gleichmäßig den Schokoteig verteilen. Mit dem Rücken eines Löffels vorsichtig den Flan draufgießen. Den Gugelhupf in die Auflaufform stellen und in die Auflaufform das heiße Wasser geben und fast bis an den Rand füllen. Den Gugelhupf mit Aluffolie bedecken und ca. 1 Stunde backen. Eine Zahnstocherprobe machen. Es sollten sich keine Teigreste mehr am Zahnstocher befinden.

5

Den Gugelhupf zunächst auf Raumtemperatur abkühlen und dann vorsichtig den Rand lösen. Auf einen Teller stürzen und die Gugelhupfform entfernen. Am besten ein paar Stunden oder über Nacht im Kühlschrank kühlen.

6

Nochmals 100-200 Gramm dulce de leche leicht erwärmen, ich habe noch etwas Milch hinzugefügt, um es etwas auszudünnen. Dulce de leche auf dem Chocoflan verteilen (jetzt sollte der Flan oben sein) und entweder gekühlt oder bei Raumtemperatur genießen.

Chocoflan aus Mexiko

Auch interessant

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar