Browsing Category

Christmas

Pilze aus Baiser

Pilze aus Baiser

Ach, wie liebe ich die Herbst- und Winterzeit, ich finde dieser dunkle Waldboden mit Erdgeruch hat auch was, denn heute habe ich euch Pilze aus Baiser mitgebracht. Sehen sie dem Original nicht täuschend echt? Schlicht und einfach, aber immer wieder der echte Hingucker! Die Idee ist, dass man Eiweiß mit Zucker zu Baiser aufschlägt, dieses dann in Pilzkopf und -Stängel spritzt, mit etwas Schokolade zusammenklebt, mit Kakao bestäubt und voilá, hat man die allerschönsten Pilze, die sich auch wunderbar als Deko für Kuchen machen. Pilze aus Baiser Continue Reading…

Tiramisu-Biskuitrolle

Tiramisu-Biskuitrolle

Leute, ich weiß nicht, ob ich je wieder normalen Tiramisu essen möchte, ganz im Ernst, eine Tiramusi-Biskuitrolle ist einfach das Beste! Ich muss nämlich ganz ehrlich zugeben, dass ich noch nie so richtig Löffelbiskuit gemocht habe, zumindest gekauften. Der ist immer so furchtbar trocken, da muss der Tiramisu schon so richtig lange durchziehen, dass der Löffelbiskuit erträglich wird. Und bisher war ich zu faul auch noch selbst Löffelbiskuit zu machen.

Tiramisu-BiskuitrolleUnd dann meine lieben Freunde unter der Sonne, kam mir die Erleuchtung. Denn ihr müsst wissen, dass ich großer Fan von Biskuitrollen bin. Deshalb gibt es auf meinem Blog alles, von Kürbis-Apfel, Heidelbeer– und auch eine Erdbeerbiskuitrolle. Biskuitteig ist einfach unschlagbar luftig und leicht, ein besonderer Freund von mir. Und als ich dann also wieder einmal bei Pinterest unterwegs war und irgendwo ein Bild sah mit einer Tiramisu-Biskuitrolle, da war es dann um mich geschehen. Ja, ja, und nochmals ja! Tiramisu-Biskuitrolle, natürlich, das muss ich gleich in Angriff nehmen!

Continue Reading…

Heidesand-Plätzchen

Heidesand-Plätzchen

Ich finde, Rezepte, die eine Geschichte haben, sind die besten. Das ist insbesondere bei diesen Heidesand-Plätzchen der Fall. Und deshalb ist es mir eine besondere Ehre sie hier heute vorzustellen. Das Rezept stammt von einer Frau P., die für ihre Enkelin eben diese Heidesand-Plätzchen liebevoll zubereitete, weil es die Lieblingskekse der Enkelin waren. Sie war wohl wieder zugange, als der bei ihr arbeitende Handwerker sie fragte, warum es so gut in ihrer Küche rieche, sie antwortete, weil sie gerade Heidesand-Plätzchen backe und steckte dem Handwerker gleich welche zu. Zu Hause erzählte er so begeistert von diesen leckeren Keksen, sodass die Freundin ihn beauftragte Frau P. um das Rezept zu bitten. Tags drauf erledigte ganz gewissenhaft der Freund den Auftrag, Frau P. freute sich sehr, schrieb das Rezept aus dem Gedächtnis nieder, tja, und dann nahm die Geschichte eine tragische Wendung. Denn Frau P. verstarb sehr bald danach. Aber überlieferte das Rezept für die Nachwelt, das von der Freundin und nun auch mir hoch in Ehren gehalten wird und einen besonderen Platz in der Rezeptesammlung findet.

Heidesand-Plätzchen Continue Reading…

Sachertorte, Österreichs berühmteste Schokotorte

Echte österreichische Sachertorte

Schokolade gab es schon viel zu lange nicht mehr auf meinem Blog, deshalb gibt es heute Sachertorte! Schon mal von diesem Schokokuchen gehört? Ursprünglich aus Wien, Österreich mit ganz viel Butter, Eiern (10 Stück!) und natürlich Schokolade. Hier wird nicht lange gefackelt und langweiliger Kakao genommen, nein hier nimmt man gleich richtig gute Schokolade. Mit diesen wundervollen Zutaten macht man luftig, leichten Schokobiskuit. Der wird dann mit Aprikosenmarmelade zusammengehalten, mmmmmmh, so lecker.

SachertorteIch habe das große Glück gehabt Sachertorte in Österreich essen zu dürfen, sogar direkt in Wien, aber ich muss gestehen, dort hat sie mir irgendwie nicht so richtig geschmeckt. Dafür dann aber in Salzburg, da hat sie ganz wunderbar gemundet. Das Bild unten ist eines meiner allerersten Bilder meiner jetzigen Kamera, der Sony Nex7. Wenn du mehr zum Thema Food-Fotografie erfahren möchtest, schau dir diese Beiträge an. Schaut schon mal super aus, oder? Kein Wunder, dass Österreich erfolgreich Sachertorte in alle Welt exportiert, so eine gehaltsvolle Schokotorte, die muss einfach nur gut sein. Und das Tolle, wenn sie die Möglichkeit hat durchzuziehen, wird sie noch besser. Dadurch, dass man sie mit Aprikosenmarmelade einpinselt und mit einer dicken Schokoglasur übergießt, ist sie gut haltbar. Denn wenn schon Schokolade, dann so eine richtige Ladung, oder?Sachertorte Continue Reading…

Frohe Weihnacht! Mürbekekse mit Schokoladen-Ganache

Chocolate Star Cookie

Bald ist Weihnachten. Magst du noch Plätzchen sehen? Also ich schon, heut nochmal backen für Weihnachten. Die Adventszeit ist die offizielle Plätzchenzeit. Ist dir schon mal aufgefallen, dass es zwei Wörter im Deutschen gibt? Kekse und Plätzchen. Kekse “darf” man zu jeder Jahreszeit essen, Plätzchen gibt es jedoch nur in der Weihnachtszeit. Krass, oder? Dass es extra ein weiteres Wort dafür gibt? Zeigt, wie wichtig Plätzchen in der Weihnachtszeit hier sind. Und für mich, die ich Cookies, Kekse, Plätzchen, egal wie sie heißen, liebe, ist das der beste Vorwand, um im Keksrausch zu verfallen, ich darf ja, ist doch Plätzchenzeit! Leute, die Weihnachtszeit ist MEINE Zeit. Lass uns einen Keks backen, der Schokolade und Vanille in sich wunderbar vereinigt. Ein ganz toller mürber Vanillekeks, der in der Mitte Schokolade vom Feinsten enthält, das sind diese Kekse oder Plätzchen! Hier in weihnachtlicher Sternform.

Chocolate Star Cookie

Continue Reading…

Schoko-Mousse-Torte mit Kirschfüllung, Weihnachten kann kommen!

Chocolate Mousse Cherry Cake

Warnung, dieses Rezept braucht seine Zeit, insbesondere das Mousse au Chocolat. Pluspunkt ist jedoch, dass man die Torte gut im Voraus machen kann, da sie sich super einfrieren lässt. Vielleicht deshalb spontan Planänderungen zu Weihnachten? Vielleicht wäre ja diese Torte was fürs Fest, sie besteht aus einem Schokomürbeteig, gaaaanz viel Kirschfüllung und einer sehr cremigen und reichhaltigen Schicht Mousse au Chocolat. Ich mein, für das Fest der Feste darf man das, oder? Die Torte habe ich mir Original zu meinem Geburtstag ausgedacht. Sie entspricht nämlich genau meinen Vorlieben, ganz viel Schokolade in allen Variationen, aber Früchte dürfen auch nicht fehlen. Vielleicht hast du Lust sie nachzubacken?

Chocolate Mousse Cherry Cake Continue Reading…

Elftes Adventskalender-Türchen: Fensterglas-Plätzchen

stained glass cookies

Heute öffne ich mein Türchen beim Adventskalender, den Beatrice vom Food und DIY Blog Lady Bella organisiert. Eine Übersicht aller Teilnehmer und Beiträge findest du hier. Ach, ich mag das immer wieder, Adventskalendertürchen öffnen, weiß man doch nicht genau, was einen erwartet. Bei mir gibt es heute Fensterglas-Plätzchen. Fensterglas was? Korrekt gelesen, gleichzeitig Deko und gleichzeitig Plätzchen. Fensterglas im Sinne von bunten Kirchenfenstern, denn man kann so wunderbar durch sie hindurchsehen und gleichzeitig Plätzchen. Sie machen sich deshalb besonders gut, wenn man sie ins Fenster hängt oder gerne auch an einen Ast. Essbare Plätzchen, die gleichzeitig als toller Winterschmuck etwas hermachen. stained glass cookie Continue Reading…

Linzer Plätzchen (auch als Spitzbuben bekannt)

Linzer Plätzchen

Man mag es kaum glauben, aber ich habe erst als Erwachsene Linzer Plätzchen kennengelernt. Jaja, ich weiß, ich entschuldige das mit meiner undeutschen Kindheit, Details sind hier nachzulesen. Aber seitdem ich diese Plätzchen kennengelernt habe, sind sie ganz schnell zu einem meiner Lieblings-Weihnachtsplätzchen erkoren worden. Deshalb musste ich sie auch unbedingt hier festhalten. So schön mürber Teig mit Mandeln und ganz viel Butter, ein paar Gewürzen und dann Marmelade mit Rum, das ist genau meins. Falls du sie auch noch nicht kennst oder nur vom Hörensagen, unbedingt nachmachen. Sie sind einfach nur lecker. Versprochen.

Continue Reading…