Kürbis-Biskuitrolle mit Zimt-Äpfel-Buttercreme

Kürbisbiskuitrolle mit Apfelcreme

Kürbis-Biskuitrolle mit Apfelcreme? Hier in Deutschland ist es ja nicht ganz so üblich Kürbis in süßen Rezepten zu verwenden, zumindest im Vergleich zu Nordamerika. Dort gehört es ja fast schon zum guten Ton, dass man von Cheesecake bis hin zum klassischen Pie allerlei Rezepte bäckt, die eben Kürbis enthalten. Lustigerweise sind wir uns da als Familie ziemlich einig, Pumpkin Pie, wie man ihn klassisch zum Thanksgiving isst, mögen wir alle nicht so richtig. Irgendwie schmeckt uns das einfach nicht. Obwohl wir ihn natürlich in USA probiert haben. Deshalb habe ich bisher Kürbis eher links liegen lassen, wenn es um das Backen ging.

Tja, und dann machte ich den Fehler und heiratete jemanden, der absolut den amerikanischen “Pumpkin Pie” liebt. Also suchte ich Rezepte. Laut Herrn Jennyibaking ist dieses Rezept (auf Englisch) bisher das beste, ich kann das nicht so gut beurteilen, da ich immer nur einen winzigen Happen esse. Ich mag Pumpkin Pie einfach nicht. Punkt.

Kürbisbiskuitrolle mit Apfelcreme

Ich beobachtete aber erstaunt, dass Kürbis nun anscheinend auch in Deutschland in Mode gekommen ist, zumindest wenn man Pinterest glaubt. Zumindest finden sich dort immer häufiger Rezepte. Deshalb entschied ich mich Kürbis mal in einer Biskuitrolle auszuprobieren. Ich bin ein großer Biskuitrolle-Fan und wenn schon Kürbis, dann wenigstens in meinem Lieblingsrezept. Denn etwas Kürbis im Biskuitteig ist für mich etwas anderes, als wenn man eine gesamte Pie-Füllung mit hauptsächlich Kürbis vorbereitet.Kürbisbiskuitrolle mit ApfelcremeIch machte mich also ans Werk, probierte etwas herum und fand schließlich diese Variante für eine Biskuitrolle am besten. Für die Apfel-Buttercreme nahm ich als Grundlage wieder mein Lieblingsrezept für Cremes. Ich habe sie bereits in dieser Biskuitrolle mit Heidelbeeren gemacht oder auch bei dieser Erdbeer-Biskuitrolle.

Ich kann versprechen, dass der Kürbis nicht zu dominant ist. Ich finde die Kombi Kürbis und Apfel ganz hervorragend. Ja, diese Biskuitrolle ist schon ziemlich herbstlich angehaucht, Zimt und Muskat spielen eine dominante Rolle. Finde es aber nicht schlecht, warum darf Zimt nicht auch schon im Herbst zum Einsatz kommen?

Diese Rolle ist fluffig, leicht, schmeckt nach Äpfel, Zimt, und einem Hauch Kürbis und lässt sich ganz wunderbar einfrieren.

Kürbisbiskuitrolle mit Apfelcreme

Ursprung: Biskuitrolle inspiriert von Zum Kaffee dazu und Sally’s Baking Addiction (auf Englisch)

Kürbis-Biskuitrolle mit Zimt-Äpfel-Buttercreme

Print Recipe
Serves: 1 Kürbis-Biskuitrolle Cooking Time: 40min Vorbereitung + 8-10min backen

Ingredients

  • Biskuitteig
  • 200 gr pürierter Kürbis
  • 3 Eier, Raumtemperatur
  • 150 gr brauner Zucker
  • 90 gr Mehl, Type 405
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Muskat

  • Füllung
  • 1 EL Butter
  • 2 sehr große Äpfel oder 4 kleine
  • 1 TL Zimt
  • 1 Packung Vanillepudding
  • 120 gr/ml + 40 gr/ml Milch
  • 90 gr Butter, Raumptemperatur
  • 90 gr Frischkäse, Raumtemperatur
  • 30 gr weißer Zucker
  • Optional: Walnüsse

Instructions

1

Nach Bedarf für das Kürbispüree einen kleinen Hokkaido mit Schale in Stücke schneiden und ca. 15min mit etwas Wasser dünsten, dann pürieren, 200 gr abnehmen und zur Seite stellen.

2

Für die Biskuitrolle die Eier mit dem Zucker ca. 5min mit dem Mixer schaumig schlagen, dann das Kürbispüree hinzufügen und unterrühren. Alle weiteren Zutaten über die Eiermischung sieben und vorsichtig unterheben.

3

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen, dabei ein wenig kleiner als das Blech verstreichen, sodass die Rolle nicht zu dünn ist und sofort bei 200 Grad ca. 8-10min backen. Auf ein feuchtes Küchentuch stürzen, Backpapier abziehen und sofort mitsamt Tuch aufrollen. Der Teig wird schnell brüchig, deshalb unbedingt schnell agieren. Auskühlen lassen.

4

Für die Zimt-Äpfel-Buttercreme die Äpfel in kleine Stücke schneiden, mit der Butter und dem Zimt sowie etwas Wasser ca. fünf Minuten dünsten, im Anschluss pürieren.

5

Den Vanillepudding mit zwei EL Zucker und 40ml Milch in einer Tasse anrühren, das Apfelpüree nochmal mit 120ml Milch aufkochen, den Pudding unterrühren und nochmal zwei Minuten köcheln lassen bis die Masse dick ist. Am besten im Tiefkühlfach abkühlen lassen.

6

Währenddessen die weiche Butter mit dem Frischkäse und Zucker cremig rühren. Die abgekühlte Puddingmasse langsam unterrühren. Erneut kurz in den Kühlschrank stellen.

7

Die Biskuitrolle vorsichtig auseinanderrollen, mit der Creme bestreichen, nach Bedarf Walnüsse auf die Creme geben und wieder aufrollen und auf einen Teller setzen. Je nach Gusto ein paar Röschen auf die Rolle spritzen und mit weiteren Walnüssen servieren. Schmeckt sowohl gekühlt als auch bei Raumtemperatur.

Notes

Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben. Dies gilt insbesondere für die Eier und Butter. Die Biskuitrolle muss sofort, wenn sie aus dem Ofen kommt, aufgerollt werden, sonst reißt sie. Aber keine Angst, sollte das doch passieren, einfach die Rolle von außen auch mit etwas Creme dekorieren, das muss niemand wissen.

Kürbisbiskuitrolle mit ApfelcremeIch habe hiermit übrigens auch bei der Linkparty von Katrin mit, die sich wie ich auf den Herbst freut. Eine Komponente davon ist Kürbis! Hast du dich auch mal an eine Zutat gewagt, die du sonst nicht so spannend findest? Falls ja, welche war es und was hast du gebacken?

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Laura K
    Dienstag, der 2. Oktober 2018 at 17:59

    Yum! Perfect time for that baking dream!

    • Reply
      Jenny
      Dienstag, der 2. Oktober 2018 at 20:19

      Agree with you!

    Leave a Reply