Fruchtige Aprikosen-Rosmarin-Torte

Aprikosen-Rosmarin-Torte

Habt ihr schon mal die Kombi Aprikose mit Rosmarin probiert? Ich sag euch, nachdem meine Aprikosen-Rosmarin-Marmelade jedes Mal so gut angekommen ist, dass ich nach dem Rezept gefragt wurde, dachte ich, hey, wieso nicht auch eine Torte damit machen? Heute also eine super erfrischende Aprikosen-Rosmarin-Torte, die perfekt in den Sommer passt. Sie besteht aus luftigen leichten Biskuitböden, einer fruchtigen Aprikosencreme als Füllung und wird mit karamellisierten Aprikosen obenauf abgerundet, lecker!

Aprikosen-Rosmarin-TorteVielleicht fragt ihr euch, warum es so oft Torten auf meinem Blog gibt in letzter Zeit. Das hat damit zu tun, dass ich dieses Jahr gleich zwei Hochzeitstorten backen darf und dementsprechend üben muss. Insbesondere dem einen Hochzeitspaar ist es sehr wichtig, dass die Torten fruchtig und leicht sind, so habe ich also extra für sie diese Kombi ausprobiert. Bisher habe ich ja auch noch nicht so viel mit Gelatine gearbeitet, aber wenn man Joghurt, Sahne und ähnliches in einer Torte verarbeitet, die auch noch gut stabil sein soll, musste ich also ran und mich auch an Gelatine trauen. Irgendwann muss ich dazu auch einen Blogpost veröffentlichen, denn ganz so schwer und schlimm ist es gar nicht, wenn man einige Sachen beachtet.

Aprikosen-Rosmarin-Torte

Fruchtige Aprikosen-Rosmarin-Torte

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: Eine 20 cm ∅ Springform
Prep Time: 1 hr Cooking Time: 30min Total Time: 1 hr 30min

Diese fruchtige Aprikosen-Rosmarin-Torte besteht aus fluffigen Biskuitböden, eine Aprikosencreme und karamellisierten Aprikosen als Topping. Super im Voraus zuzubereiten.

Ingredients

  • Biskuitböden (können bis zu 2 Tage im Voraus zubereitet werden)
  • 60g Butter
  • 6 gute Eier
  • 150g weißer Zucker aufgeteilt
  • 150g Mehl, Type 405
  • 30g Speisestärke

  • Füllung
  • 350g Aprikosen, nach dem Waschen, Entkernen und Schneiden gewogen
  • 175g Gelierzucker 2:1
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 6 Blatt Gelatine
  • 200g Mascarpone
  • 200g Schlagsahne

  • Topping
  • Ca. 350g Aprikosen
  • 2 gute EL weißer Zucker
  • 2-3 Zweige Rosmarin

Instructions

1

Für die Biskuitböden zunächst den Boden von zwei Springformen von 20cm (es geht auch größer, dann wird die Torte nicht ganz so hoch) mit Backpapier belegen und den Ofen auf 180 Grad heizen. Die Butter schmelzen und beiseite stellen.

2

Dann die Eier in zwei großen Schüsseln trennen und zum Eigelb 100g Zucker und zum Eiweiß 50g Zucker geben. Das Mehl und die Speisestärke in einem gemeinsamen Schüsselchen abwiegen und beiseite stellen. Dann das Eiweiß schlagen, es müssen nur weiche Spitzen sein und es kann noch etwas schmierig aussehen. Ohne die Rührstäbe zu reinigen im Anschluss das Eigelb schlagen bis es heller und dicklicher wird (dauert ein paar Minuten). Das Mehl und die Speisestärke auf das Eigelb sieben und kurz miteinander vermischen. Dann 1/3 vom Eischnee einrühren, das zweite Drittel dazugeben und das letzte Drittel nur noch mit einem Teigspachtel vorsichtig und mit viel Liebe unterheben. Am Ende die leicht abgekühlte Butter unterziehen bis man eine homogene Masse hat.

3

Sofort gleichmäßig auf die zwei Springformen verteilen und gleich backen. Wenn man nur eine Form hat, empfehle ich das Rezept zwei Mal nacheinander mit der halben Menge zu backen, da Biskuit auf keinen Fall stehen sollte, sondern sofort verbacken werden muss. Ca. 30min backen, auskühlen lassen und dann aus der Form lösen. Wenn man erst am nächsten Tag weitermacht, gut verpackt bei Raumtemperatur stehen lassen. Biskuit lässt sich am Folgetag besser schneiden, man kann ihn auch kurz ins Gefrierfach geben. Die beiden Böden schneiden wir zur Hälfte einmal gut durch, somit haben wir am Ende vier Böden.

4

Für die Füllung die fertig vorbereiteten Aprikosen mit dem Gelierzucker unter Rühren mindestens drei Minuten sprudelnd kochen, die Rosmarinnadeln derweil abzupfen und dann alles zusammen pürieren und alles abkühlen lassen.

5

Die Gelatine in kaltes Wasser legen, derweil die Hälfte der Sahne steif schlagen und die zweite Hälfte in einem kleinen Topf leicht erhitzen. Die Gelatineblätter tropfnass in die warme Sahne geben und darin auflösen. Dann Mascarpone dazugeben und alles gut verrühren. Dann die Aprikosenmarmelade ebenfalls unterheben. Erst die geschlagene Sahne unterheben, wenn alles mindestens Raumtemperatur angenommen hat. Für mindestens zwei Stunden oder über Nacht kühlen.

6

Für das Topping die Aprikosen in Spalten schneiden. Den Zucker auf mittlerer Hitze in einer Pfanne schmelzen bis es zu Karamell geworden ist. Wenn man die Aprikosen dazugibt, fängt er an zu erstarren, aber einfach weiter rühren und warten bis die Aprikosen ihren Saft abgegeben haben. Am Ende die Rosmarinnadeln abzupfen und mit unterrühren. Am besten auch über Nacht ziehen lassen, dann intensiviert sich der Geschmack.

7

Nun die Torte zusammensetzen, dazu auf den untersten Boden ca. 1/4 der Aprikosencreme verteilen. Den zweiten Boden aufsetzen, wieder Creme verteilen und ebenso mit dem dritten Boden wiederholen. Den vierten Boden aufsetzen und dünn an allen Seiten etwas Creme verstreichen. Am besten nochmal eine halbe Stunde kühlen. Kurz vor dem Servieren die karamellisierten Aprikosen obenauf geben und genießen.

Aprikosen-Rosmarin-Torte

Auch interessant

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar