Browsing Tag:

Rezept

Erdbeer-Pie mit süßen Röschen zum Muttertag

Erdbeer-Pie mit süßen Röschen

Heute ist Muttertag und deshalb habe ich euch einen Erdbeer-Pie mit süßen Röschen und einem großen Herz mitgebracht. Unten gibt es eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, dass auch dir die Röschen gelingen. Ich dachte mir, man kann auch einen schlichten Kuchen zum Muttertag machen, es muss ja nicht immer die gigantische Torte sein, aber wenn ihr das lieber wollt, kann ich euch diese leckere Schoko-Erdbeertorte ans Herz legen oder diese Erdbeer-Tiramisu-Torte. Heute gibt es jedoch einen Erdbeer-Pie mit hübschen Verzierungen. Mit diesem Pie mache ich auch noch bei einem Gewinnspiel von Marc vom Blog Bake to the roots und Andrea von Zimtkeks und Apfeltarte mit. Die beiden haben aufgefordert zusammen mit jemand anderem zu einem Thema was gemeinsam zu backen, das machen die beiden schon seit drei Jahren regelmäßig. Ich habe mich mit Anna von Teigliebe zusammengetan und wir haben uns entschlossen einen Pie zu backen, der ein besonderes Muster oder Deckel hat, deshalb also die Röschen und das Herz zum Muttertag.

Erdbeer-Pie mit süßen RöschenWie du an den Bildern sehen kannst, ist das ein super saftiger Erdbeer-Pie mit ganz vielen frischen Erdbeeren, ganze 800 Gramm kommen in die Füllung und das ist gewogen, nachdem man sie von Grünzeug befreit und kleingeschnitten hat. Damit der Pie aber nicht super süffig ist und man gar keine Freunde daran hat ihn zu essen, mischt man Tapiokastärke in die Füllung. Tapiokastärke ist besser als einfache Speisestärke, aber falls du nichts anderes da haben solltest, geht natürlich auch Speisestärke.

Erdbeer-Pie mit süßen Röschen Continue Reading…

Rhabarber-Tarte mit Streuseln

Rhabarber-Tarte mit Streuseln

Ich habe mir überlegt, dass ich heute ein geliebtes Familienrezept einfach ein bisschen abwandle und eine leckere Rhabarber-Tarte mit Streuseln vorstelle. Das Rezept ist simpel: Mürbeteig, auf den kleingeschnittener Rhabarber kommt und obenauf Streusel. Fertig. Ich finde, die einfachen Rezepte sind oft die besten, findest du das auch?

Rhabarber-Tarte mit Streuseln Continue Reading…

Lebkuchen-Cupcakes mit Cranberry-Füllung und ein Gewinnspiel

Lebkuchen-Cupcakes mit Cranberry-Füllung

[Werbung] Heute gibt es zum ersten Adventssontag so richtig leckere Lebkuchen-Cupcakes mit Cranberry-Füllung, ich freue mich! Denn dieses Jahr gibt es ab nun jeden Adventssonntag ein kleines Gewinnspiel, schau auf jeden Fall vorbei. Was es heute als erstes gibt, erfährst du ganz am Ende vom Beitrag, wir werden uns erst einmal diesen Cupcakes widmen. Sie sind so einfach zuzubereiten, Butter mit Zucker schaumig aufschlagen, Ei einrühren und nochmal kurz restliche Zutaten, das ist so ungefähr alles, was man machen muss.

Lebkuchen-Cupcakes mit Cranberry-FüllungNatürlich heißen sie nicht umsonst Lebkuchen-Cupcakes, ich habe den Teig nämlich nicht nur mit Zuckerrübensirup gemacht, sondern auch Lebkuchengewürz beigemischt, damit sie auch so weihnachtlich schmecken wie sie aussehen. Gefüllt sind sie mit Cranberry-Marmelade, die wir auch einfach selbst herstellen werden. Und das Topping besteht aus Sahne, Schokolade und weiterem Lebkuchengewürz. Ich hoffe, du hast Lust auf diese weihnachtlichen Cupcakes bekommen!

Ich freue mich auch, dass ich mit diesem Beitrag eine super talentierte Illustratorin vorstellen darf, Ellen Martens hat extra für dieses Gewinnspiel ganz wundertolle Weihnachtskarten als auch Cupcake-Toppers entworfen, ich bin besonders verliebt in den süßen Fuchs und das kuschelige Reh. Wenn du hier oder auf Instagram einen Kommentar hinterlässt, wem du die erste Weihnachtskarte schicken würdest, hast du die Chance einen Satz mit 10 Postkarten zu gewinnen, mitsamt einem Satz von 12 Cupcake-Toppern.

Schau mal bei Ellens Instagram vorbei!

Continue Reading…

Meine 10 Lieblingsrezepte mit Schokolade

Schoko-Mousse-Kirschtorte

Wer meinem Blog schon länger folgt, weiß, dass ich Schokolade liebe. Schokolade macht einfach alles besser. Egal was es ist. Ich wage zu behaupten, dass ich Chocoholic bin, man kann mich mitten in der Nacht aufwecken, ich würde zu Schokolade nicht nein sagen. Deshalb wollte ich an dieser Stelle meine zehn Lieblingsrezepte mit Schokolade vorstellen. Vom einfachen Cookie bishin zur komplizierten Torte. Weil nun endlich die offizielle Jahreszeit begonnen hat, bei der man ohne schlechtes Gewissen Schokolade essen kann.

1. Schokoküchlein mit flüssigem Kern

Bestehend aus nur wenigen Zutaten sind diese Küchlein perfekt für jeden Schoko-Liebhaber. Bis zum heutigen Tag ist dieses Rezept das beliebteste auf meinem Blog als auch auf Pinterest. Ganz leicht zuzubereiten gebe ich außerdem noch Tipps wie die Küchlein außen fest werden, aber innen ihren flüssigen Kern behalten.

Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern

2. Die allerbesten Chocolate-Chip-Cookies

Mehr als 20 Rezepte habe ich ausprobiert bis ich bei diesem Rezept gelandet bin. Glaube mir, diese Chocolate-Chip-Cookies schmecken genauso wie sie schmecken sollen, schön buttrig, weich, mit vielen Chocolate Chips einfach mit jedem Bissen ein Genuss. Dieses Rezept wirst du bestimmt mehr als einmal nachbacken.

best chocolate chip cookies

3. Die besten Schoko-Cupcakes

Schön saftig und mit einer Schokohaube, die genau aus zwei Zutaten besteht. Einmal gemacht, gibt es keinen anderen Schoko-Cupcake mehr.

Chocolate Cupcake

4. Kirsch-Schoko-Mousse-Torte

Bei dieser Torte werden alle schwach, Kirschen, die mit Schoko-Mousse kombiniert werden.  Diese Torte ist perfekt, wenn du die Kombo Kirschen mit Schokolade liebst.

Schoko-Mousse-Kirschtorte

Continue Reading…

Meine acht Lieblings-Herbst-Rezepte

Hab ich schon mal erwähnt, dass ich den Herbst liebe? Diese wohligen Düfte, diese kuschligen Decken, der Geruch von heißer Schokolade, das güldene Licht, es gibt so gut wie nichts, was ich nicht am Herbst mag. Selbst den Regen begrüße ich wie einen altvertrauten Kumpel und werfe mir meine rote Regenjacke über, wenn ich mit dem Fahrrad und Gesicht trotzig dem Wind entgegenhaltend zur Arbeit radle. Deshalb muss an dieser Stelle auch mal eine Ansammlung meiner Lieblings-Herbst-Rezepte sein. Apfel, Zwetschgen, Pflaumen, Zimt, Kürbis, ach, es gibt so viele tolle Herbstzutaten. Heute, zum offiziellen Herbstanfang muss mal einfach eine Ansammlung an Herbstrezepten her. In dem Sinne viel Spaß beim Stöbern und Nachbacken!

1. Kürbisbrötchen in Kürbisform

Veganer Hefeteig, ziemlich einfach in der Herstellung und der absolute Hingucker. Sehr empfehlenswert für Partys, ich wurde noch lange danach auf meine “coolen Kürbisbrötchen” angesprochen.

pumpkin rollKürbisbrötchen in Kürbisform

2. Eulen-Cupcakes

Ich beging den Fehler und begann den Eulen Namen zu geben. Fatal, sag ich da nur, fatal. Ich hab mich fast nicht getraut in diesen großen und süßen Eulenaugen zu beißen. Die übrigens ganz schnell aus Oreos und Smarties zusammengesetzt werden.

Süße EulencupcakesSüße Eulen-Cupcakes

Continue Reading…

Die allerbesten selbstgemachten Croissants

Die besten selbstgemachten Croissants

Heute gibt es die allerbesten selbstgemachten Croissants mit einer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung mit ganz vielen Bildern. Das Besondere an diesem Rezept ist, dass ich es bewusst auf drei Tage aufgeteilt habe, sodass man die vielen Wartezeiten möglichst über Nacht gar nicht mitbekommt. Im Rezept gibt es auch Angaben die Croissants in zwei oder vier Tagen zuzubereiten. Vor fast genau einem Jahr habe ich bereits ein Croissant-Rezept hier veröffentlicht. Seitdem habe ich einiges dazugelernt. Außerdem habt ihr mir auf Facebook bestätigt, dass ihr gerne nochmal ein Croissant-Rezept sehen wollt und deshalb gibt es also nochmal ein verbessertes Rezept, das man super im Voraus vorbereiten kann. Vorhang auf also für diese leckeren selbstgemachten Croissants!Die besten selbstgemachten Croissants Continue Reading…

Elftes Adventskalender-Türchen: Fensterglas-Plätzchen

stained glass cookies

Heute öffne ich mein Türchen beim Adventskalender, den Beatrice vom Food und DIY Blog Lady Bella organisiert. Eine Übersicht aller Teilnehmer und Beiträge findest du hier. Ach, ich mag das immer wieder, Adventskalendertürchen öffnen, weiß man doch nicht genau, was einen erwartet. Bei mir gibt es heute Fensterglas-Plätzchen. Fensterglas was? Korrekt gelesen, gleichzeitig Deko und gleichzeitig Plätzchen. Fensterglas im Sinne von bunten Kirchenfenstern, denn man kann so wunderbar durch sie hindurchsehen und gleichzeitig Plätzchen. Sie machen sich deshalb besonders gut, wenn man sie ins Fenster hängt oder gerne auch an einen Ast. Essbare Plätzchen, die gleichzeitig als toller Winterschmuck etwas hermachen. stained glass cookie Continue Reading…

Dunkle Schoko-Cookies mit Karamell

Dunkle Schoko-Cookies mit Karamell

Heute habe ich etwas ganz Besonderes dabei. Dunkle Schoko-Cookies mit Schokostückchen und Karamell in der Mitte, mmmmhhhhhh! Als krönender Abschluss können sie mit etwas körnigem Salz besprenkelt werden. Diese Cookies haben einen Preis gewonnen. Das Rezept habe ich von Sally von Sallysbakingaddiction.com (auf Englisch). Mich wundert es gar nicht, dass sie damit den ersten Preis gewonnen hat. Jeder einzelne Bissen ist ein Genuss!

Dunkle Schoko-Cookies mit Karamell

Continue Reading…

Gesunde Ingwermuffins ohne Haushaltszucker

Im Februar habe ich ein kleines Experiment gemacht: fast einen Monat ohne Haushaltszucker. Das bedeutete 24 Tage lang nur mit Honig, Zuckerrübensirup, Rosinen, Datteln und ähnlichem zu süßen. Also musste ich umdisponieren, was ich zum Frühstück essen konnte, ich esse normalerweise gerne süß. Im Februar aß ich also oft Brot mit Erdnussbutter, etwas Zuckerrübensirup und kleingeschnittenen Bananen, aber das wurde dann auch langweilig. Also machte ich mich auf die Suche, was ich noch so essen konnte. Hier in Deutschland ist es ja nicht so wirklich üblich Muffins zum Frühstück zu essen. Denn, mal Hand aufs Herz, Muffins sind doch so eine Art Minikuchen, oder? In meinem zuckerfreien Monat definitiv nicht drin. Aber wenn man Muffins ohne Zucker bäckt und das Mehl durch Vollkornmehl ersetzt, dann klingt das gar nicht mehr so schlecht, oder? Diese Muffins schmecken besonders gut, wenn man frischen Ingwer verwendet, nicht gemahlenen. Ganz hervorragend sind sie mit ein wenig Naturjoghurt, die beste Kombo überhaupt!

healthy ginger muffin Continue Reading…

Roscónes: Süßes Hefebrot aus Kolumbien mit Guave-Gelee

roscon

Ich bin mir ziemlich sicher, hiervon hast du noch nie gehört, falls du nicht viel mit Kolumbien zu tun hast, darf ich vorstellen: roscónes. Das ist süßes Hefebrot mit einer ganz abgefahrenen Gelee/Marmelade-Mischung bestehend aus Guave (nennt sich bocadillo in Kolumbien, in anderen Teilen Lateinamerikas nennt man es anders, mir aus Uruguay als membrillo bekannt, auch wenn die Paste aus einer anderen Frucht hergestellt wird). Ich glaube, nur Kolumbianern fällt es ein, völlig selbstverständlich Frühstück und Dessert zu vereinen und geschickt alle Geschmäcker anzusprechen. Hefeteig? Ja, klar! Interessant gewundener Kranz? Sicher! Exotische Geleefüllung? Selbstverständlich!

roscon

Continue Reading…