Uruguayische Yo-Yo-Kekse

Uruguayische Yo-Yo-Kekse

Diese Kekse aus Uruguay heißen einfach Yo-Yos, weil sie tatsächlich wie ein Jo-Jo aussehen. Als ich sie an meine Kollegen verteilte, kamen begeisterte Rückmeldungen, ich könne gerne wieder etwas aus Uruguay vorbeibringen, wenn es so lecker schmeckt wie diese Kekse. Bestehen tun diese Kekse aus einem einfachen Vanillerührteig, der einen kleinen Anteil Maisstärke enthält, der berühmten Karamellcreme dulce de leche als Füllung und etwas Zartbitterschokolade als krönenden Abschluss. Hiermit sind wir bei Rezept Nr. 6 meiner Cookie-Woche angelangt.

Uruguayische Yo-Yo-KekseDamit ähneln sie den traditionellen Alfajores aus Uruguay, die es natürlich auch hier auf dem Blog gibt. Die Schokovariante gibt es hier und klassische Alfajores hier. Wenn du wissen willst wie man selbst die Creme dulce de leche zubereitet, dann schau doch mal bei diesem Blogbeitrag vorbei. Für die Kategorie “Keks” sind diese Yo-Yos schon etwas aufwändig, aber man kann sie super einfrieren und kann den Teig durchaus am Vortag backen, wenn luftdicht verpackt. Gekühlt halten sie sich auch gut eine Woche, wenn sie denn wirklich so lange nicht wie von Geisterhand verschwinden.

Uruguayische Yo-Yo-KekseYos-Yos liegen mir deshalb so sehr am Herzen, weil meine Liebe zu Süßes und Schokolade insbesondere durch meine Oma sprichwörtlich genährt wurde. Jedes Mal, wenn wir zu Besuch auf ihren Bauernhof kamen, steckte sie mir etwas Süßes zu. Während meine Schwester wissen wollte, ob es wieder selbstgemachte Wurst gäbe, war für mich bereits als Vierjährige klar, dass Oma wie von Zauberhand immer wieder die leckersten und schokoladigsten Dinge hervorholen konnte. Ich verschlang alles genüsslich und erfreute mich ebenso an ihren unglaublichen Backkünsten. Kekse, die dann auch noch wie Jo-Jos aussahen, waren mir recht, war ich doch als Kind geneigt vom Jonglieren bis hin zu Kartentricks alles auszuprobieren und zum Zirkus gehen zu wollen.

Uruguayische Yo-Yo-Kekse

Uruguayische Yo-Yo-Kekse

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: Ca. 15-20, je nach Größe
Prep Time: 30min Cooking Time: 12min Total Time: 45min

Diese uruguayischen Yo-Yo-Kekse bestehen aus Mürbeteig mit einem Anteil Maisstärke, der Karamellcreme dulce de leche als Füllung und geschmolzener Schokolade. Sie heißen Jo-Jos, da sie wie das Spielzeug Jo-Jo aussehen.

Ingredients

  • 150 gr weiche Butter
  • 180 gr weißer Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt, siehe hier wie man es selbst erstellt
  • 2 Eier
  • 360 gr Mehl, Type 405
  • 50 gr Maisstärke (oft besteht Speisestärke aus Mais)
  • 120 gr Milch
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • Ca. 250 gr dulce de leche, siehe hier wie man die Karamellcreme selbst erstellen kann
  • 200 gr Zartbitterschokolade

Instructions

1

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

2

Die weiche Butter ca. zwei Minuten schaumig rühren, den Zucker hinzugeben und nochmal ca. zwei Minuten weitermixen. Dann die Eier und Vanilleextrakt hinzufügen und alles gut miteinander vermischen. Mehl, Maisstärke und Backpulver dazugeben und alles kurz verrühren, dann die Milch dazugeben. Der Teig sollte schwer reißend vom Löffel fallen.

3

Per Spritzbeutel Kreise der Größe von zwei Euro oder etwas größer auf die vorbereiteten Backbleche mit etwas Abstand spritzen, sie gehen auch etwas in die Breite. Mit einem mit Wasser befeuchteten Finger die "Zipfel" runterdrücken, siehe Foto. Für ca. 12 Minuten backen, auskühlen lassen.

4

Reichlich dulce de leche auf die glatte Seite eines Kekses verteilen, den zweiten mit der flachen Seite draufdrücken. Die Schokolade in der Mikrowelle oder auf dem Herd auf niedriger Hitze schmelzen und mit einem Löffel auf dem oberen Keks verteilen, so mit allen Keksen verfahren und genießen.

Uruguayische Yo-Yo-Kekse

Auch interessant

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar