Süße Nikoläuse aus Mürbeteig

Süßer Nikolaus aus Mürbeteig mit Eiweißglasur

Die Adentszeit naht, morgen geht es offiziell los, deshalb habe ich euch ganz süße Nikoläuse aus Mürbeteig mitgebracht. Über die Idee gestolpert bin ich letztes Jahr bei der Bloggerin Tieghan, die diese niedlichen Nikoläuse in ihre Plätzchendose gepackt hat und da stand dann schon fest, die musst du auf jeden Fall nächstes Jahr backen! Denn im Gegensatz zu den USA haben wir hier in Deutschland ja auch noch den Nikolaus am 6. Dezember. Und da ich mich immer ärgere, wenn Blogger erst am Tag selbst das Rezept veröffentlichen, habe ich mir gedacht, nein, du machst das früh genug, sodass man tatsächlich die Möglichkeit hat die Nikoläuse auch noch dieses Jahr nachzubacken!

Süßer Nikolaus aus Mürbeteig mit Eiweißglasur

Sieht dieser Nikolaus nicht einfach nur niedlich aus? Also, ich finde so als Mitbringsel eignen sich diese Männlein ganz hervorragend! Ohne Bart halten sie sich ganz wunderbar und lassen sich auch super einfrieren. Ich kann auch berichten, dass ich selbst mit Bart aka Glasur erfolgreiche Einfrierversuche gemacht habe. Der Mürbeteig ist auch schnell gemacht, einzig die Nikoläuse zusammensetzen, das dauert seine Zeit, aber wenn du sowieso in der Adventszeit bäckst, warum dann nicht auch diese Nikoläuse? Da kann man sich auch ganz wunderbar unterhalten derweil, sich schöne Musik anmachen, während man fröhlich Kreise und Rechtecke rollt und zusammensetzt.

Und da ich nicht so filigran unterwegs bin, habe ich sie beim ersten Mal ziemlich groß gemacht, ein Nikolaus hat immerhin im Durchschnitt ca. 13cm in der Länge gemessen, das ist ordentlich! Ich kann empfehlen sie kleiner zu machen, selbst ich habe es geschafft sie beim zweiten und dritten Mal mit nur ca. 8-9cm groß zu machen. Schmecken tun sie, egal wie groß. Und damit mir keiner sagt, dass sie sich nicht vorstellen können wie man sie macht, habe ich extra Fotos geschossen als ich sie zusammengesetzt habe. Ich kann beruhigen, wenn sie noch keinen Bart haben, sehen sie noch nicht wirklich ansprechend aus, aber das ändert sich mit Bart und roter Nase ganz schlagartig!

Idee von Tablespoon (auf Englisch)

Süßer Nikolaus aus Mürbeteig

Süße Nikoläuse aus Mürbeteig

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: Ca. 8-14 Nikoläuse, je nach Größe
Cooking Time: 1 1/2 hrs Vorbereitung + 20min backen

Diese süßen Nikoläuse werden aus Mürbeteig hergestellt und der Bart mit einer Eiweißglasur gemacht, einfach nur knuffig und das perfekte Nikolausgeschenk.

Ingredients

  • Mürbeteig für Nikoläuse
  • 225g weiche Butter
  • 125g weißer Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanilleextrakt, siehe hier wie man es selbst erstellt
  • 375g Mehl, Type 405
  • Rote Lebensmittelfarbe
  • Schokolade
  • Rote Perlen oder Streusel für die Nasen

  • Glasur für die Bärte
  • 1 Eiweiß
  • 100-150g Puderzucker

Instructions

1

Für den Nikolaus-Teig die weiche Butter ca. zwei Minuten per Handrührgerät verrühren. Zucker hinzufügen und nochmal für zwei Minuten cremig rühren. Ei, Vanilleextrakt dazugeben und nochmal vermixen. Dann Mehl hinzufügen und so lange verrühren, bis man einen Teig formen kann. Teig halbieren, den hellen Teig in Frischhaltefolie einschlagen und in den Kühlschrank legen, den zweiten Teil rot einfärben und dann ebenfalls einschlagen und kurz kühlen. Ca. 30min kühlen, gerne auch länger.

2

Für jeden Nikolaus jeweils sechs Bälle aus dem roten Teig formen und sechs aus dem weißen. Beim roten Teig zwei Bälle größer formen, das sind der Körper und Mütze, beim weißen nur einen Ball größer formen, das wird der Kopf. Ich habe mit dem Körper angefangen, das war ein großes Quadrat, dann kommen die Arme und Beine als Rechtecke dran, die Hände und Füße sind leicht plattgedrückte Kreise. Der Kopf ist ein Dreieck, ebenso die Mütze, siehe auch Bilder. Gut darauf achten, dass man alle Teile sanft zusammenschiebt, denn die Kekse gehen nicht sehr auf. Die fertig zusammengesetzten Nikoläuse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Schokolade fein hacken und davon dann jeweils drei Knöpfe und zwei Augen aussuchen und in den Teig drücken.

3

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Nikoläuse ca. 8-15min backen, sje nach Größe, abkühlen lassen.

4

Für den Bart das Eiweiß mit dem Puderzucker ein paar Minuten aufschlagen bis man die Konsistenz von Zahnpasta erhält. Je nach Witterung muss man evtl. mehr Puderzucker hinzufügen oder mit etwas Wasser ausdünnen. In eine Spritztülle füllen und die Bärte aufspritzen. Pro Nase eine rote Perle per Glasur ankleben, evtl. den Saum der Kleidung noch mit der Glasur nachmalen, Mützenpüschel usw. Dann gut trocknen lassen.

Süßer Nikolaus aus Mürbeteig mit Eiweißglasur

Und, konnte ich jemanden überzeugen sie dieses Jahr gleich nachzubacken?

Auch interessant

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar