Fluffiger Kaiserschmarrn mit Rhabarberkompott

Fluffiger Kaiserschmarrn mit Rhabarberkompott

Hab ich schon erzählt, dass ich vor kurzem nach München gezogen bin? Grund genug mal endlich wieder ordentlichen Kaiserschmarrn zu produzieren. Deshalb gibt es passend zum Osterbrunch ganz lecker fluffigen Kaiserschmarrn mit Rhabarberkompott. Ich habe meinen ohne Rosinen gemacht, da scheiden sich ja die Geister, aber ich mag ihn lieber pur. Dazu gibt es aber ganz famosen Rhabarerkompott, der so wunderbar einfach zu machen ist und wunderbar zum süßen Schmarrn harmoniert. Klassisch wäre ja Zwetschgenröster, aber im Frühling, so entschied ich, schmeckt so ein Rhabarberkompott ganz genauso gut, wenn nicht besser.

Fluffiger Kaiserschmarrn mit RhabarberkompottKasierschmarrn-Rezepte gibt es wie Sand am mehr, ich habe mich durch so einige gewühlt und verschiedene ausprobiert. Am Ende bin ich bei einer ziemlich einfachen Variante geblieben. Eigelb mit Mehl und restlichen Zutaten ordentlich verrühren, Eiweiß separat aufschlagen und dann in die Pfanne. Es gibt am Ende zwei Punkte, die wesentlich zum Erfolg des Schmarrns führen: einmal sollte man das Eigelb mit dem Mehl ein wenig quellen lassen, damit das Gluten schon arbeiten konnte. Und dann sollte man neben der Milch auf jeden Fall noch einen Anteil Wasser, am besten Mineralwasser verwenden, damit der Schmarrn so richtig ordentlich fluffig wird. Aber ansonsten? Einfach ein bisschen Geduld mitbringen und die Pfanne nicht zu heiß haben, dann wird das schon!

Fluffiger Kaiserschmarrn mit RhabarberkompottUnd deshalb höre ich an dieser Stelle auf und lade dich ein eines dieser super leckeren Gerichte aus Österreich bzw. Süddeutschland zu kosten: fluffigen Kaiserschmarrn mit Rhabarberkompott, da geht mir das Herz auf!

Fluffiger Kaiserschmarrn mit Rhabarberkompott

Fluffiger Kaiserschmarrn mit Rhabarberkompott

Print Recipe
Serves: Für ein bis zwei Personen Cooking Time: 20min Vorbereitung + 10min ausbraten

Ingredients

  • Rhabarberkompott
  • Ca. 300 gr frischer Rhabarber
  • 50 gr weißer Zucker

  • Kaiserschmarrn
  • 2 Eigelb
  • 20gr weißer Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt, siehe hier wie man es selbst erstellen kann
  • 160 gr Milch
  • 30 gr Mineralwasser (zur Not geht auch einfach Wasser)
  • 70 gr Mehl, Type 405
  • 2 Eiweiß
  • Weiterer Zucker zum Karamellisieren
  • Butter für die Pfanne
  • Puderzucker

Instructions

1

Für den Rhabarberkompott das Ende vom Rhabarber abschneiden und ggf. schälen. In Stücke schneiden und mit dem Zucker für ca. eine halbe Stunde ziehen lassen. Dann auf mittlerer Hitze einige Minuten weich kochen, dabei gelegentlich umrühren. Zur Seite stellen, ggf. etwas nachsüßen.

2

Für den Kaiserschmarrn das Eigelb mit dem Zucker ca. zwei Minuten schaumig per Handrührgerät schlagen, es sollte weißlich und dicklicher werden. Dann Vanilleextrakt, Milch, Wasser und Mehl hinzufügen, nochmal verrühren und dann am besten 15min stehen lassen.

3

Derweil eine große gußeiserne Pfanne hervorsuchen und etwas Butter auf niedriger Stufe darin zerlassen.

4

Die Rührstäbe gründlich reinigen und dann das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen. Mit einem Teigschaber das Eiweiß vorsichtig unter die Eigelbmasse heben und alles in die vorbereitete Pfanne geben. Die Pfanne sollte maxmimal mittlere Hitze haben. Einige Minuten von unten goldbraun braten, dabei zwischendurch schauen, dass man den Schmarrn nicht zu dunkel werden lässt. Dann den "Pfannkuchen" vierteln und jedes Viertel einzeln umdrehen. Wieder bräunen lassen und dann in Stücke reißen. Sobald alles golden geworden ist, Zucker drüber streuen und Zucker kurz karamellisieren lassen.

5

Kaiserschmarrn mit Rhabarberkompott und Puderzucker bestäubt servieren.

Fluffiger Kaiserschmarrn mit Rhabarberkompott

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply