Saftige Holunder-Zitronen-Torte

Zitronen-Holunder-Torte

Als Meghan Markle und Prinz Harry 2018 im Mai heirateten, war die Kombi Zitrone und Holunder in aller Munde. Auch ich habe damals eine dreistöckige Zitronen-Holunder-Torte im Miniformat hier vorgestellt. Jetzt habe ich mir überlegt, gibt es sozusagen eine Neuauflage, denn dieses Jahr blüht der Holunder wieder ziemlich spät und man kann, wenn man möchte, selbst Holundersirup herstellen. Die abgebildete Torte besteht zumindest aus saftigen Zitronen-Biskuitböden, Lemon Curd und einer Sahne-Mascarpone-Creme mit ordentlich Holunderblütengeschmack. Hier habe ich sie einstöckig gemacht und außen mit getrockneten Feldblumen dekoriert, aber natürlich ist es dir überlassen wie du sie dekorieren möchtest.

Zitronen-Holunder-TorteMein Mann hat diese Torte in vollen Zügen genossen. Das liegt daran, dass er alles mit Zitrusfrüchten liebt. Da hier die Füllung aus etwas dickerem Lemon Curd besteht, war klar, dass er hieran seine helle Freude haben würde. Man muss nur aufpassen, dass die Zitrone nicht so dominant ist, dass man gar nichts mehr von der Holunderblüte schmeckt. Deshalb entschied ich mich, dass ich die Tortenböden sehr großzügig mit Holunderblütensirup einpinseln würde und die Sahne-Mascarpone-Creme nur mit Holunderblütensirup gesüßt sein würde, um für die Zitrone ein Gegengewicht zu haben. Meiner Meinung nach ist das sehr gut gelungen.

Zitronen-Holunder-TorteIch freue mich wie immer über Kommentare und stehe bei Fragen natürlich gerne zur Verfügung. Ich hoffe, dass die Torte mundet!

Saftige Holunder-Zitronen-Torte

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: Eine 18 cm ∅ Springform
Prep Time: 1hr Cooking Time: 30min

Diese saftige Holunder-Zitronen-Torte besteht aus Zitronenbiskuit-Böden, einer Lemon-Curd-Füllung sowie einer Sahne-Mascarponecreme, die mit Holunderblütensirup gesüßt wird.

Ingredients

  • Tortenböden
  • Schale und Saft einer Biozitrone
  • 65g Butter
  • 6 Eier
  • 160g weißer Zucker, 60g zu Eiweiß, 100g zu Eigelb
  • 160g Mehl, Type 405
  • 30g Speisestärke

  • Lemon Curd
  • Schale und Saft einer Biozitrone + weiterer Zitronensaft für insgesamt 80g Zitronensaft
  • 2 Eigelb
  • 1 ganzes Ei
  • 80g weißer Zucker
  • 65g weiche Butter

  • Creme
  • 250g Schlagsahne
  • 300g Mascarpone
  • 80g Holunderblütensirup
  • Weiterer Holunderblütensirup zum Einpinseln der Böden
  • Ggf. getrocknete Feldblumen und Holunderblüten zum Dekorieren

Instructions

1

Für die Tortenböden den Boden von zwei 18cm Springformen mit Backpapier belegen, den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

2

Zunächst die Zitrone heiß abwaschen und abreiben und den Saft auspressen, dann die Butter schmelzen und beiseite stellen.

3

Die Eier in zwei separate Schüsseln in Eigelb und Eiweiß trennen und den Zucker wie angegeben zu den Teilen hinzufügen. Das Mehl und die Speisestärke zusammen in eine Schüssel abwiegen.

4

Als erstes das Eiweiß mit einer Priese Salz zu weichen Spitzen schlagen, es ist OK, wenn es noch etwas schmierig aussieht. Dann ohne den Mixer zu reinigen das Eigelb dicklich aufschlagen. Es sollte eine hellere Farbe bekommen, das dauert ein paar Minuten. Das Mehl und die Speisestärke über das Eigelb sieben und 1/3 des Eischnees dazugeben. Vorsichtig unterheben, dann ein weiteres Drittel vom Eischnee einarbeiten. Mit dem letzen Drittel des Eischnees Zitronenabrieb, -saft und geschmolzene Butter ebenfalls dazugeben und alles vorsichtig miteinander vermengen und möglichst wenig Luft entweichen lassen.

5

Sofort gleichmäßig auf die zwei Springformen verteilen und ca. 30min backen lassen. Die Tortenböden erst auskühlen lassen und dann aus der Form lösen. Man kann sie super ein bis zwei Tage im Voraus vorbereiten. Dazu gut luftdicht verpackt im Kühlschrank lagern.

6

Derweil für das Lemon Curd die Zitrone in einen Topf abreiben und den Saft auspressen und ebenfalls dazugeben. Wenn noch etwas fehlt (bei mir hat es gerade gereicht, ich hatte eine sehr große Zitrone), den Saft bis zu 80g auffüllen. Eigelb und Ei mit dazugeben und ebenso den Zucker. Alles mit einem Schneebesen kurz verrühren und dann bei niedriger Hitze unter Rühren leicht köchlen lassen bis die Masse eindickt, das kann ca. 5-10min dauern. Falls immer noch nichts passiert, langsam die Hitzezufuhr erhöhen. Sobald die Masse dicklicher wird, ca. eine Minute unter niedriger Hitze köcheln lassen, dann vom Herd ziehen und die Butter in Stückchen einrühren bis sie geschmolzen ist. Zur Seite stellen und abkühlen lassen. Auch das Lemon Curd kann man super ein bis zwei Tage im Voraus vorbereiten. Unbedingt kühlen.

7

Für die Creme die kalte Schlagsahne, Mascarpone und Sirup in eine Schüssel geben und dann steif schlagen. Ca. die Hälfte in einen Spritzbeutel ohne Tülle geben.

8

Die Tortenböden halbieren, sodass man vier Böden hat. Den untersten Boden großzügig mit Holunderblütensiurp bepinseln. Einen Rand mit der Creme aufspritzen. Das Lemon Curd dritteln und ein Drittel innerhalb des Cremerands gleichmäßig verteilen. Den zweiten Boden aufsetzen und das Prozedere mit dem zweiten und dritten Boden wiederholen. Den vierten Boden verkehrtherum aufsetzen, sodass man einen möglichst geraden Rand hat. Nun ca. die Hälfte der übrig gebliebenen Creme an den Seiten und obenauf verteilen. Diese dünne Schicht bindet die Krümel. So vorbereitet die Torte ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann den Rest der Creme gleichmäßig obenauf und am Rand der Torte verteilen. Die Torte kann so vorbereitet gut einen Tag vorher zubereitet werden, sollte aber immer gut gekühlt werden. Kurz vor dem Servieren mit den getrockneten Feldblumen und frischen Holunderblüten dekorieren. Die Torte hält sich ein paar Tage.

Notes

Keine Ahnung, was du mit übrig gebliebenem Eigelb machen sollst? In diesem Blogpost gibt es ganz viele Tipps inkl. wie einzufrieren.

Zitronen-Holunder-Torte

Auch interessant

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar