Wärmender Kaiserschmarren mit Glühweinkirschen

Kaiserschmarren mit Glühweinkirschen

Wärmender Kaiserschmarren mit Glühweinkirschen, den hätte ich jetzt gerne! Ich bin ja vor einem halben Jahr von Hamburg nach München gezogen und seit ich hier wohne, habe ich große Freude daran Mehlspeisen zuzubereiten, der Einfluss der österreichischen Küche ist im Süden Deutschland deutlich spürbarer. So ein Kaiserschmarren macht sich nicht nur gut nach einer strammen Wanderung, sondern genauso auch zum ausgiebigen Frühstück, als Brunchidee oder wenn man einfach ein wenig die Seele wärmen will. Ein weiteres Kaiserschmarren-Rezept gibt es auch schon hier auf dem Blog, im Angebot mit Rhababerkompott. Jetzt aber die winterliche Variante mit leckeren Glühweinkirschen.

Kaiserschmarren mit Glühweinkirschen

Man mag es gar nicht glauben, aber ich bereite seit einigen Jahren regelmäßig unser Frühstück zu. Nur wenn ich meinen Mann mit großen Augen anschaue und frage, ob es zum Wochenende mal wieder Kaiserschmarren sein darf, stimmt er vielleicht gnädig zu. Wenn es nach mir ginge, könnte ich jeden Samstag Kaiserschmarren vertilgen, ich find ihn einfach nur super. Man kann ihn so wunderbar variieren und er ist für das finale Produkt erstaunlich schnell zubereitet. Ich muss mich immer nur zurückhalten, dass ich nicht mehr mache. Die unten angegebene Menge reicht gerade so für zwei Leute aus, aber mein Mann hat sich schon mal beschwert, dass ich mehr machen soll. Für eine sehr hungrige Person reicht es vielleicht als Hauptmahlzeit.

Kaiserschmarren mit GlühweinkirschenUnd ja, ich kann guten Gewissens ein Rezept mit Kirschen im Winter vorstellen, denn hier habe ich festgestellt, dass Kirschen aus dem Glas tatsächlich besser sind als frische (klar, hab ich dieses Rezept auch schon im Sommer ausprobiert, hüstel). Die kommen dann in einen Sud an Glühwein mit ein paar winterlichen Gewürzen und dann gehören sie zum Kaiserschmarren, also so richtig als zweite Komponente. So lecker, ich bin immer wieder begeistert! Ich hoffe, du auch, wenn du ihn nachmachst.

Kaiserschmarren mit Glühweinkirschen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: Für ein bis zwei Personen
Prep Time: 15min Cooking Time: Ca. 10min Total Time: 25-30min

Dieser fluffiger Kaiserschmarren, bei dem das Eiweiß separat unterhoben wird, harmoniert wunderbar mit den Glühweinkirschen, die in winterlichen Gewürzen ziehen.

Ingredients

  • Glühweinkirschen
  • Ca. 300 gr Kirschen aus dem Glas
  • 50 gr weißer Zucker
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Muskat
  • 150 gr Glühwein
  • 1 EL Speisestärke

  • Kaiserschmarrn
  • 2 Eigelb
  • 20gr weißer Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt, siehe hier wie man es selbst erstellen kann
  • 160 gr Milch
  • 30 gr Mineralwasser (zur Not geht auch einfach Wasser)
  • 70 gr Mehl, Type 405
  • 2 Eiweiß
  • Weiterer Zucker zum Karamellisieren
  • Butter für die Pfanne
  • Puderzucker

Instructions

1

Für die Glühweinkirschen die Kirschen abgießen, dabei den Saft auffangen. Dann Zucker mit Zimt, Muskat und Glühwein zum Kochen bringen, im Anschluss Hitze reduzieren. Die Speisestärke mit etwas Kirschsaft in einer Tasse glattrühren und in die Mischung geben, unter Rühren ca. 1-2min andicken lassen, dann die Kirschen dazugeben. Warm halten.

2

Für den Kaiserschmarrn das Eigelb mit dem Zucker ca. zwei Minuten schaumig per Handrührgerät schlagen, es sollte weißlich und dicklicher werden. Dann Vanilleextrakt, Milch, Wasser und Mehl hinzufügen, nochmal verrühren und dann am besten 15min stehen lassen.

3

Derweil eine große gußeiserne Pfanne hervorsuchen und etwas Butter auf niedriger Stufe darin zerlassen.

4

Die Rührstäbe gründlich reinigen und dann das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen. Mit einem Teigschaber das Eiweiß vorsichtig unter die Eigelbmasse heben und alles in die vorbereitete Pfanne geben. Die Pfanne sollte maxmimal mittlere Hitze haben. Einige Minuten von unten goldbraun braten, dabei zwischendurch schauen, dass man den Schmarrn nicht zu dunkel werden lässt. Dann den "Pfannkuchen" vierteln und jedes Viertel einzeln umdrehen. Wieder bräunen lassen und dann in Stücke reißen. Sobald alles golden geworden ist, Zucker drüber streuen und Zucker kurz karamellisieren lassen.

5

Kaiserschmarrn mit warmen Glühweinkirschen und Puderzucker bestäubt servieren.

Kaiserschmarren mit Glühweinkirschen

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply