Einfaches Früchte-Herz aus Mürbeteig

Einfaches Früchte-Herz aus Mürbeteig

Man kann die Mama auch mit etwas Schlichtem beglücken, wie zum Beispiel diesem einfachen Früchteherz aus Mürbeteig. Das Herz besteht aus Mürbeteig, füllen kannst du es mit Mamas Lieblingsfrucht und dann geht es schon fast sofort in den Ofen. Wie wär’s? Statt einer komplizierten Torte? Also, ich habe dieses Herz nicht für meine Mama gemacht, weil sie leider zu weit weg wohnt, sondern zu unserem zehnjährigen Hochzeitstag (heute). Ich mein, wenn das kein Grund ist mal ein Herz zu essen, dann weiß ich auch nicht. Ihr glaubt gar nicht, was für riesengroße Augen der gute Ehegatte machte, als ich das Herz aus dem Ofen holte. Und dann lag er mir so lange in den Ohren, bis dass ich die Fotosession auf ein Minimum reduzierte und ihn dann endlich von seinen Qualen befreite.

Einfaches Früchte-Herz aus MürbeteigGefühlt inhalierte er das halbe Herz in einer Minute und fragte, ob er Nachschlag bekommen könne. Tja, so kann’s gehen. Ich finde es immer wieder spannend. Es passiert öfter mal, dass ich stundenlang eine Torte zubereite. Sie dauert ihre Zeit, ist echt aufwändig und dann kommt nur ein müdes “Jo, schmeckt ganz gut.” Und wenn ich dann einen ganz schlichten Kuchen mache ohne großen Aufwand und ohne Schnickschnack, dann wird davon geredet, dass das der beste Kuche sei, den ich seit langem gemacht hab. Hm, nun gut, ich werde mal das Kompliment einfach annehmen.

Einfaches Früchte-Herz aus MürbeteigDem Mürbeteig habe ich noch ein wenig mit gemahlenen Mandeln verfeinert, aber die kann man auch weglassen. Bei mir zu sehen sind Nektarinen, die ich in feine Scheiben geschnitten habe, aber natürlich gehen auch andere Früchte. Äpfel, Birnen, Aprikosen, Kirschen, auch Beeren machen sich sicherlich sehr gut. Wie gesagt ist das Herz gut abwandelbar, je nach Geschmack und Vorlieben. Und in dem Sinne wünsche ich fröhliches Nachbacken!

Einfaches Früchte-Herz aus Mürbeteig

Einfaches Früchte-Herz aus Mürbeteig

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Prep Time: 45min Cooking Time: 25-28min

Dieses einfache Herz aus Mürbeteig kannst du mit Früchten deiner Wahl belegen. Ich habe es mit Nektarinen, Mandeln und ein wenig Rosmarin gemacht.

Ingredients

  • Mürbeteig
  • 200 gr Mehl, Type 405
  • 50 gr gemahlene Mandeln (kann man weglassen, dann mit Mehl ersetzen)
  • 50 gr weißer Zucker
  • 150 gr kalte Butter
  • Ca. 50-70 gr kaltes Wasser

  • Füllung
  • 150 gr Apfelmus
  • Ca. 4-5 Nektarinen (oder z.B. Äpfel, Birnen, Aprikosen, Kirschen, Beeren usw.)
  • 100 gr Aprikosenmarmelade
  • 50-100 gr gestiftelte oder gehobelte Mandeln
  • Ein Rosmarinzweig

Instructions

1

Für den Teig Mehl, Mandeln und Zucker mischen. Dann die Butter in Stückchen draufsetzen und rasch zu Krümeln verreiben. 50 Gramm Wasser hinzugeben und alles zu einem glatten Teigball formen. Ggf. etwas mehr Wasser hinzufügen. Den Teig mindestens eine halbe Stunde oder über Nacht kühlen.

2

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn zu einem großen Kreis ausrollen, ihn dabei zwischendurch immer wieder bewegen und ggf. weiter etwas bemehlen. Den Kreis in der Mitte falten und einen Bogen in typischer Herzform mit dem Messer ausschneiden. Teig wieder ausklappen, sodass man ein großes Herz vor sich liegen hat. Das Herz sollte noch auf ein Backblech passen, meines war ca. 35cm am längsten Durchmesser. Ggf. erneut ausrollen und ausschneiden bis man zufrieden ist. Aus den Resten einen ca. 2cm dicken und sehr langen Streifen schneiden. Diesen als Rand auf das Herz legen. Das Herz auf ein mit Backpapier belegtes Backblech bugsieren.

3

Nun den Apfelmus verteilen. Die Frucht in ganz dünne Scheiben schneiden und gefächert auf das Herz verteilen (siehe auch Fotos). Ich habe Nektarinen verwendet, aber wie gesagt gehen auch andere Früchte.

4

Den Ofen auf 180 Grad heizen. Die Aprikosenmarmelade kurz erwärmen und dann sowohl am Rand als auch auch der Frucht verteilen. Die Mandeln auf dem Rand verteilen, die Rosmarinnadeln abzupfen und auf dem Herz verteilen. Ca. 25-28min backen oder bis der Rand goldbraun ist.

5

Aus möglichen Teigresten kann man wunderbar Kreise ausstechen, die Hälfte mit Marmelade oder anderer Füllung seiner Wahl füllen und dann den zweiten Kreis aufsetzen und mit der Gabel den Rand festdrücken. Ich habe so weitere Herzchen, gefüllt mit Marmelade, zubereitet.

Notes

Das Herz kann man super einen Tag vorher komplett zubereiten und fertig backen. Dann gut luftdicht einpacken.

Einfaches Früchte-Herz aus Mürbeteig

Auch interessant

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar