Uruguayisches Rinderschnitzel (milanesa uruguaya)

Uruguayisches Rinderschnitzel (milanesa uruguaya)

Uruguayisches Rinderschnitzel oder milanesa ist meiner Meinung nach das Beste! Deshalb musste ich es unbedingt hier vorstellen. Ja, manchmal gibt es auf diesem Blog auch herzhafte Sachen, zwar nicht sonderlich oft, aber schließlich kann ich mich nicht nur von Kuchen ernähren und bin sehr froh, dass mein Mann meist den Kochlöffel schwingt und die tollsten Sachen zaubert. Aber heute musste ich mal endlich das Schnitzel aus Uruguay vorstellen: milanesa. Ich kann euch beruhigen, das abgebildete Schnitzel habe ich ganz allein zubereitet und ebenso gerne verspeist, da hat mein Mann mal ausnahmsweise keinen Finger gerührt.

Uruguayisches Rinderschnitzel (milanesa uruguaya)

Nun also aber zum uruguayischen Schnitzel namens milanesa. Was sind die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum Wiener Schnitzel:

  • Wie auch das Wiener Schnitzel wird milanesa in Uruguay aus Rindfleisch zubereitet. Uruguay exportiert viel Rindfleisch, auf jeden Uruguayer kommen vier Kühe im Land, deshalb ist klar, dass man Rind auch in Uruguay sehr gerne isst.
  • Allerdings muss nicht wie beim echten Wiener Schnitzel Kalb hergenommen werden, sondern jegliches Rindfleisch ist möglich. Ich benutze sehr gerne Rinderrouladen als Grundlage (Tipps zur Fleischauswahl gibt es weiter unten).
  • Wie auch das Wiener Schnitzel wird milanesa zunächst durch verquirltes Ei gezogen und in Semmelbröseln paniert, allerdings liegt der Unterschied im Detail, während nach meiner Recherche das Ei in Wien höchstens mit Sahne verquirlt wird, ist es in Uruguay üblich bereits Gewürze zum Ei zu geben, insbesondere frisch geschnittene Petersilie habe ich in fast jedem uruguayischem Rezept angetroffen.
  • Auch unter die Semmelbrösel gibt es nochmal eine extra Zutat: geriebenen Parmesan.
  • Der größte Unterschied ist jedoch die Kräutersoße namens Chimichurri, die man sehr gerne zur milanesa isst und durchaus auch mal komplett auf ihr verteilt.

Uruguayisches Rinderschnitzel (milanesa uruguaya)Natürlich habe ich dafür unten auch ein Rezept für euch. Denn wenn ihr denn schon milanesa macht, dann soll es auch richtig echt sein!

Uruguayisches Rinderschnitzel (milanesa uruguaya)Und nun noch vorab ein paar Tipps, damit eure milanesa auch so richtig schmeckt:

  • Das Rindfleisch sollte ca. 5mm Durchmesser haben, also relativ dünn. Wie gesagt nehme ich sehr gerne Rinderroulade als Grundlage. Ich schneide eine Roulade meist auf die Hälfte, so lassen sie sich leichter händeln und auch braten. Rinderkeule vom Jungbullen ist besonders lecker. Beim Metzger gern nach Rinderschnitzel fragen.
  • Wie gesagt wird in Uruguay Salz und weitere Gewürze direkt zum Ei gegeben. Da es in Uruguay Chimichurri auch als trockene Gewürzmischung gibt, zu der man nur noch Öl hinzufügen muss, gibt es viele Rezepte, die diese Gewürzmischung direkt ins Ei geben. Zumindest Petersilie sollte man auf jeden Fall zum Ei geben.
  • In die Semmelbrösel kommt noch geriebener Parmesan.
  • Besser als Öl oder Butter ist es, milanesa in Butterschmalz auszubraten, da Schmalz eine höhere Hitze verträgt als Butter. Probiert es aus, ihr werdet den Unterschied schmecken! Man sollte auf jeden Fall nicht mit dem Schmalz geizen und genügend in die Pfanne geben, sodass die milanesa gut vom Fett umgeben ist.
  • Damit das verquirlte Ei besser an der milanesa haftet, ist es sinnvoll die milanesa erst durch gesiebtes Mehl zu ziehen, sie dann abzuklopfen, damit überschüssiges Mehl abfällt und erst dann durch Ei und Semmelbrösel zu ziehen.
  • Den Butterschmalz sollte man vorher schmelzen und die Pfanne gut heiß sein, wenn man die milanesa hineinlegt. Am besten ist höchstens zwei milanesa gleichzeitig zu braten.
  • Sobald man die milanesa anfängt zu braten, die Hitze etwas reduzieren und gleichmäßig von beiden Seiten goldbraun ausbraten, das dauert ca. zwei Minuten pro Seite.
  • Der schwierigste Teil kommt jetzt. Lässt man die milanesa ca. fünf Minuten auf einem Teller ruhen bevor man sie isst, wird sie nochmal weicher und saftiger. Aber manchmal halte ich es auch nicht aus 😉
  • Traditionellerweise wird milanesa entweder mit Kartoffelbrei gegessen oder aber Pommes.

Uruguayisches Rinderschnitzel (milanesa uruguaya)Ursprung: Chimichurri-Sauce inspiriert von Laylita (auf Englisch und Spanisch)

Uruguayisches Rinderschnitzel (milanesa uruguaya)

Print Recipe
Serves: Ca. 6-8 Schnitzel, je nach Größe Cooking Time: 25min Vorbereitung + 15min frittieren

Ingredients

  • Chimichurri-Sauce
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 25 gr Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 1 TL Chiliflakes
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Zitronensaft
  • 50 ml Olivenöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

  • Milanesa uruguaya (Schnitzel aus Uruguay)
  • 500-600 gr Fleisch wie für Rinderrouladen, kein Schweinefleisch, dünn zu 5mm geschnitten, sollten zwischen drei bis vier Rinderrouladen sein
  • Mehl
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer und 1/2 Bund Petersilie
  • Parmesan
  • Semmelbrösel
  • Butterschmalz

Instructions

1

Für die Chimichurri-Sauce die Petersilie und Frühlingszwiebeln waschen und sehr fein schneiden, den Knoblauch abziehen und auspressen. Alle Zutaten in eine kleine Schüssel geben und gut miteinander verrühren, nach Geschmack noch mehr Olivenöl dazugeben. Zur Seite stellen.

2

Für die Milanesa zunächst das Fleisch abwaschen und trocken tupfen.

3

Auf einen flachen Teller Mehl sieben, der Teller sollte dünn mit Mehl bedeckt sein.

4

In einer Schüssel die Eier verquirlen und mit Salz, Pfeffer und fein geschnittener Petersilie abschmecken.

5

Auf einem weiteren Teller die Semmelbrösel verteilen und etwas Parmesam darüberreiben, alles gut vermischen. Die Semmelbrösel sollten wieder den Teller komplett bedecken.

6

Das Fleisch zunächst zwischen Frischhaltefolie weich klopfen, es sollte möglichst überall die gleiche Dicke haben. Dann mit Salz und Pfeffer bestreuen und die Gewürze einklopfen, anschließend mit der zweiten Seite wiederholen.

7

Nun ein Fleischstück von beiden Seiten in Mehl tunken, dabei überschüssiges Mehl abklopfen. Dann durch die Eiermischung ziehen und zum Schluss gleichmößig mit Semmelbröseln bedecken.

8

Genügend Butterschmalz in der Pfanne auslassen, sodass die Milanesa auch seitlich Fett abbekommt. Die Pfanne sollte mittlere Hitze haben. Von beiden Seiten goldbraun braten. Ich empfehle pro Durchgang maximal zwei, besser jedoch eine Milanesa zu braten, sie braucht gut Platz in der Pfanne. Für fünf Minuten auf einem Teller ziehen lassen und im Anschluss z.B. mit Kartoffelbrei und dem Chimichurri servieren. Wie man sehen kann, mögen Uruguayer die Kräutersoße auch direkt auf ihrer Milanesa 😉

Uruguayisches Rinderschnitzel (milanesa uruguaya)

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply