Gesunde Ingwermuffins ohne Haushaltszucker

Gesunde Ingwermuffins ohne Haushaltszucker

Es ist mittlerweile mehr als vier Jahre her, dass ich dieses Rezept auf den Blog gestellt habe. Saftige Ingwer-Muffins, die relativ gesund sind. Sie werden anteilig mit Vollkornmehl gemacht, mit Zuckerrübensirup gesüßt und kommen ganz ohne Butter aus. Stattdessen nehmen wir Kokosfett her. Sie werden mit frischem Ingwer zubereitet und werden dadurch wunderbar saftig. Klar kann man sich immer noch streiten, ob das wirklich schon gesund ist, aber zumindest finde ich, hat man nicht mehr ganz so ein schlechtes Gewissen, wenn man einen zum Frühstück isst. Mit einem Klecks Joghurt und ein bisschen Sirup dazu wirklich eine Wucht!

Gesunde Ingwermuffins ohne HaushaltszuckerIch habe sie endlich nach langer Zeit wieder gemacht und musste gleich neue Bilder schießen. Wenn ich mir so die Bilder von vor vier Jahren anschaue, merke ich dann doch, dass ich so einiges im Bereich Fotografie gelernt habe. Klar lernt man immer noch mehr, aber ganz ehrlich, wenn dem nicht so wäre, wäre es ja auch langweilig! Jetzt also nochmal das Rezept mit frischen Bildern und hoffentlich dem Ansporn sie nachzubacken.Gesunde Ingwermuffins ohne Haushaltszucker

Ursprung: Pinch of yum (auf Englisch)

Gesunde Ingwer-Muffins

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: 12 normal große Muffins
Cooking Time: 20min Vorbereitung + 20min backen

Diese gesunden Ingwer-Muffins werden teilweise mit Vollkornmehl gemacht, mit Zuckerrübensirup gesüßt und enthalten Kokosnussöl statt Butter. Sie werden durch die Verwendung von frischem Ingwer wunderbar saftig.

Ingredients

  • 60g frischer und geriebener Ingwer (zur Not gehen auch 2-3 TL gemahlener; ich habe 40g frischen und 1 TL gemahlenen genommen)
  • 115g Kokosnussöl
  • 150g Zuckerrübensirup
  • 150g Naturjoghurt mit 3,5% Fettgehalt
  • 160g Milch
  • 1 Ei
  • 170g Vollkornmehl, Type 1050
  • 170g Mehl, Type 550
  • 1½ TL Natron
  • Eine Prise Salz
  • 2 TL Zimt
  • Optional: etwas grobkörniger Zucker

Instructions

1

Ofen auf 180 Grad vorheizen und 12 Muffinförmchen mit Papierförmchen auslegen.

2

Ingwer schälen und reiben, Kokosnussöl schmelzen und beides in eine große Schüssel geben. Zuckerrübensirup, Joghurt und Milch hinzugeben und gut verrühren, dann das Ei hinzufügen und nochmals verrühren. Mehl, Natron, Salz und Zimt hinzufügen und vorsichtig miteinander verrühren. Nur so lange rühren, bis man keine Mehlklumpen mehr sieht.

3

Die Förmchen mindestens zu ¾ füllen.

4

Ca. 20min backen, Zahnstocherprobe machen.

Notes

Bei Muffins immer aufpassen, dass die trockenen Zutaten nicht zu lange mit den nassen Zutaten verrührt werden. Nur so lange rühren bis man keine Mehlklumpen mehr sieht. Ofen unbedingt vorheizen. Muffins können auch mit Zucker und Zimt bestreut werden und schmecken auch als Brotersatz mit Butter und Honig. Muffins lassen sich wunderbar einfrieren.

Gesunde Ingwermuffins ohne Haushaltszucker

Viel Spaß beim Nachbacken,

Jenny

Auch interessant

2 Kommentare

  • Antworten
    Aaliyah Jenkins | Sipping on Soy
    Samstag, der 12. August 2017 at 17:25

    Adding Ginger to muffins is such a great idea! I’ll have to try and veganize this recipe!

  • Hinterlasse einen Kommentar