Winterliche Torte mit Cranberries und Zitronenbiskuit

Da ist sie, meine winterliche Cranberry-Torte mit Zitronenbiskuit! Psssst, diese Torte habe ich meinem Mann zum 40. Geburtstag gebacken und wir haben sie ganz schnell genüsslich verspeist. Sie ist wunderbar sauer und ein echter Lichtblick im Winter. Natürlich kann man sie auch in anderen Jahreszeiten backen, sofern man Cranberries bekommt, ich fand sie jedoch perfekt an einem tristen Wintertag. Wir schichten hier wie gesagt Zitronenbiskuit, Cranberry-Creme und eine fluffige Mascapone-Sahneschicht zu einer umwerfenden Torte. Lecker!

Mein Mann sagt selbst, die Messlatte liegt bei Torten mittlerweile sehr hoch, zu viele habe ich schon gebacken, insbesondere als ich mehr als ein Jahr Zeit hatte für die zwei Hochzeitstorten im Jahr 2021 diverse Geschmacksrichtungen auszuprobieren. Natürlich ist er eigentlich immer mein erster Testesser, wenn es ein neues Rezept auszuprobieren gilt. Seine Kritik ist hart, aber immer ehrlich. Wenn er den Kopf schüttelt, dann weiß ich schon, dass es das Rezept nicht auf den Blog schaffen wird. Dass es eine besonders leckere Torte zu seinem 40. Geburtstag geben musste, war klar. Dass sie zitronig, säuerlich und natürlich ohne Schokolade zubereitet werden musste, ebenso. Laut Ehemann hält diese Torte dem hohen Anspruch stand und das will was heißen. Zitrone, Cranberries und Sahnecreme vereint zu einer richtig leckeren Torte.

Winterliche Cranberry-Torte mit Zitronenbiskuit

Serves: Eine 16-18 cm ∅ hohe Torte
Prep Time: 2hr 30 Cooking Time: 30min Total Time: 3hrs

Diese winterliche Cranberry-Torte mit Zitronenbiskuit ist die perfekte Erfrischung im Winter und schön säuerlich.

Ingredients

  • Zitronenbiskuit
  • Saft und Schale einer Biozitrone
  • 65g Butter
  • 6 Eier
  • 160g Zucker, 60g zu Eiweiß, 100g zu Eigelb
  • 160g Mehl
  • 30g Speisestärke

  • Zitronensirup
  • 40g Wasser
  • 40g Zucker
  • 40g Zitronensaft

  • Cranberry-Füllung
  • 400g Cranberries (frisch oder gefroren)
  • 50g brauner Zucker (Achtung, mein Mann liebt es super sauer, evtl. noch nachsüßen)
  • 4 EL Orangensaft
  • 1 TL Vanilleextrakt

  • Sahnecreme
  • 400g Schlagsahne
  • 90h weißer Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 5 EL San apart
  • 400g Mascarpone

  • Deko: frische Cranberries, eine weitere Biozitrone

Instructions

1

Für den Zitronenbiskuit zunächst die Zitrone abreiben und dann auspressen. Die Butter schmelzen. Dann die Eier in zwei große Schüsseln trennen und die entsprechenden Zuckermengen zum Ei-Teil dazugeben. Mehl und Speisestärke separat in einer kleinen Schüssel abwiegen. Den Boden von zwei 18er Springformen mit Backpapier belegen. Den Ofen auf 180 Grad heizen.

2

Zunächst das Eiweiß mit einer Prise Salz schmierig schlagen, wir brauchen keinen festen Eischnee, sondern einfach nur matt geschlagene Masse. Ohne den Mixer zu reinigen das Eigelb einige Minuten mit dem Zucker schlagen bis man eine hellere und dickliche Masse erhält, dies dauert ein paar Minuten. Dann das Mehl und die Speisestärke über das Eigelb sieben und ein Drittel vom Eischnee dazugeben. Vorsichtig miteinander vermischen, dann ein weiteres Drittel Eischnee dazugeben und am Ende Zitronenabrieb, -saft und geschmolzene Butter mit dem letzten Drittel unterheben, dabei möglichst wenig Luft entfernen. Die Masse gleichmäßig in die beiden Springformen verteilen und ca. 30min backen, dabei die Ofentür nicht öffnen. Vollständig auskühlen lassen, aus der Springform entfernen und jeden Boden einmal durchschneiden, sodass man am Ende vier Böden hat.

3

Für den Zitronensirup Wasser mit Zucker aufkochen bis sich der Zucker gelöst hat, dann den Zitronensaft einrühren, abkühlen lassen.

4

Für die Cranberry-Füllung die Cranberries mit dem Zucker und Orangensaft auf mittlerer Hitze köcheln, dabei gelegentlich umrühren. Nach ca. 5-10min sollten die Cranberries eingedickt sein. Erst dann Vanilleextrakt hinzugeben und vermischen. Abkühlen lassen.

5

Für die Creme die Schlagsahne mit Zucker und Vanilleextrakt zunächst 30 Sekunden aufschlagen, dann San apart einriesen lassen und fast steif schlagen. Mascarpone dazugeben und alles zusammen sehr steif schlagen. Die Masse sollte fest sein und stabil. Einen Teil der Creme in einen Spritzbeutel ohne Tülle füllen.

6

Den ersten Tortenboden zunächst mit Zitronensirup einpinseln. Dann einen Rand mit der Sahnecreme aufspritzen und ein Drittel der eingedickten Cranberries in der Tortenmitte verteilen. Zwei bis maxmimal drei EL der Sahnecreme vorsichtig auf den Cranberries verstreichen. Den zweiten Boden aufsetzen und das Prozedere mit dem zweiten und dritten Boden wiederholen. Den vierten Boden verkehrtherum aufsetzen, damit man einen geraden Abschluss hat und nochmals mit Zitronensaft einpinseln. Dann die Torte mit der restlichen Creme außen und oben einstreichen. Dabei genügend Creme übrig lassen, um später noch Tupfer aufzuspritzen (man braucht ca. 3-4 gut gehäufte EL). Die Torte kühlen.

7

Kurz vor dem Servieren Tupfer auf die Torte spritzen, ich habe die Wilton 1M-Tülle dafür verwendet. Auf jeden Tupfer eine Cranberry setzen. Eine Scheibe Zitrone in Dreiecke schneiden und diese dekorativ zwischen jeden zweiten Tupfer setzen. Die Torte kann man gut einen Tag vorher vorbereiten. Da die Böden mit dem Sirup getränkt wurden, bleiben die Böden schön saftig. Man kann die Torte auch super einfrieren. Dazu zunächst lose möglichst ohne Dekoration 1-2 Stunden in die Tiefkühltrühe stellen. Dann vorsichtig mehrere Mal mit Frischhaltefolie und dann Alufolie einschlagen und komplett einfrieren. Zum Auftauen über Nacht in den Kühlschrank stellen und dann auf Raumtempartur kommen lassen. Wie gesagt ist es besser die Torte undekoriert einzufrieren und erst kurz vor dem Servieren entsprechend zu dekorieren.

Auch interessant

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar