Vanillekipferl mit echter Vanille

Vanillekipferl mit echter Vanille

Rezepte für Vanillekipferl gibt es schon wie Sand am Meer. Was mich jedoch etwas verwundert hat, war die Tatsache, dass fast alle nur Vanillezucker verwenden. Dabei heißen die Kipferl nicht umsonst VANILLEkipferl, deshalb gibt es also bei mir eins, bei dem wir entweder tatsächlich zwei Vanilleschoten ausschaben oder aber getrocknete Vanilleschoten sowohl in den Teig reiben als auch in den Puderzucker. Damit unsere Kipferl ganz doll nach Vanille schmecken.

Vanillekipferl mit echter Vanille

Vanillekipferl sind im Endeffekt ein Mürbeteig, der mit Vanille angereichert wird. Das bedeutet, dass meine Tipps für Mürbeteig hier genauso gelten:

  • Alle Zutaten, insbesondere die Butter und das Ei sollten kalt sein und erst direkt vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank genommen werden.
  • Den Teig sollte man nicht zu lange bearbeiten. Sobald man erbsengroße Streusel geformt hat, das Ei hinzufügen und dann nur noch so lange verkneten bis man einen Ball formen kann. Dann direkt in den Kühlschrank.
  • Für einen richtig guten Geschmack sollte man unbedingt Butter verwenden. Auch sollte man bei den Vanilleschoten nicht knausrig sein, entweder zwei Vanilleschoten aufschlitzen und ausschaben oder aber getrocknete Vanilleschoten sowohl in den Teig als auch Puderzucker reiben.
  • Der Teig muss nicht nur kühlen, damit die Butter wieder erstarrt, sondern auch, damit das Gluten seine Wirkung entfalten kann. Eine halbe Stunde sollte man auf jeden Fall einplanen, gerne auch über Nacht.
  • Die Kipferl kann man auch nach dem Formen nochmal im Kühlschrank erkalten lassen, dann verformen sie sich noch weniger während dem Backen.
  • Vanillekipferl wälrzt man am besten in Puderzucker, wenn sie noch warm sind. Da sie dann aber auch sehr zerbrechlich sind, sollte man ca. fünf Minuten warten, bevor man weitermacht.
Vanillekipferl mit echter Vanille

Vanillekipferl mit echter Vanille

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Diese Vanillekipferl sind wunderbar buttrig und enthalten sowohl im Teig als auch Überzug echte Vanille.

Ingredients

  • 300g Mehl, Type 405
  • 100g weißer Zucker
  • 2 frische Vanilleschoten oder zwei getrocknete
  • 200g kalte Butter
  • 1 Ei
  • Puderzucker zum Bestäuben

Instructions

1

Das Mehl in eine große Schüssel geben und mit dem Zucker vermischen. Die Vanilleschoten entweder aufschlitzen und ausschaben (dabei ca. die Hälfte der zweiten Schote separat aufbewahren) oder aber getrocknete Schote fein reiben und ebenso die letzte Hälfte aufbewahren.

2

Dann die kalte Butter in kleinen Stückchen dazugeben und alles rasch zu ca. erbsengroßen Krümeln verreiben. Ich mache das am liebsten mit den Händen.

3

Dann das Ei hinzugeben und alles nur so lange miteinander verkneten bis man einen Ball formen kann. Gut verpackt mindestens eine halbe Stunde oder über Nacht im Kühlschrank kühlen.

4

Dann den Teig einmal kurz durchkneten und in vier Teile teilen und dann wiederum in Vanillekipferl (Halbmonde) formen. Fertige Vanillekipferl am besten im Kühlschrank lagern bis man alle geformt hat. Derweil den Ofen auf 180 Grad heizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

5

Kipferl ca. 10-15min backen, je nach Größe. Die Spitzen sollten gerade mal anfangen zu bräunen. Puderzucker mit restlicher Vanille vermischen und Kipferl erst nach ca. fünf Minuten darin wälzen, dann sind sie noch warm, sodass der Puderzucker daran haftet, aber nicht mehr ganz so zerbrechlich.

Vanillekipferl mit echter Vanille

Auch interessant

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar