Chocolate-Chip-Torte

Chocolate-Chip-Torte

Wenn man sich nicht zwischen einem Cookie und einer Torte entscheiden kann, dann hab ich was für dich, diese Torte! Mein Mann hat sie verschlungen und gesagt, er hätte schon lange keine Torte mehr gegessen, die ihm so gemundet hat. Deshalb dachte ich, egal, ich veröffentliche das Rezept trotzdem zum Valentinstag, auch wenn es vielleicht nicht das klassischte ist mit roten Herzchen und so. Aber so lange mein Mann so gerne davon isst, muss die Torte ja nicht unbedingt so klassisch sein, oder? Weitere Ideen für den Valentinstag gibt es übrigens hier. Und natürlich habe ich als bekennendes Krümelmonster noch andere Kreationen in petto, die irgendwie so eine Mischung aus Kuchen und Cookie sind, zum Beispiel diesen Riesenkeks mit dem Krümelmonster drauf oder diese Torte mit Chocolate-Chip-Flair.

Chocolate-Chip-TorteJetzt aber nochmal zur Torte: wie gesagt ist das hier eine Mischung von Cookies und Torte, falls man sich irgendwie nicht so ganz entscheiden kann. Der Teig ist wunderbar fluffig, was mitunter auch am Eiweiß liegt. Zusätzlich zu ganzen Eiern werden hier noch Eiweiß untergehoben, da durch diese Fluffigkeit entsteht. Da man für diese Torte ingesamt 9 Eiweiß braucht, aber kein Eigelb, kann ich dir empfehlen Eiweiß aus einem Drogeriemarkt zu holen, es gibt zum Beispiel welches bei DM von pumperlgsund. Ich werde nicht hierfür bezahlt, das ist meine persönliche Empfehlung. Aber natürlich kann man auch ganze Eier verwenden, die man dann trennt. Was du mit dem übrig gebliebenen Eigelb machen kannst und wie man es einfriert, erzähle ich in diesem Beitrag. Und auch wenn man natürlich ein Stück Kuchen isst, so ist auch der Kuchen irgendwie durch die beigefügten Chocolate-Chips fast wie ein Cookie. Natürlich hilft da auch, dass es Cookies als Deko gibt und die Creme so wunderbar an Milch erinnert.

Chocolate-Chip-TorteUrsprung: Angepasst von The Loopy Whisk (auf Englisch)

Chocolate-Chip-Torte

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: Eine 20 cm ∅ Springform
Prep Time: 2hrs Cooking Time: 35min Total Time: 2 hrs 35min

Diese Torte ist eine Kreuzung zwischen einem Chocolate-Chip-Cookie und einer fluffigen Torte und wird außerdem mit weiteren Cookies dekoriert.

Ingredients

  • Tortenböden
  • 120g Chocolate Chips oder Schokotröpfchen
  • 400g Mehl, Type 405
  • 2 1/2 TL Backpluver
  • 150g brauner Zucker
  • 50g weißer Zucker
  • 200g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 3 Eiweiß
  • 240g Milch
  • 6 TL Zitronensaft
  • 1 TL Vanilleextrakt

  • Swiss Meringue Buttercreme
  • 6 Eiweiß
  • 200g weißer Zucker
  • 300g weiche Butter

  • Deko
  • 150g Schlagsahne
  • 20g weißer Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • ca. 8-10 Chocolate-Chip-Cookies (ein Rezept dazu gibt es hier auch, aber natürlich gehen auch gekaufte)
  • 50g Zartbitterschokolade
  • 80g Schlagsahne

  • Chocolate-Chip-Cookies (falls man sie selbst macht)
  • 110g Butter
  • 50g weißer Zucker
  • 50g brauner Zucker
  • 2 EL Zuckerrübensirup
  • 1 Ei
  • 1 EL Milch
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 170g Mehl, Type 405
  • 1/2 TL Natron
  • 120g Chocolate-Chips oder Schokotröpfchen

Instructions

1

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Böden von zwei 20cm Springformen mit Backpapier belegen. Außerdem die Chocolate-Chips mit einem TL Wasser vermischen und ca. 1 EL Mehl druntermischen und zur Seite stellen.

2

Die trockenen Zutaten bis zur Butter in eine große Schüssel geben und kurz vermischen, dann die Butter einrühren bis man kleine Streusel erhält. Die Eier, Eiweiß, Milch, Zitronensaft und Vanille hinzugeben und so lange verrühren bis man keine Klümpchen mehr sieht. Vorsichtig die vorbereiteten Chocolate-Chips unterheben.

3

Den Teig gleichmäßig auf die zwei Springformen verteilen und ca. 35min backen oder bis kein Teig mehr an einen Zahnstocher klebt, wenn man den Teig damit piekst. Abkühlen lassen.

4

Für die Buttercreme ein Wasserbad für das Eiweiß und den Zucker vorbereiten. Unter Rühren im Wasserbad erhitzen, auf 71 Grad bringen. Falls man kein Thermometer hat, sollte zwischen den Fingern zerrieben kein Zuckerkörnchen mehr zu fühlen sein (dauert ein paar Minuten). Noch heiß in eine Rührschüssel geben und so lange schlagen, bis die Masse abkühlt. Das kann locker zehn Minuten dauern. Sobald steif geschlagen, die Butter nach und nach unterrühren. Es wird zunächst grieselig, aber einfach weiterschlagen. Bei dieser Creme ist es wichtig, dass die Eier und Butter die gleiche Temperatur haben, sollte die Masse immer fester werden und weiter grieslig aussehen, die Schüssel kurz erwärmen und dann erneut aufschlagen. Sollte die Masse ganz dünnflüssig wirken, einmal kurz in den Kühlschrank oder Tiefkühltruhe. Dann aufschlagen. Die Creme sollte fertig vorbereitet seidig glänzend aussehen. Zur Seite stellen.

5

Die Tortenböden einmal durchschneiden, sodass man vier Böden erhält. Jeden zunächst mit etwas Milch einpinseln und dann mit 1/3 der Creme bestreichen. Die Tortenböden aufeinandersetzen und evtl. Überreste der Creme am Rand schön glatt streichen. Am Ende die zusammengesetzte Torte kurz durchkühlen derweil man die Sahne mit dem Zucker und Vanilleextrakt steif schlägt. Die Torte von außen dünn damit einstreichen. Die drei schönsten Cookies aufbewahren, zwei bis drei Cookies kleinkrümeln und an den Tortenrand kleben. Dann die Torte mindestens eine halbe Stunde kühlen. Derweil die Schokolade kleinhacken und die Sahne erhitzen. Beides miteinander verrühren und stehen lassen bis die halbe Stunde rum ist. Nun die Schokomischung obenauf verstreichen und mit einem Löffel die Schokotropfen an der Tortenseite verlaufen lassen. Solange die Torte gut durchgekühlt ist und die Schokomischung schon etwas fester geworden ist, sollte das gut klappen. Die drei schönsten Cookies in die Mitte der Torte drücken, evtl. muss man einen kleinen Keksteil abschneiden, damit man alle drei gut sieht. Die fertige Torte nochmals mindestens eine halbe Stunde oder über Nacht kühlen.

6

Die Torte hält sich gekühlt einige Tage.

7

Für die Chocolate-Chip-Cookies die Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen. Dann mit den Zuckersorten ein paar Minuten aufschlagen und anschließend Zuckerrübensirup, das Ei, Milch und Vanilleextrakt hinzugeben und alles gut miteinander vermengen.

8

Dann Mehl und Natron hinzugeben und nur kurz miteinander vermengen, am Ende die Chocolate-Chips unterheben.

9

Möglichst kleine Bällchen mit zwei Löffeln abnehmen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und bei 180 Grad ca. 8-10min backen. Dies sind extra dünne und knusprige Cookies.

Chocolate-Chip-Torte

Auch interessant

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar