Festliche Schoko-Birnen-Torte zu Weihnachten

Schoko-Birnentorte zu Weihnachten

Du bist auf der Suche nach einem Rezept, dass zu Weihnachten passt und umwerfend aussieht? Dann habe ich was für dich, nämlich diese Schoko-Birnentorte, die für das Fest der Feste wie gemacht hast. Die Schokoböden sind schnell gebacken, auch die Sahne-Mascarponecreme lässt sich fix zusammenrühren, hier sind es die Birnen, die Zeit brauchen, als Belag werden sie pochiert, als Deko im Ofen getrocknet. Aber zu Weihnachten darf es ein wenig mehr Arbeit sein bzw. länger dauern, oder? Ich finde zumindest sie ist den Aufwand wert. Schoko-Birnentorte zu Weihnachten

Diese Schoko-Birnentorte ist nicht nur der Hingucker, ich finde, die oft vergessene Birne kommt hier ganz wunderbar gleich doppelt zur Geltung. Der Schokoboden ist ein wunderbarer Kontrast zur pochierten Birne, die dank einem Sud aus winterlichen Gewürzen ganz weihnachtlich duftet und mit ihrem milden Geschmack das perfekte Gegenstück zum Rest des Kuchens ist. Auch die Dekobirnen, die den Kuchen nochmal den extra Kick geben, kann man essen, denn sie sind im Ofen getrocknet. Und dann noch die Sahne-Mascarponecreme, da könnte ich echt dahinschmelzen.

Schoko-Birnentorte zu WeihnachtenNa, traust du dich diese etwas ungewöhnliche Weihnachtstorte nachzubacken? Ich habe von meinen Testessern nur Worte des Lobens gehört. Denn sonst würde ich diesen Beitrag auch nicht online stellen. Vielleicht lässt auch du diesmal die unscheinbare Birne in den Vordergrund rücken, indem sie hier gleich zwei Mal die erste Geige spielt. Weihnachten in ein gold-gelbes Licht gehüllt, verführt sie mit leckerem Zimtduft und harmoniert mit den saftigen Schokoböden und der schlichten Sahnecreme.

Schoko-Birnentorte zu WeihnachtenUrsprung: Deko-Birnen von Candy Company (auf Polnisch), Schokoböden von Sally’s Baking Addiction (auf Englisch)

Schoko-Birnentorte zu Weihnachten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: Eine 20-24 cm ∅ Springform
Cooking Time: 1 1/2 hrs Vorbereitung + 145 min backen

Ingredients

  • Birnen zur Dekoration
  • Ca. 6 große und feste Birnen (ich habe mit Williamsbirnen gearbeitet)
  • 400gr Wasser
  • 200gr weißer Zucker
  • Optional: gelbe oder goldene Lebensmittelfarbe

  • Schokotortenböden
  • 2 Eier, Größe L
  • 1 TL Vanilleextrakt, siehe hier wie man es selbst erstellt
  • 110gr Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 240gr Buttermilch
  • 220gr Mehl, Type 405
  • 65gr ungesüßter Kakao
  • 200gr weißer Zucker
  • 2 TL Natron
  • 240gr frisch gebrühter Espresso

  • Pochierte Birnen als Füllung
  • 5 feste und große Birnen (wieder Williams bei mir)
  • 1 l Wasser
  • 200gr brauner Zucker
  • 1 Muskatnuss
  • 5 ganze Nelken
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zimtstange
  • 1 TL gemahlener Ingwer

  • Sahne-Mascarpone-Creme
  • 200gr Sahne
  • 1 EL vom Birnensud
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 150gr Mascarpone

Instructions

1

Für die Dekobirnen die Birnen in 1mm oder 1,5mm Scheiben schneiden, das geht besonders gut mit einer Mandoline. Man sollte mindestens 7-9 Schreiben pro Birne erhalten.

2

Das Wasser mit dem Zucker erhitzen und warten bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann die Birnen und optional Lebensmittelfarbe dazugeben und bei mittlerer Hitze ca. 15min kochen. Ca. für eine Stunde oder aber auch gerne über Nacht stehen lassen.

3

Für die Schokoböden zunächst zwei runde Kuchenformen a ca. 23cm mit Backpapier belegen, wenn man nur eine hat, funktioniert es auch. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

4

Die Eier mit dem Vanilleextrakt, Öl und Buttermilch cremig rühren, der Teig ist dünnflüssig. Alle weiteren Zutaten bis auf den Kaffee hinzufügen und einmal verrühren, am Schluss den Espresso einrühren. Der Teig ist immer noch sehr dünnflüssig. Auf die Kuchenformen verteilen und ca. 25min backen, Stäbchenprobe machen. Falls man nacheinander bäckt, den zweiten Teil im Kühlschrank verwahren. Ca. 10min abkühlen lassen, aus der Form nehmen. Falls man erst am nächsten Tag weitermacht, in Frischhaltefolie schlagen, wenn abgekühlt.

5

Dann mit den Dekobirnen weitermachen, indem man zwei Backbleche mit Backpapier belegt. Die Birnenscheiben aus dem Wasser nehmen und trocken tupfen. Dicht an dicht auf das Backpapier legen und bei ca 80 Grad für 2hr im Ofen trocknen. Sie sollten noch biegsam sein, man möchte keine Birnenchips erhalten. Bis zur weiteren Verwendung in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

6

Für die pochierten Birnen die Birnen vierteln und das Gehäuse entfernen. Den Zucker im Wasser auflösen und die Gewürze hinzugeben. Dann die Hitze reduzieren und die Birnenscheiben hinzugeben. Die Birnen sollten möglichst mit Wasser bedeckt sein. Für ca. 15min bei niedriger Hitze ziehen lassen, wenn man ein Birnenviertel mit der Gabel einsticht, sollte sie sich weichlich anfühlen, aber nicht komplett nachgeben. Die Birnen kann man im Sud ziehen lassen, zur Nacht allerdings in den Kühlschrank stellen. Wenn man möchte, kann man auch noch ca. 5 EL der Flüssigkeit abnehmen und separat nochmal auf die Hälfte einköcheln lassen, damit die Sahnecreme nochmal stärker nach den Gewürzen schmeckt.

7

Für die Creme alle Zutaten bis auf den Mascarpone per Mixer steif schlagen. Mascarpone dazugeben und auf niedriger Stufe nochmals einrühren.

8

Nun die Torte zusammensetzen, dazu auf den untersten Schokoboden Creme verstreichen, dann die pochierten Birnenvirtel kreisförmig darauf verteilen, dabei zwei Birnen zurückhalten. Nun großzügig weitere Creme um die Birnen herum verteilen, sodass man wieder eine gerade Schicht erhält und den zweiten Tortenboden aufsetzen kann. Wenn man hat, kann man einen Tortenring drumherum legen, was die Sache vereinfacht. Den zweiten Tortenboden drauflegen und an den Seiten und oben nochmals Creme verstreichen. Die restlichen zwei Birnen dünn in Scheiben schneiden und kreisförmig auf den obersten Tortenboden legen. Dann die Dekobirnen am Rand verteilen, ggf. etwas Creme als Kleber verwenden.

Notes

Alle Komponenten dieser Torte können ein bis zwei Tage vorher zubereitet werden. Einzig die Dekobirnen sollte man erst kurz vor dem Servieren am Rand verteilen, da sie sonst aufweichen.

Schoko-Birnentorte zu WeihnachtenIch mache hiermit auch bei Julias Blogparade “Zimtduft liegt in der Luft” mit. Wir alle haben dazu die weihnachtlichen Gewürze hervorgeholt und unsere süßen Kreationen damit gewürzt. Vielleicht hast du auch Lust bei ihr vorbeizuschauen!

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Sonja Bauer
    Mittwoch, der 12. Dezember 2018 at 16:00

    Die Torte sieht ja lecker aus. Würde ich dann für Weihnachten bei dir bestellen… 😀

    • Reply
      Jenny
      Mittwoch, der 12. Dezember 2018 at 16:04

      Kommt virtuell zu dir!

  • Reply
    Julias Torten und Törtchen
    Samstag, der 15. Dezember 2018 at 12:46

    Oh wow, du hast dich mal wieder selbst übertroffen liebe Jenny. Vielen Dank, dass du mit dieser tollen Birnentorte dabei bist! Dein Rezept hört sich so unglaublich gut an und sieht auch noch so toll aus!
    Liebe weinachtliche Grüße,
    Julia

    • Reply
      Jenny
      Samstag, der 15. Dezember 2018 at 13:26

      Hi Julia, ich will dir die Daten auch noch schicken, spätestens morgen mach ich das!

    Leave a Reply