Traditionelle Lebkuchenherzen zum Oktoberfest

Lebkuchenherzen zum Oktoberfest

Passend zum Start vom Oktoberfest habe ich euch ein Rezept für Lebkuchenherzen mitgebracht. Natürlich kann man diese süßen Herzchen auch zum Schulanfang, zur Hochzeit als nette Geste oder aber zu anderen Anlässen backen, selbstverständlich sind auch andere Formen möglich und mehr als nur Namenszüge. Ich bin schon immer jemand gewesen, die sich dafür ausspricht, dass man ein Rezept für seine Bedürfnisse anpasst, ich selbst mache das ja auch. Im Endeffekt habe ich mein geliebtes Lebkuchenrezept für Baumschmuck, das es schon eine Weile auf dem Blog gibt, angepasst. Man kann es auch ganz leicht veganisieren, siehe dazu die Angaben im Rezept. Nach Rücksprache mit diversen Wiesn-Experten habe ich auch das Lebkuchengewürz eingearbeitet, aber wem das zu weihnachtlich ist, kann es auch einfach weglassen. In dem Sinne, viel Spaß beim Nachbacken und Verzieren!

Da der Lebkuchenteig von Natür aus schon kein Ei enthält, ist es ziemlich einfach dieses Rezept zu veganisieren. Nur bei der Glasur muss man ein bisschen herumspielen, ich habe mir sagen lassen, dass das Abtropfwasser von Kichererbsen aus der Dose der beste Ersatz sein soll, um die Glasur ähnlich gut vegan zuzubereiten, aber es gehen auch Zitronensaft, vegane Milch oder Wasser. Falls jemand die vegane Variante mit Kichererbsenwasser ausprobiert, gerne melden. Ich bin gespannt, ob es wirklich so gut geht.

Ich habe übrigens zu Beginn den Fehler gemacht und habe für den Außenrand die Glasur nicht dickflüssig genug gehabt. Man sieht das ganz gut am Herzen „Ramona“. Obwohl ich genau wie bei den anderen Herzen kleine Halbkreise aufgespritzt habe, sieht man das bei dem Herzen nicht so deutlich, da im Nachgang alles miteinander verschwommen ist. Deshalb unbedingt einmal ausprobieren, ob die Konsistenz richtig ist, bevor man den Außenrand aufspritzt. Dazu kann man auch einfach Glasur auf einen Teller spritzen und hier erst einmal „üben“. Außerdem kann man die Glasur wieder abkratzen und dann für die Herzen verwenden.

Außerdem empfehle ich immer sich von den hellen Farben zu den dunkleren durchzuarbeiten. So habe ich erst weiß die Namen aufgespritzt und die Blütenblätter, dann habe ich einen ganz kleinen Teil gelb eingefärbt und teilweise mit einem Zahnstocher aufgetragen und in dieses Gelb habe ich dann grün hinzugefügt sowie etwas mehr Glasur, um dann die Blumenstängel aufzuspritzen. Trau dich auf jeden Fall erst einmal auf einem Teller zu üben. Und bevor es nicht perfekt wird, das Wichtigste ist sowieso, dass du ganz viel Spaß bei dieser meditativen Aufgabe hast!

Tradiitionelle Lebkuchenherzen zum Oktoberfest

Serves: Ca. 15 Herzen, je nach Größe
Prep Time: 2hr Cooking Time: 12min Total Time: 2hr 30min

Diese Lebkuchenherzen wie zum Oktoberfest können natürlich anders beschriftet werden und sind perfekt als Geschenk zum Schulanfang, zur Hochzeit oder anderen Anlässen.

Ingredients

  • Lebkuchenteig
  • 400g Zuckerrübensirup (theoretisch geht auch Honig, der Sirup gibt aber nochmal einen zusätzlichen Karamellgeschmack und färbt dunkler, sodass wir keinen Kakao benötigen)
  • 100g Wasser
  • 100g brauner Zucker
  • 60g Butter (vegan: vegane Butter oder Margarine)
  • 600g Mehl, Type 405
  • 4 TL Lebkuchengewürz (kann man weglassen, wenn man es nicht ganz so weihnachtlich haben möchte)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron

  • Glasur
  • 2 Eiweiß (für die vegane Version entweder Zitronensaft, vegane Milch oder Wasser hernehmen oder aber das Abtropfwasser von einer Dose Kichererbsen)
  • Ca. 500g Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe

Instructions

1

Die Herzen auf Papier ausdrucken (siehe hier) und ausschneiden. Tipp: ich habe erst einmal die größeren Herzen vorbereitet und konnte dann immer noch die gleiche Schablone nehmen, um kleinere Herzen auszuschneiden.

2

Für den Lebkuchenteig Zuckerrübensirup mit Wasser und Zucker zum Kochen bringen, dann Butter dazugeben, verrühren und abkühlen lassen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und alles gründlich vermengen. In eine abgedeckte Schüssel geben und mindestens eine Stunde, besser jedoch über Nacht, kühlen. Man kann den Teig bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren. Der gekühlte Teig wird mit der Zeit dunkler, das ist normal.

3

Dann den Teig auf einer gut bemehlten Fläche ca. einen halben Zentimeter dick ausrollen und die Herzen in verschiedenen Größen mithilfe der Papierschablone ausschneiden. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Herzen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit einem Zahnstocher oder ähnlichem jeweils zwei Löcher zum Aufhängen in die Herzen pieksen. Für ca. 12min backen bis die Lebkuchenteile braun sind. Ich empfehle eine Minute länger als normal zu backen, wir wollen harte Herzen, die stabil sind. Abkühlen lassen, wenn sie noch warm sind, kann man auch jetzt erst die Löcher zum Aufhängen einpieksen.

4

Für die Glasur das Eiweiß mit ca. 450g Puderzucker für mindestens fünf Minuten mit dem Handrührgerät verrühren, sie sollte die Konsistenz von Zahnpasta haben, dickflüssig und zäh, aber nicht so zäh, dass man damit nichts mehr verzieren kann. Evtl. mehr Puderzucker hinzufügen oder mehr Wasser, um sie etwas dünnflüssiger zu machen. Danach in eine Spritztülle füllen. Ich habe nur eine ganz kleine Spitze abgeschnitten, um feine Linien ziehen zu können. Als erstes habe ich immer den Namenszug (Achtung, genügend Rand lassen!) und alle Teile, die weiß bleiben sollen (z.B. Blütenblätter der Blumen) vorbereitet. Dann habe ich nacheinander eine sehr kleine Menge in der entsprechenden Farbe eingefärbt und teilweise auch mit einem Zahnstocher Sachen aufgetragen (z.B. gelbe Blüten). Am meisten Glasur braucht man definitiv für den Außenrand. Achtung: für den Rand muss die Glasur extrem dickflüssig sein, evtl. noch etwas Puderzucker hinzufügen und entsprechend einfärben. Ich habe dazu eine sehr kleine Sterntülle gehabt und habe mit einer halbkreisenden Bewegung das Muster aufgetragen. Tipp: man kann das super auf einem Teller üben. Die Glasur kann man abkratzen und dann auf den Herzen wieder nutzen. Wenn man die Herzen komplett verziert hat, über Nacht trocknen lassen. Am nächsten Tag kann man z.B. mit Geschenkband die Herzen aufhängen. Da sich Lebkuchen sehr lange hält, kann man diese Herzen super verschenken.

Lebkuchenherzen zum Oktoberfest

Auch interessant

1 Kommentar

  • Antworten
    Isabella
    Montag, der 19. September 2022 at 10:50

    Das ist ein Muss zum Oktoberfest;)

  • Hinterlasse einen Kommentar