Browsing Category

Christmas

Orange-Cranberry-Gugelhupf und Weihnachtsgewinnspiel für Torten-Etagere

Orange-Cranberry-Gugelhupf

[Werbung]

Es ist wieder soweit, heute gibt es einen Orange-Cranberry-Gugelhupf mitsamt Gewinnspiel für die abgebildete Torten-Etagere. Du möchtest mitmachen? Dann schau am Ende dieses Beitrags was zu tun ist, wir konzentrieren und jetzt erst einmal auf diesen Gugelhupf. Der ist nämlich so ganz nach meinem Herzen, schön saftig, fruchtig und winterlich. Das Beste dabei: er ist gar nicht so schwer zuzubereiten und erfreut bestimmt zum Kaffeetrinken oder Adventsbeisammensein.

Orange-Cranberry-GugelhupfIch habe ihn, da wir uns mit schnellen Schritten Weihnachten nähern, diesmal auch mit Lebkuchengwürz gewürzt. Ich dachte mir, wieso eigentlich nicht, ich bin mir sicher, dass er auch ohne gut schmeckt, hatte aber das Bedürfnis ihn besonders aufzuhübschen. Nicht nur außen, sondern auch innen, also den Teig. Wie gesagt, wir haben Orangensaft, Orangenschale und Cranberries im Kuchen. Deshalb ist der Teig relativ feucht und schmeckt an Tag 2 und 3 nochmal besser, nachdem er gut durchgezogen ist.

Orange-Cranberry-Gugelhupf Continue Reading…

Snickerdoodles mit gebräunter Butter

Snickerdoodles mit gebräunter Butter

Snickerdoodles mit gebräunter Butter sind ein Zimtgruß aus USA, den ich zur Adventszeit mitgebracht habe. Im Endeffekt wird ein relativ simpler Keksteig mit weicher Butter hergestellt, daraus kleine Bällchen geformt, die dann anschließend in einer Zimt-Zuckermischung gerollt werden, bevor man sie bäckt. Auch wenn Snickerdoodles das ganze Jahr über in USA anzutreffen sind, finde ich, macht die Zimtnote diesen Cookie besonders adventlich, bei mir wird er also bei der Weihachtsbäckerei verortet und deshalb heute hier vorgestellt.

Snickerdoodles mit gebräunter Butter Continue Reading…

Gewinnspiel: Süße Keksdose mit Kaffee-Macarons gefüllt mit dulce de leche

Kaffee-Macarons mit dulce de leche

[Werbung] Wie jeden Adventssonntag gibt es ein kleines Gewinnspiel auf meinem Blog. Heute gibt es diese süße Keksdose zu gewinnen, die ich mit Kaffee-Macarons mit dulce de leche Füllung befüllt habe. Die Keksdose gewinnst du vielleicht, wenn du einen Kommentar bei diesem Beitrag hinterlässt. Wie genau das aussieht und was du machen musst, findest du ganz am Ende von diesem Beitrag. Hier erst mal einige Erklärungen zu diesen leckeren französischen Macarons mit Kaffeegeschmack und Karamellcreme aka dulce de leche aus gesüßter Kondensmilch!

Kaffee-Macarons mit dulce de lecheMacarons habe ich hier auf dem Blog schon öfter vorgestellt. Als erstes gab es die Sommerversion, das war auch das allererste Mal, dass ich überhaupt ein Macaronrezept ausprobiert habe. Dann folgte die Valentinsversion, bei der ich Macarons als Herzchen geförmt habe und mit Schokolade befüllte. Dann wurde ich langsam mutiger und machte eine ganz leckere Erdbeer-Variante ohne künstliche Lebensmittelfarbe. Und heute kommt also nun Nr. 4 mit Kaffee und Karamell. Weil das meiner Meinung nach eine ganz unschlagbare Kombi ist.

Kaffee-Macarons mit dulce de leche Continue Reading…

Festliche Schoko-Birnen-Torte zu Weihnachten

Schoko-Birnentorte zu Weihnachten

Du bist auf der Suche nach einem Rezept, dass zu Weihnachten passt und umwerfend aussieht? Dann habe ich was für dich, nämlich diese Schoko-Birnentorte, die für das Fest der Feste wie gemacht hast. Die Schokoböden sind schnell gebacken, auch die Sahne-Mascarponecreme lässt sich fix zusammenrühren, hier sind es die Birnen, die Zeit brauchen, als Belag werden sie pochiert, als Deko im Ofen getrocknet. Aber zu Weihnachten darf es ein wenig mehr Arbeit sein bzw. länger dauern, oder? Ich finde zumindest sie ist den Aufwand wert. Schoko-Birnentorte zu Weihnachten Continue Reading…

Gewinnspiel: Spekulatius mit Keksausstecher

Einfacher Gewürz-Spekulatius zum Ausstechen

[Werbung] Es ist wieder soweit, jeden Adventssonntag gibt es ein kleines Gewinnspiel hier auf dem Blog, heute habe ich Spekulatius mitgebracht und vergebe einen Keksausstecher deiner Wahl. Weiteres dazu am Ende. Jetzt erst einmal zum Gewürz-Spekulatius zum Ausstechen, ich entschied mich für eine ganz einfache Variante mit gewürztem Mürbeteig. Im Rezept gebe ich Tipps wie auch dein Spekulatius seine Form behält und man in meinem Fall den Schriftzug gut sehen kann. Weiteres Tipps zum Thema Mürbeteig habe ich auch hier zusammengetragen.

Einfacher Gewürz-Spekulatius zum Ausstechen Continue Reading…

Kolumbianische buñuelos aka frittierte Käse-Teigbällchen (glutenfrei)

Kolumbianische buñuelos aka frittierte Käse-Teigbällchen (glutenfrei)

Ich habe mich schon lange auf diesen Beitrag mit kolumbianischen buñuelos gefreut, denn mit ihm mache ich bei Zorras kulinarischem Adventskalender mit. Es gibt ganz viele tolle Preise zu gewinnen, schaut auf jeden Fall bei ihr vorbei! Ich musste auch nicht lange überlegen was für ein Rezept ich hier vorstellen wollte als mein Adventskalendertürchen: kolumbianische buñuelos, das sind frittierte Käse-Teigbällchen, die auch noch glutenfrei sind! Wieso die Entscheidung gar nicht schwer war, verrate ich euch weiter unten.

Kolumbianische buñuelos aka frittierte Käse-Teigbällchen (glutenfrei) Continue Reading…

Lebkuchen-Cupcakes mit Cranberry-Füllung und ein Gewinnspiel

Lebkuchen-Cupcakes mit Cranberry-Füllung

[Werbung] Heute gibt es zum ersten Adventssontag so richtig leckere Lebkuchen-Cupcakes mit Cranberry-Füllung, ich freue mich! Denn dieses Jahr gibt es ab nun jeden Adventssonntag ein kleines Gewinnspiel, schau auf jeden Fall vorbei. Was es heute als erstes gibt, erfährst du ganz am Ende vom Beitrag, wir werden uns erst einmal diesen Cupcakes widmen. Sie sind so einfach zuzubereiten, Butter mit Zucker schaumig aufschlagen, Ei einrühren und nochmal kurz restliche Zutaten, das ist so ungefähr alles, was man machen muss.

Lebkuchen-Cupcakes mit Cranberry-FüllungNatürlich heißen sie nicht umsonst Lebkuchen-Cupcakes, ich habe den Teig nämlich nicht nur mit Zuckerrübensirup gemacht, sondern auch Lebkuchengewürz beigemischt, damit sie auch so weihnachtlich schmecken wie sie aussehen. Gefüllt sind sie mit Cranberry-Marmelade, die wir auch einfach selbst herstellen werden. Und das Topping besteht aus Sahne, Schokolade und weiterem Lebkuchengewürz. Ich hoffe, du hast Lust auf diese weihnachtlichen Cupcakes bekommen!

Ich freue mich auch, dass ich mit diesem Beitrag eine super talentierte Illustratorin vorstellen darf, Ellen Martens hat extra für dieses Gewinnspiel ganz wundertolle Weihnachtskarten als auch Cupcake-Toppers entworfen, ich bin besonders verliebt in den süßen Fuchs und das kuschelige Reh. Wenn du hier oder auf Instagram einen Kommentar hinterlässt, wem du die erste Weihnachtskarte schicken würdest, hast du die Chance einen Satz mit 10 Postkarten zu gewinnen, mitsamt einem Satz von 12 Cupcake-Toppern.

Schau mal bei Ellens Instagram vorbei!

Continue Reading…

Süße Nikoläuse aus Mürbeteig

Die Adentszeit naht, morgen geht es offiziell los, deshalb habe ich euch ganz süße Nikoläuse aus Mürbeteig mitgebracht. Über die Idee gestolpert bin ich letztes Jahr bei der Bloggerin Tieghan, die diese niedlichen Nikoläuse in ihre Keksedose gepackt hat (auf Englisch) und da stand dann schon fest, die musst du auf jeden Fall nächstes Jahr backen! Denn im Gegensatz zu den USA haben wir hier in Deutschland ja auch noch den Nikolaus am 6. Dezember. Und da ich mich immer ärgere, wenn Blogger erst am Tag selbst das Rezept veröffentlichen, habe ich mir gedacht, nein, du machst das früh genug, sodass man tatsächlich die Möglichkeit hat die Nikoläuse auch noch dieses Jahr nachzubacken!

Süße Nikoläuse aus MürbeteigSieht dieser Nikolaus nicht einfach nur niedlich aus? Also, ich finde so als Mitbringsel eignen sich diese Männlein ganz hervorragend! Ohne Bart halten sie sich ganz wunderbar und lassen sich auch super einfrieren. Ich kann auch berichten, dass ich selbst mit Bart aka Buttercreme erfolgreiche Einfrierversuche gemacht habe. Der Mürbeteig ist auch schnell gemacht, einzig die Nikoläuse zusammensetzen, das dauert seine Zeit, aber wenn du sowieso in der Adventszeit bäckst, warum dann nicht auch diese Nikoläuse? Da kann man sich auch ganz wunderbar unterhalten derweil, sich schöne Musik anmachen, während man fröhlich Kreise und Rechtecke rollt und zusammensetzen.

Süße Nikoläuse aus Mürbeteig

Continue Reading…

Die allersüßesten Mini-Lebkuchenhäuschen (mit druckbarer Vorlage)

Die allersüßesten Mini-Lebkuchenhäuschen

Für mich ist Weihnachten ohne Lebkuchen schier unvorstellbar. Immer zum Ende November mache ich mich ans Werk und backe allerlei Sachen aus Lebkuchenteig. Vom Baumschmuck, Lebkuchen-Männchen und Plätzchen in Schlittschuh-, Stiefel-, Engel- und Sternenform ist alles dabei. Heute habe ich mal die Mini-Version mitgebracht in Form von den allersüßesten Mini-Lebkuchenhäuschen, die man sich auf die Tasse setzen kann und die einfach nur knuffig sind und perfekt zum Verschenken. Eine druckbare Vorlage für die Häuschen findet sich hier.

Die allersüßesten Mini-LebkuchenhäuserJa, Lebkuchenhäuser sind ziemlich viel Arbeit, aber für mich gehört mittlerweile das Verzieren von Lebkuchen als Teil der Weihnachtsbäckerei dazu. Was ich an Lebkuchen so besonders mag, ist, dass man so ungefähr nach jedem Schritt eine tagelange Pause machen kann. Der Teig hält sich problemlos bis zu einer Woche im Kühlschrank, unverzierter, aber bereits gebackener Lebkuchen kann auch wochenlang aufbewahrt werden und fertig verziert ist Lebkuchen auch unschlagbar lange haltbar (ja, ich habe durchaus schon öfter unseren Baumschmuck nach Weihnachten noch genüsslich verspeist). Warum nicht also ein paar meiner Mini-Lebkuchen-Häuschen vorbacken und dann gemeinsam mit Freunden im geselligen Beisammensein in der Adventszeit verzieren?

Die allersüßesten Mini-Lebkuchenhäuser Continue Reading…

Meine zehn liebsten Weihnachtsplätzchen

Weihnachtsbäckerei

Ich habe beschlossen hiermit die Weihnachtsbäckerei einzuläuten. Bist du schon im Adventsplätzchen-Wahn? Jedes Jahr nehme ich mir vor ganz früh damit anzufangen und viele, viele Plätzchen zu backen, aber meist wird einfach nur meine Backliste immer länger und ich warte dann doch viel zu lange bis ich in Panik ausbreche und endlich loslege. Ich hoffe, dass mein Beitrag nicht nur deine Plätzchenliste verlängert, die du machen willst, sondern dass dich die Rezepte dazu anregen tatsächlich mit dem Backen anzufangen. Bitte hinterlasse doch ein Kommentar, solltest du eines der Plätzchen ausprobieren.

1. Die allersüßesten Mini-Lebkuchenhäuser

Lebkuchen gehören für mich immer zur Weihnachtsbäckerei, ich mache traditionell Ende November unseren gesamten Baumschmuck aus Lebkuchen. Mein Rezept für diese süßen Lebkuchenhäuser enthält auch eine druckbare Vorlage.

Die allersüßesten Mini-LebkuchenhäuserLebkuchen ist für mich ein Muss, vielleicht hast du auch Lust auf diese süßen Mini-Lebkuchenhäuser?

2. Alfajores mit Schokolade und einem Hauch von Orange

Definitiv mein Lieblingskeks aus meinem Geburtsland Uruguay. Er ist mit dulce de leche gefüllt, das ist eine Karamellcreme, die aus gezuckerter Kondensmilch besteht. Muss ich dazu mehr sagen?

Alfajores, ein Plätzchen, das mit Maisstärke zubereitet wird und eine Karamellcreme enthält und in Schokolade getunkt wird.

3. Süße kleine Nikoläuse

Diese Plätzchen finde ich absolut perfekt für den Nikolaus!

Einen süßeren Adventskeks gibt es meiner Meinung nach nicht!

4. Erdnussbutter-Schoko-Plätzchen mit Karamell und Meersalz

Diese Plätzchen sind vielleicht nicht unbedingt die traditionellsten, aber ich garantiere dir, du wirst es nicht bereuen!

Peanut Butter Chocolate Chunk Cookies with Caramel and Sea SaltErdnussbutter, Schoko, Karamell und Meeressalz sind meine Lieblingskombo!

5. Baiserplätzchen, die wie echte Pilze aussehen

Du hast vielleicht etwas Eiweiß übrig und weißt nicht genau, was du damit anstellen sollst? Diese Hingucker bestehen aus Eiweiß und Zucker und werden nur mit etwas Schokolade zusammengeklebt.

Pilze aus BaiserMachst du vielleicht eine Biskuitrolle zu Weihnachten? Dann dekoriere sie doch zur Feier des Tages mit diesen süßen Pilzen.

6. Linzer Plätzchen

Sie haben viele Namen, Linzer, Spitzbuben, Terrassen-Plätzchen und sind einer meiner Lieblings-Plätzchen im Advent.

Linzer PlätzchenMit Linzer Plätzchen oder auch Spitzbuben machst du bestimmt nichts falsch, der Mürbeteig wird mit Mandeln angereichert und der Keks mit Marmelade gefüllt.

7. Fensterglas-Plätzchen

Sie sehen nicht nur umwerfend aus und können super verschenkt werden, sie sind auch gar nicht so schwer in der Vorbereitung, wenn man ein paar Sachen beachtet. Natürlich gibt es ganz viele Tipps im Blogbeitrag.

stained glass cookiesVersuch dich doch mal an diesen wunderschönen Fensterglas-Plätzchen

8. Snickerdoodles

Die Zimt-Einladung aus USA, schön buttrig und mit ganz viel Zimt und Zucker.

Snickerdoodles mit gebräunter ButterDas Rezept für Snickerdoodles mit ganz viel Zimt und gebräunter Butter gibt es hier.

9. Heidesand-Plätzchen

Es sind nur wenige Zutaten, aber diese Plätzchen gehören unbedingt in jede Weihnachtsbäckerei. Wer kann diesen Plätzchen mit gebräunter Butter widerstehen?Heidesand-PlätzchenHeidesand-Plätzchen bestehen aus einem Mürbeteig mit gebräunter Butter und echter Vanille, mmmmmmh, da duftet die ganze Wohnung einfach nur herrlich.

10. Vanillesterne mit Schokoladenfüllung

Hier kommen die Schokofans auf ihre Kosten, denn hier wird der Keks mit Schokoladen-Ganache gefüllt.

Chocolate Star CookieWenn du dich nicht entscheiden kannst für Vanille oder Schoko, mach doch einfach diese Vanillesterne mit Schokofüllung.

Hast du einen Lieblingskeks, den du immer in der Weihnachtsbäckerei bäckst?