Meine Lieblings-Chocolate-Chip-Cookies

best chocolate chip cookies

Gibt es hier irgendwelche Cookie-Monster unter uns? Ich bin ganz bestimmt eines. Ich liebe Chocolate-Chip-Cookies. Das Grundrezept. So schön altmodisch. Frisch aus dem Ofen mit einem Glas Milch und ich bin im Cookie-Himmel. Früher mochte ich die Cookies von Subway. Ich fand sie so toll, dass ich nach dem perfekten Rezept gesucht habe, um sie nachzumachen. Früher.

best chocolate chip cookies

Und dann habe ich gesucht. Ohne Ende, ich habe ohne Übertreibung ca. 20 Rezepte ausprobiert. Rezepte, die von tausenden von Leuten gelobt wurden und welche, die kaum jemand kannte. Ich probierte Rezepte, die mir Freunde gaben als auch Familienrezepte.

Ich probierte mich also durch und wurde oft enttäuscht. Bis ich endlich auf den Blog von Sally von Sally’s Baking Addiction (auf Englisch) stieß.  Sie ist nun meine persönliche Heldin. Ich habe ihren Blog bereits in der Vergangenheit empfohlen und ich mache es gerne wieder. Alle Rezepte, die ich probiert habe, gelangen auf Anhieb und waren ein Hit. Wie gesagt, schau dir unbedingt ihren Blog an!

best chocolate chip cookies

Ihr Rezept war also die Geheimwaffe. Weniger süß für den deutschen Gaumen, aber abgesehen davon genau so wie sie es beschreibt. Ihr Rezept backte ich so oft nach, dass ich irgendwann völlig geschockt war wie schlecht die Cookies von Subway waren. Ich schaute mir die Zutatenliste an und erfuhr, dass in Subway-Cookies Palmöl ist. Glaub’s mir. Die Zutatenliste war lang. Zu lang. Sodass ich beschloss ab jetzt nur noch Sallys Rezept zu backen.

best chocolate chip cookies

Das Gute an diesen Cookies ist, dass man genau zehn Minuten braucht, um sie vorzubereiten. Sie sind auch nur zehn Minuten im Ofen. Also wirklich kaum Aufwand. Nur müssen sie eine Weile im Kühlschrank kühlen. Aber der Trost ist, dass man sie schnell vorbereiten kann, bevor man z.B. eine Besorgung macht und dann muss nur noch schlappe zehn Minuten warten. Also, lass uns Chocolate-Chip-Cookies backen!

Ursprung: Sally’s Baking Addiction (auf Englisch)

Meine Lieblings-Chocolate-Chip-Cookies

Print Recipe
Serves: 18 - 20 Cookies Cooking Time: 10 min Vorbereitung + 1 hr kühlen + 10-14min backen

Ingredients

  • 170 gr Butter
  • 120 gr brauner Zucker
  • 70 gr weißer Zucker
  • 1 Ei und Eigelb
  • 1 TL Vanilleextrakt, siehe hier wie man es selbst herstellen kann
  • 280 gr Mehl, Type 405
  • 1 1/2 TL Speisestärke
  • 1 TL Natron
  • 180 gr Chocolate Chips oder Schokotröpfchen, gehackte Schokolade, Smarties, M&Ms usw.
  • Optional: Meeressalz

Instructions

1

Die Butter schmelzen.

2

Zuckersorten und geschmolzene Butter in eine große Schüssel geben, verrühren und leicht abkühlen lassen.

3

Dann die Eier und Vanilleextrakt einrühren. Mehl, Speisestärke und Natron über die Masse geben und mit einem Holzlöffel verrühren. Als letztes die Chocolate Chips unterrühren.

4

Für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, damit die Butter hart wird. Teig kann bis zu drei Tage im Kühlschrank verbleiben.

5

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Ofen auf 180 Grad vorheizen.

6

Cookies zu Bällchen in Größe von Golfbällen formen und ca. 9 Cookies auf dem Backblech verteilen. Falls der Teig sehr hart ist, Bällchen kurz mit den Händen kneten, durch die Wärme werden sie weicher. Optional etwas Meeressalz über die Cookies geben.

7

Cookies 10-14min nach Sicht backen. Pro Backdurchgang ein Blech. Die Ränder sollten braun sein, mittig jedoch noch sehr weich. Da jeder Ofen anders bäckt, ist dies als Richtwert zu verstehen. Die Cookies auf den Blechen auskühlen lassen.

Notes

Die Cookies müssen unbedingt zum Kühlen in den Kühlschrank. Ansonsten verlaufen sie beim Backen. Die Cookies können eingefroren werden. Entweder als Teig (dann am besten bereits in Golfbällchen geformt) oder aber bereits fertig gebacken. Falls man die Golfbällchen einfriert, kommen ein paar Minuten auf die Backzeit. Margarine kann ich nicht empfehlen. Die Cookies schmecken mit Butter eindeutig besser. Natürlich sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, ich habe gesalzene Erdnüsse, M&Ms und ähnliches hinzugefügt. Auch Weihnachts- und Osterschokolade kann in Stücke gehackt als Chocolate-Chips-Ersatz hergenommen werden.

Lass uns Cookies knuspern!

Jenny

best chocolate chip cookies

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Ivana
    Donnerstag, der 20. Juli 2017 at 11:55

    These look super delicious. I love Sally’s baking addiction too 🙂

    • Reply
      Jenny
      Donnerstag, der 20. Juli 2017 at 11:58

      Who doesn’t?

    Leave a Reply