Bayerischer Zwetschgendatschi mit Hefeteig

Zwetschgendatschi aus Bayern

Leute, es ist Zwetschgenzeit! Und deshalb gibt es hier den Klassiker aus Bayern: saftiger Zwetschgendatschi! Schließlich lebe ich schon mehr als ein Jahr in München, deshalb musste ein Klassiker her. Es scheiden sich ja die Geister, ob lieber mit Mürbe- oder Hefeteig, ob mit oder ohne Streusel, ich stelle euch hier Zwetschgendatschi mit Hefeteig vor. Die Streusel kann man natürlich weglassen, aber als großer Streuselfan wollte ich euch unbedingt Fotos mit Streuseln zeigen, auch wenn dadurch die Zwetschgen nicht ganz so gut zu sehen sind. Für die Mürbeteigfans unter uns, versucht euch doch an dieser Pflaumentarte, mindestens genauso gut!

Zwetschgendatschi aus BayernEs ist hier in München ein Ding der Unmöglichkeit nicht irgendwann über Zwetschgendatschi zu stolpern. Jede Bäckerei und jeder Obstladen bietet Zwetschgen an. Zwetschgen sind etwas länglicher geformt als Pflaumen und sind teilweise noch süßer. Mein Mann kann zwar bis heute nicht richtig hundertprozentig Zwetschgendatschi und Zwetschgenröster sagen (er ist Kolumbianer), aber das hindert ihn nicht daran sich immer wieder und wieder Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster und Zwetschgendatschi zum Sonntagskaffee zu wünschen. Sein Wunsch sei mir Befehl, also gibt es Zwetschgendatschi.

Zwetschgendatschi aus BayernEigentlich schmeckt Hefeteig nur frisch gut, aber wenn man saftige Zwetschgen darauf verteilt und sie so richtig gut ziehen konnten, dann finde ich, geht Hefeteig auch an Tag Nr. 2 oder Nr. 3 sogar noch erstaunlich gut. Wenn man sich nicht daran stört, dass die Streusel dann nicht mehr ganz so knusprig sind, sondern eher weich. Ich mag das ja, aber nicht, dass mir hinterher jemand sagt, ich hätte sie oder ihn nicht vorgewarnt. Also, hier kommt er, der klassische Zwetschgendatschi mit Hefeteig, schön saftig und mit wenig Klimbim und großem Drama.

Ursprung: Maria, es schmeckt mir!

Bayerischer Zwetschgendatschi mit Hefeteig

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: Ein Blech
Prep Time: 2 1/2 hrs Cooking Time: 30-35min Total Time: 3 hrs

Dieser Zwetschgendatschi kommt mit Hefeteig, ganz vielen Zwetschgen und Streuseln daher.

Ingredients

  • Hefeteig
  • 70g weiche Butter
  • 150g Milch
  • 350g Mehl, Type 550
  • 20g Frischhefe oder 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 50g weißer Zucker
  • 1 Prise Salz

  • Belag
  • 2kg Zwetschgen

  • Streusel
  • 300g Mehl, Type 405
  • 120g weißer Zucker
  • 3 TL Zimt
  • 175g kalte Butter

  • Oder alternativ
  • Zimt und Zucker

Instructions

1

Für den Teig die Butter abmessen und bei Raumtemperatur stehen lassen. Dann die Milch leicht erwärmen, sie sollte handwarm sein.

2

Das Mehl in eine große Knetschüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Frischhefe hineinbröckeln. Den Zucker sowie die Milch dazugeben. Mit einem Kuchentuch abgedeckt ca. 15min stehen lassen. Bei Trockenhefe kann dieser Schritt weggelassen werden.

3

Die Butter, den restlichen Zucker und das Salz ebenfalls hinzugeben und alles mit dem Knethaken zunächst auf unterster Stufe fünf Minuten und auf zweitniedrigster Stufe drei Minuten kneten. Den Teig zum Ball geformt mit einem feuchten Tuch bedeckt ca. eine Stunde oder bis sich das Volumen verdoppelt hat, stehen lassen.

4

Derweil die Zwetschen waschen, vierteln und den Stein entfernen.

5

Ein Backblech mit neutralem Öl einreiben und dann den Teig dünn darin plattdrücken, ich persönlich mache das am liebsten per Hand, aber man kann ihn auch vorher auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit Nudelholz ausrollen. Der Teig ist dünn, also nicht wundern, er reicht gerade so.

6

Die vorbereiteten Zwetschgen dicht an dicht auf den Teig legen, ich drehe sie ca. 30 Grad zu einer Seite, da dadurch mehr Zwetschgen auf den Boden passen. Nochmal kurz mit einem feuchten Tuch abdecken und den Ofen auf 190 Grad vorheizen.

7

Für die Streusel Mehl mit Zucker und Zimt mische und die kalte Butter in kleine Stückchen schneiden. Per Hand schnell zu Krümel verreiben und auf dem Kuchen verteilen. Alternativ den Kuchen einfach so backen.

8

Nach Sicht ca. 30-35min backen. Wenn man die Streusel weglassen hat, noch heiß mit Zimt und Zucker bestreuen. Am besten lauwarm mit etwas Schlagrahm, wie man hier in Bayern so schön sagt, also Schlagsahne servieren.

Zwetschgendatschi aus Bayern

Du hast Lust auf weitere typisch bayrische oder österreichische Rezepte? Wie wär’s mit:

Marillenklöße

Kaiserschmarrn

Sachertorte

Auch interessant

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar