Browsing Category

Cookies

Die besten und einfachsten Zimtsterne

Die allerbesten und einfachsten Zimtsterne

Die allerbesten und einfachsten Zimtsterne! Die hab ich mitgebracht, auch auf die Gefahr hin, dass ihr keine Plätzchen mehr sehen könnt und ihr schon mit der Weihnachtsbäckerei durch seid. Und der Grund dafür ist ziemlich einfach, ich hatte mal vor einiger Zeit eine Story auf Instagram gepostet mit Tipps, wie dir Zimtsterne auf jeden Fall gelingen, sie sind ja berüchtigt dafür zickig zu sein. Was ich schon mit Zimtstern-Rezepten gekämpft habe, das mag ich gar nicht erzählen. Und daraufhin kamen so viele Reaktionen und Nachfragen, wieso das Rezept nicht auf dem Blog zu finden ist, dass ich beschlossen habe das nun ganz schnell nachzuholen und euch endlich mit diesen super einfachen und schnellen Zimtsternen zu beglücken. Hochoffiziell also, endlich kommt mein Lieblings-Zimtsternen-Rezept hier auf den Blog. Übrigens ist diese Variante komplett glutenfrei.

Die allerbesten und einfachsten Zimtsterne Continue Reading…

Perfekter Lebkuchen für Baumschmuck, Dekoration, Knusperhäuschen usw.

Perfekter Lebkuchen für Baumschmuck, Dekoration, Knusperhäuschen usw.

Es war Ende November, wir lebten zu der Zeit als arme Studenten in Dresden und wussten uns keinen Rat. Um uns herum beobachteten wir wie emsig Erzgebirgische Holzkunst ausgepackt wurde, Nussknacker, Räuchermännchen, Schwippbögen; es war klar, in Sachsen wird schon zum ersten Advent eifrig weihnachtlich dekoriert was das Zeug hält. Nur unsere Wohnung war kahl, wir hatten schlicht kein Geld für teure und handgefertigte Holzkunst aus der Region. Was nun? Da kam mir eine Idee: Lebkuchen. Lebkuchen eignet sich hervorragend als Deko. Egal, ob man ein Knusperhäuschen fertigt, den Baum damit schmückt oder gar einen Adventskalender bastelt, Lebkuchen ist der perfekte Ersatz für teuren Weihnachtsschmuck.

Continue Reading…

Kaffee-Alfajores aus Uruguay, Cookie-Day und Gewinnspiel

Kaffee-Alfajores aus Uruguay

Es ist Zeit für Alfajores. Alfa- was? Alfajores sind Doppelkekse aus Spanien und Südamerika, die gerne mit der Karamellcreme namens dulce de leche gefült werden. Heute habe ich welche mit Kaffeegeschmack mitgebracht. Sie bilden den Abschluss meiner Cookie-Woche und weil heute der internationale Cookie-Day ist, habe ich noch einige weitere Blogger eingeladen mitzufeiern und es gibt weiter unten noch ein Gewinnspiel, selbstgebackene Kekse von mir werde ich per Post in einer großen Keksdose verschicken!Kaffee-Alfajores aus Uruguay Continue Reading…

Uruguayische Yo-Yo-Kekse

Uruguayische Yo-Yo-Kekse

Diese Kekse aus Uruguay heißen einfach Yo-Yos, weil sie tatsächlich wie ein Jo-Jo aussehen. Als ich sie an meine Kollegen verteilte, kamen begeisterte Rückmeldungen, ich könne gerne wieder etwas aus Uruguay vorbeibringen, wenn es so lecker schmeckt wie diese Kekse. Bestehen tun diese Kekse aus einem einfachen Vanillerührteig, der einen kleinen Anteil Maisstärke enthält, der berühmten Karamellcreme dulce de leche als Füllung und etwas Zartbitterschokolade als krönenden Abschluss. Hiermit sind wir bei Rezept Nr. 6 meiner Cookie-Woche angelangt.

Uruguayische Yo-Yo-Kekse Continue Reading…

Ricarditos aus Uruguay

Ricarditos aus Uruguay

Ricarditos sind die uruguayische Version von Schoko- oder Schaumküssen. Sie bestehen aus einem Mürbeteigplätzchen, auf das ganz viel Baiser gespritzt wird, bevor es in Schokolade gehüllt wird. Klingt genau wie die deutsche Version? Nein, nein, nicht so hastig, selbstverständlich kommt auch hier wieder die geliebte Karamellcreme aus Südamerika zum Einsatz, nämlich dulce de leche. Natürlich, denn sonst wäre es ja langweilig. Hiermit sind wir bei Rezept Nr. 5 meiner Cookie-Woche gelandet.

Ricarditos aus Uruguay Continue Reading…

Espejitos aus Uruguay

Espejitos aus Uruguay

Espejitos oder Spiegelchen, wie diese Kekse aus Uruguay wortwörtlich heißen, sind Mürbeteigplätzchen, die mit Marmelade und der Karamellcreme dulce de leche gefüllt werden und dann einen Schokoüberzug erhalten. Klingt gut? Also ich liebe sie, vorallem, weil man hier zu Abwechslung gleich alles miteinander vereint, Marmelade UND Karamell UND Schokolade, yum, davon will ich bitte gaaaaaanz viel haben!  Leider sind sie bei uns immer viel zu schnell weg, ich kann es einfach nicht lassen mir immer wieder einen vom Teller zu greifen. Diese Kekse sind mein viertes Rezept meiner Cookie-Woche. Wenn du schauen möchtest welche anderen uruguayischen Rezepte ich veröffentlicht habe, schaue doch mal hier.

Espejitos aus Uruguay Continue Reading…

Bizcochitos de grasa oder uruguayische Cracker

Bizcochitos de grasa oder uruguayische Cracker

Ihr Hübschen, ich glaube heute muss ich ziemlich viel erklären, ich habe nämlich uruguayische Cracker oder bizcochitos de grasa oder auch einfach nur bizcochitos als drittes Rezept für meine Cookie-Woche mitgebracht. Diese salzigen Cracker werden gerne zum Frühstück gereicht oder besser gesagt zum Vorfrühstück. So wie man hier Kaffee trinkt, trinkt man in Uruguay Mate-Tee. Und zwar nicht in einem Teebeutel, sondern in der sogenannten Bombilla, dieses braune gewölbte Gefäß, das ihr auf einigen der Bilder seht. Der Tee wird dort lose eingefüllt, dann mit heißem Wasser aufgefüllt und dann trinkt man ihn mit einer Art Strohhalm. Yerba Mate ist wirklich das Getränk schlechthin in Uruguay, man wird immer und zu jeder Tageszeit Mate angeboten bekommen, man sieht viele mit der Thermoskanne unter dem Arm. Auch mein Mann und ich haben im Urlaub in Uruguay vor ein paar Jahren Mate getrunken, das gehört einfach dazu. Übrigens trinken alle aus dem gleichen Gefäß, in das immer wieder heißes Wasser nachgefüllt wird, und irgendwie macht sich keiner Gedanken zur Hygiene.

Continue Reading…

Salchichón de Chocolate oder uruguayische Schoko-Salami

Salchichón de Chocolate oder Schoko-Salami

Uruguayische salchichón de chocolate oder Schoko-Salami ist so etwas wie der deutsche Kalte Hund in Keksform. Sie sind Teil meiner Cookie-Woche und natürlich mit der lateinamerikanischen Zutat dulce de leche. Wie du die berühmte Karamellcreme selbst herstellen kannst, habe ich hier erklärt, aber jetzt nochmal zurück zu dieser Schoko-Salami. Sieht die Salamiwurst nicht täuschend echt aus? Wenn die Uruguayer was können, dann, mit wenig Aufwand viel Wirkung zeigen. So auch diese Kekse, die mit Abstand die einfachsten Kekse sind, die ich kenne. Einfach alle Zutaten zusammenrühren, kühlen und fertig. Das klingt doch gut, oder? Na gut, in meinem Fall muss man die Haselnüsse noch rösten, die Schokolade schmelzen und die Kekse zerkrümeln, aber dann, dann einfach zu einer Rolle formen und sich die Salamistückchen nach Gusto abschneiden. Das klingt doch super, oder?

Salchichón de Chocolate oder Schoko-Salami Continue Reading…

Alfajores de Nieve aus Uruguay und Start in die Cookie-Woche

Alfajores de nieve aus Uruguay

Ich bin  ganz aufgeregt, heute geht es endlich los! Meine persönliche Cookie-Woche startet! Jawoll du hast richtig gelesen, ab heute werde ich ab heute insgesamt sieben aufeinander folgenden Tagen jeden Tag ein Cookie-Rezept veröffentlichen. Da ich in Uruguay geboren bin, dachte ich mir, dass ich es eine uruguayische Cookie-Woche mache, denn Linzer Plätzchen und Nikolaus-Kekse findet man schon zuhauf, uruguayische Plätzchenrezepte auf Deutsch jedoch noch fast gar nicht. Los geht es also! Alfajores de Nieve oder Schnee-Alfajores sind Schoko-Doppelkekse, die mit Karamellcreme aus gesüßter Kondensmilch gefüllt werden und dann nochmal eine äußere Schicht getrockneten Baiser haben. Sind sind nach den Schoko-Alfajores meine Lieblingskekse aus Uruguay. Passend zur Cookie-Woche dachte ich mir, dass ich noch eine weitere Variante an Alfajores vorstellen könnte. Natürlich gibt es hier auf dem Blog schon die klassische Variante mit Vanillemürbeteig, dem noch Maisstärke beigemischt ist, dann die Schoko-Doppelkekse, die noch in Schokolade getunkt werden und heute nun also die Variante mit getrocknetem Baiser: Alfajores de Nieve.

Alfajores de nieve aus Uruguay Continue Reading…

Zartbuttriger Zitronen-Rosmarin-Heidesand

Zitronen-Rosmarin-Heidesand

Du willst Plätzchen, die auf der Zunge schmelzen und nach Zitrone und einem leichten Hauch von Rosmarin schmecken? Dann bist du mit diesen zartbuttrigen Zitronen-Rosmarin-Heidesand-Plätzchen genau richtig. Sie brauchen zwar so einiges an Kühlzeit, aber wenn sie einmal zu Würstchen gerollt im Kühlschrank lagern, muss man sie nur noch zack, zack in Scheibchen schneiden und dann backen. Ich habe sie tatsächlich schon morgens gebacken während ich geduscht habe, um sie dann ganz frisch am gleichen Tag essen zu können.

Zitronen-Rosmarin-Heidesand Continue Reading…