Argentinische Empanadas mit Rindfleisch und Kartoffeln

Heute gibt es den perfekten Snack aus Lateinamerika: Empanadas! Empanadas sind Teigtaschen, die ganz viele unterschiedliche Füllungen haben können. Ich stelle hier eine Version aus Argentinien vor mit Rindfleisch und Kartoffeln. Aber es gibt so viele verschiedene Füllungen wie Sand am Meer. Natürlich habe ich hier auch schon andere Versionen vorgestellt: uruguayische Empanadas mit Rindfleischfüllung, bolivianische Empanadas mit Hühnchen, die salteñas genannt werden, Empanadas aus Kolumbien, die frittiert werden und auch eine süße Empanada-Variante mit Karamellfüllung. Den Empanadas aus Argentinien und Uruguay ist gemein, dass sie meist aus Weizenmehl gemacht und im Ofen gebacken werden. Das ist mir persönlich immer am liebsten. Empanadas kann man auch super einfrieren, man muss sie dann nur länger backen und kann sie so ganz frisch genießen.

Fast jedes Land in Südamerika hat diverse Arten wie es Empanadas zubereitet. Während im Norden wie in Kolumbien, Venezuela und Mittelamerika oft Maismehl oder gar zerstampfte Kochbananen als Teiggrundlage vorherrschend ist, werden Empanadas in Argentinien und Uruguay gerne mit Weizenmehl zubereitet. Man kann Empanadas frittieren oder backen, ich selbst bevorzuge das Backen. Die Rindfleisch-Exportländer Argentinien und Uruguay haben dementsprechend oft Füllungen mit Rindfleisch zu bieten. Je nach Region kommen dann noch gekochtes Ei, Oliven oder Kartoffeln hinzu, in meiner Version aus Uruguay wird das Rindfleisch in einer Tomatensoße zubereitet, um die Füllung saftig zu machen. In dieser Version aus Argentinien verwenden wir das Abgießwasser der Kartoffeln, um die Füllung zu binden. Die bolivianischen Empanadas namens salteñas verwenden Gelatine, um die Füllung saftig zu machen. Die Teigtaschen werden dann noch mit einem geflochtenem Rand verziert, sodass möglichst nichts dieser leckeren Füllung beim Backen austritt.

Argentinische Empanadas mit Rindfleisch und Kartoffeln

Serves: Ca. 15 Empanadas, je nach Größe
Prep Time: 2hr 30min Cooking Time: 20min Total Time: 3hr

Argentinische Empanadas sind Teigtaschen mit einer Rindfleischfüllung und Kartoffeln. Sie können auch super mit anderen Füllungen zubereitet werden.

Ingredients

  • Teig
  • 330g Wasser
  • 60g Schmalz oder Butter
  • 600g Mehl, Type 550
  • 1 TL Salz
  • Optional: 1 EL getrockneter Oregano

  • Füllung
  • 4 Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 1-3 Knoblauchzehen nach Geschmack
  • 500g Rinderhackfleisch
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrocknete Petersilie
  • 1 verquirltes Ei
  • Man kann die Empanadas super mit der Kräutersauce siehe Chimichurri servieren

Instructions

1

Für den Teig das Wasser aufwärmen und den Schmalz darin schmelzen. Mehl, Salz und Oregano in eine große Schüssel geben und das Wassergemisch hinzugeben. Entweder per Hand oder mit der Maschine einige Minuten verkneten bis ein glatter Teig entstanden ist. Mindestens eine halbe Stunde oder über Nacht abgedeckt im Kühlschrank kühlen.

2

Für die Füllung zunächst die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Dann in Salzwasser ca. 15min weichkochen, dann Abgießwasser auffangen und die Kartoffeln separat abkühlen lassen. Die Zwiebel abziehen und würfeln und den Knoblauch fein schneiden. Die Zwiebel in etwas Öl in einer Pfanne einige Minuten glasig dünsten, ich nehme sie dann raus und brate das Hackfleisch zunächst separat ohne Zwiebeln an. Wenn das Fleisch braun ist, die glasigen Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben. Etwas vom Abgießwasser der Kartoffeln hinzugeben und einige Minuten weiter dünsten. Dann würzen, nach Geschmack noch weitere Gewürze hinzufügen. Die Kartoffeln unter das Hackfleisch mischen und noch etwas weiteres Abgießwasser hinzugeben. Die Masse sollte nicht in Abgießwasser schwimmen, aber auch nicht komplett trocken sein. Die Füllung so vorbereitet abkühlen lassen.

3

Den Teig halbieren und eine Teighälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Dann Kreise von ca. 13cm ausstechen, ich habe das mit einer Müslischüssel und einem Messer gemacht. In die Mitte des Teigkreises 2-3 TL Füllung geben, den Rand mit etwas Wasser befeuchten und dann zu einem Halbmond umklappen. Den Rand erst gut mit den Fingern festdrücken und im Anschluss nochmal flechten. Dazu mit dem Daumen und Zeigefinger den Teig an der Außenkante fingerbreit ziehen und zur Mitte hin falten, diesen Vorgang bis zum Ende des Halbkreises wiederholen. Visuelle Hilfe gibt es hier.

4

Die fertigen Empanadas auf einem mit Backpapier belegtem Blech verteilen, den Ofen auf 200 Grad heizen. Empanadas mit dem verquirlten Ei bestreichen, ich habe noch grobkörniges Salz verteilt. Die Empanadas ca. 20-25min goldbraun backen. Man kann die Empanadas auch vor dem Backen zunächst lose auf Backpapier 1-2 Stunden einfrieren, dann in einen luftdichten Behälter geben und komplett einfrieren. Gefrorene Empanadas muss man ca. 10min länger backen. Auch hier das verquirlte Ei verstreichen und dann backen. Am besten noch warm mit Chimichurri-Sauce servieren.

Auch interessant

1 Kommentar

  • Antworten
    Ole
    Donnerstag, der 26. Januar 2023 at 12:26

    Espectacular! M’encanta! Genau das hätte ich genau jetzt gern dampfend, mundwässernd und satanarchäolügenialkohöllisch verführerisch auf meinem Teller. 🙂

  • Hinterlasse einen Kommentar