Vegane Baisernester zu Ostern

Vegane Baisernester zu Ostern

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber jetzt heißt es für mich deutlich mehr kochen als sonst. Also gab es einmal ein leckeres Kichererbsencurry, das gleich zwei Tage herhalte musste. Und da ich ja mittlerweile weiß, dass man ganz toll Eischnee mit Kichererbsenwasser aufschlagen kann, gab es dann diese veganen Baisernester. Für viele mittlerweile nichts Neues, für mich immer wieder erstaunlich, dass man aus dem glibbrigen Kichererbsenwasser tatsächlich tollen Baiser aufschlagen kann. Jedes Mal eine große Überraschung. Geschmacklich ist kein Unterschied festzustellen. Und als großer Baiserfan dachte ich mir, OK, mache ich diesmal die vegane Version.  Wieso nicht? Vegane Baisernester zu Ostern

Der einzige Unterschied zu regulärem Eischnee ist hier, dass man ein wenig mehr Geduld mitbringen muss. Veganer Schnee braucht seine Zeit bis er aufgeschlagen ist, das will ich nicht verheimlichen. Von daher ist es praktisch, wenn man eine Küchenmaschine hat, denn zehn Minuten braucht man locker. Aber ansonsten ist alles ziemlich einfach, die Kokoscreme einfach wie Sahne aufschlagen, Früchte seiner Wahl hernehmen und dann kann es auch schon losgehen mit dem veganen Spaß!

Vegane Baisernester zu OsternSo, und diesmal halte ich mich kurz, vielleicht ist es für dich ja auch neu, dass man prima Eischnee aus Kichererbsenwasser schlagen kann. Falls nicht, viel Spaß mit dem Rezept und lasse mich unbedingt wissen wie es gelaufen ist!

Vegane Baisernester zu Ostern

Vegane Baisernester zu Ostern

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Prep Time: 30min Cooking Time: 2 hrs

Vegane Baisernester zu Ostern schmecken ein bisschen wie Marshmallow mit leckerer Kokoscreme und Früchten deiner Wahl.

Ingredients

  • 120 gr Kichererbsenwasser (entweder von frisch gekochten Kichererbsen oder aus der Dose)
  • 1 gute Prise Salz
  • 200 gr weißer Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 1/2 EL Essig
  • 2 Dosen Kokoscreme, gekühlt
  • 30 gr weißer Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Früchte nach Wahl (z.B. Heidelbeeren, Himbeeren usw.)

Instructions

1

Falls noch nicht geschehen, die Kokoscreme in den Kühlschrank stellen.

2

Für das Baiser 120 Gramm Kichererbsenwasser mitsamt Salz in eine große Rührschüssel geben. Falls ihr wie ich frische Kichererbsen selbst gemacht habt, kann es hilfreich sein vorab das Kichererbsenwasser etwas einzukochen, aber es geht auch direkt aus der Dose, dann das Salz weglassen. Dieses dann am besten mit einer Küchenmaschine auf mittlerer Geschwindigkeit aufschlagen. Es sollte langsam anfangen wie Eischnee weiß zu werden. Wenn es anfängt weiche Spitzen zu formen, den Zucker hinzugeben und auf hoher Stufe zu steifen Schnee schlagen, das kann durchaus mal zehn Minuten dauern. Wenn es glänzt und gut steif ist, Speisestärke und Essig kurz mit einem Teigschaber unterheben.

3

Dann in eine Spritztülle geben und auf ein mit Backpapier belegtes Blech ca. 8-10 ovale Kreise spritzen. Dazu zunächst den Boden aufspritzen und dann erst die Außenseiten etwas höher, d.h. mehrere Lagen übereinander spritzen.

4

Den Ofen auf 100 Grad heizen und das Baiser ca. 2 Stunden trocknen lassen. Die Nester sollten sich leicht vom Backblech lösen, ansonsten einfach noch länger backen.

5

Die Dosen mit der Kokoscreme öffnen und nur den festen Teil in eine Schüssel geben, den Rest als Kokoswasser verwenden. Die Kokoscreme zusammen mit Zucker und Vanilleextrakt kurz aufschlagen und auf den Nestern verteilen. Dann mit Früchten seiner Wahl dekorieren und möglichst bald genießen, da die Creme das Baiser aufweicht.

Notes

Das Baiser kann gut am Vortag vorbereitet werden und sollte möglichst luftdicht verpackt gelagert werden.

Vegane Baisernester zu OsternUnd hier gibt es noch ein paar mehr Baiserideen:

Amerikanischer Lemon Pie

Pavlova mit Lemon Curd und Heidelbeeren

Baiser mit Waldbeeren aus Kolumbien

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply