Selbstgemachte Hundekekse mit Erdnussbutter

Süßer Welpe mit selbstgemachtem Hundekeks

Ihr Lieben, wir haben seit kurzem ein neues Familienmitglied: Hazel. Sie ist ein Australian Shepherd, eine junge Dame von im Moment gerade mal 9 Wochen. Natürlich musste ich als Backbloggerin auch für Hazel was backen. Deshalb gibt es diesmal Hundekekse, selbstgemachte Hundekekse, und zwar welche mit Erdnussbutter, weil so ungefähr alle Hunde, die ich kenne, Hazel mit eingeschlossen, Erdnussbutter über alles lieben.

Selbstgemachte HundekekseDa mein Mann und ich selbst Unmengen an Erdnussbutter essen, bestellen wir uns immer einen ganzen Jahresvorrat an möglichst unverarbeiteter Erdnussbutter mit deutlich weniger Zuckerzusatz. Wir mögen die niederländische Variante, “Pindakaas”, da ist zwar immer noch etwas Zucker drin, aber schon deutlich reduzierter als die, die man so im Supermarkt findet. Die schmeckt endlich mal so richtig nach Erdnuss!

Selbstgemachte HundekekseUnd da einige Hunde anscheinend Kuhmilch nicht so gut vertragen, habe ich hier kurzerhand die vegane Milch verwendet. Wer sich da unsicher ist und nicht so genau weiß, ob und was der eigene Hund verträgt, lieber den Tierarzt fragen. Hazel liebt diese Hundekekse und frisst sie mit großer Freude. Man kann die Kekse übrigens auch super einfrieren, ich glaub kaum ein Hund schafft die ganze Menge innerhalb weniger Tage. Den Pfotenausstecher habe ich übrigens von hier. Auf dass du hoffentlich was richtig Leckeres für deinen Süßen backen kannst.

Selbstgemachte Hundekekse

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: Ca. 40-50 Kekse, je nach Ausstecher
Prep Time: 30min Cooking Time: 25min Total Time: 55min

Diese selbstgemachten Hundekekse sind perfekt für alle Hunde, die Erdnussbutter lieben.

Ingredients

  • 250g Erdnussbutter (möglichst Bio und ohne Zuckerzusatz, wir mögen Pindakaas aus den Niederlanden)
  • 180g vegane Milch (bei mir Hafer)
  • 1 Ei
  • 250g Vollkornweizenmehl
  • 30g Haferflocken
  • 1 TL Backpulver

Instructions

1

Die Erdnussbutter mit der Milch und dem Ei mit einem Löffel in einer großen Schüssel gut verrühren. Dann Mehl, Haferflocken und Backpulver hinzufügen und kurz mit einem Löffel vermengen. Im Anschluss am besten per Hand alles miteinander verkneten bis eine homogene Masse entstanden ist. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem Keksausstecher Hundekekse ausstechen.

2

Den Ofen auf 160 Grad heizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Die Kekse darauf verteilen und nacheinander bei Ober- und Unterhitze ca. 15min backen, dann die Kekse wenden und ca. 5-10min weiterbacken. Auskühlen lassen.

3

Die Kekse halten sich luftdicht verpackt ca. 1 Woche und lassen sich hervorragend einfrieren.

Süßer Welpe mit selbstgemachtem Hundekeks

Auch interessant

4 Kommentare

  • Antworten
    Barbara
    Sonntag, der 22. August 2021 at 15:19

    Die Kleine ist ja total süß! <3

    Tolle Idee mit den Hundekeksen. Wie man sieht, schmecken sie super.

    • Antworten
      Jenny
      Sonntag, der 22. August 2021 at 17:17

      So ist es, wir sind ganz stolze Welpeneltern!

  • Antworten
    zorra vom kochtopf
    Mittwoch, der 15. September 2021 at 12:38

    Hui, ist der süss! Kein Wunder verwöhnst du ihn mit selbstgebackenen Keksen.

    • Antworten
      Jenny
      Mittwoch, der 15. September 2021 at 12:54

      Danke für die lieben Worte!

    Hinterlasse einen Kommentar