Alex’s Brot mit Mehlresten und Sauerteig

Alex's bread for World Bread Day

Es ist wieder World Bread Day, juchhei! Heute feiern wir den Welttag des Brotes besonders gern, denn auch wenn es natürlich viel Negatives zum Thema Pandemie gibt, eine tolle Sache ist, dass urplötzlich viel mehr Leute ihr eigenes Brot backen und über Sauerteig fachsimpeln. Das freut mich sehr, denn so ein selbstgebackenes Brot ist was ganz Feines und das versteht man erst, wenn man zum ersten Mal Sauerteig angesetzt hat und dann ziemlich lange auf das frisch duftende Brot wartet. Das ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl, wenn man dann die erste Scheibe isst.

Alex's bread for World Bread Day

2019 habe ich den weltweiten Brottag mit diesem Landbrot gefeiert, 2018 gab es Brot mit etwas Weizengrieß, ja, und dieses Jahr gibt es: Alex’s Brot! Mein Mann Alex bäckt nämlich seit ein paar Jahren unseren gesamten Brotkonsum selbst. Nach ein paar linkischen Versuchen zu Beginn ist er mittlerweile ein Meister seines Faches und fängt nun auch an eigene Rezepte zu entwickeln. Er meinte, 2020 sei sowieso ein verrücktes Jahr, wieso dann auch nicht einfach eines seiner Brote vorstellen, bei dem er diverse Rest an Mehlsorten verwertet hat? Gnädigerweise hat er mir dabei erlaubt zuzuschauen und den Brotbackprozess zu dokumentieren als auch das Rezept aufzuschreiben. Deshalb also dieses Jahr Alex’s Brot zum World Bread Day.

 

Das Brot ist mittlerweile schon lange komplett verspeist, er ist eine eher festere Sorte, ich mochte es gerne zum Frühstück unter der Woche. Sicherlich kann man die eine oder andere Mehlsorte austauschen, ich würde dafür aber nicht meine Hand ins Feuer legen. Wenn mann nicht so richtig weiß, was man mit den Sauerteigresten machen soll, kann ich diese Brownies empfehlen, die unter anderem Sauerteigreste enthatlten. Wer noch ganz viele Brotrezepte aus der ganzen Welt entdecken möchte, dem sei der Blog Kochtopf empfohlen, hier hat Zorra alle Rezepte gesammelt.

Alex's Brot mit verschiedenen Mehlresten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Prep Time: 1 Stunde Vorbereitung + Start am Vorabend und 4 Stunden Gare Cooking Time: 35min Total Time: 29hrs

Alex's Brot wird mit verschiedenen Mehlresten und Sauerteig zubereitet und am Vorabend gestartet.

Ingredients

  • Teig 1
  • 30g Sauerteig
  • 30g Roggenvollkornmehl
  • 30g Wasser

  • Teig 2
  • 30g Sauerteig
  • 30g Mehl, Type 550
  • 30g Wasser

  • Hauptteig
  • 150g Bayerisches Ruchmehl oder anderes Mehl mit hohem Glutenanteil (z.B. mindestens Type 550)
  • 50g Weizenvollkornmehl
  • 300g Mehl, Type 550
  • 280g Wasser
  • 11g Salz

Instructions

1

Die Zutaten für Teig 1 in einer kleinen Schüssel oder verschließbarem Glas vermischen und über Nacht bei Raumtemperatur stehen lassen. Das gleiche für Teig 2 machen.

2

Am Folgetag Teig 1 und Teig 2 sowie die Zutaten vom Hauptteig in eine große Knetschüssel geben und alles zunächst 5 Minuten per Knethaken auf niedrigster Stufe miteinander verkneten und dann nochmal 8 Minuten auf zweitniedrigster Stufe. Den Teig mit einem feuchten Tuch abgedeckt insgesamt drei Stunden gehen lassen, dabei jede 30 Minuten einmal kurz durchkneten und möglichst viel Luft einarbeiten, wieder zu einer Kugel formen und dann weiter gehen lassen. Nach dem letzten Mal nochmal eine weitere Stunde abgedeckt gehen lassen.

3

Im Anschluss den Teig zu einem länglichem Brotlaib formen und am besten in einem Gärkörbchen oder einer Kastenform nochmal 45min abgedeckt gehen lassen.

4

Den Ofen auf 250 Grad vorheizen und einen ofenfesten Behälter mit heißem Wasser auf den Boden des Ofens stellen. Mein Mann stopft kleine aufgerollte Handtücher in den Behälter und begießt diese mit Wasser, aber das muss man nicht unbedingt machen. Er sagt, dass dadurch der Dampf gleichmäßiger abgegeben wird. Siehe auch Foto.

5

Das Brot vom Körbchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech stürzen, seitlich eine scharfe Linie vertikal einschneiden und Brot mit Wasser besprühen und dann in den Ofen schieben. Temperatur auf 230 Grad reduzieren. Nach zehn Minuten Brot nochmal mit Wasser besprühen und nach 20min den Behälter mit Wasser entfernen und noch ca. 15-20 weitere Minuten backen bis es schön goldbraun aussieht und, wenn man auf die Unterseite klopft, hohl klingt.

Alex's bread for World Bread Day

Auch interessant

3 Kommentare

  • Antworten
    zorra vom kochtopf
    Freitag, der 23. Oktober 2020 at 09:08

    Wow, was für einen tollen Laib da Alex gezaubert hat. Ich werde es mal mit meinen zu Verfügung stehenden Mehlen nachbacken und werde berichten. Danke fürs Mitbacken beim World Bread Day und ich bin schon auf euer WBD2021 Brot gespannt. 😉

    • Antworten
      Jenny
      Freitag, der 23. Oktober 2020 at 17:27

      Danke dir, er hat auch eine Version mit Dinkelmehl gemacht, war auch super!

  • Antworten
    Philippe
    Sonntag, der 25. Oktober 2020 at 16:06

    Hey Jenny,
    tolles Brot und die Wiederentdeckung der Brotkultur ist wirklich ein Lichtblick in diesen komplizierten Zeiten.

    Liebe Grüße in den Süden,
    Philiipe

  • Hinterlasse einen Kommentar