Klassischer Apple Pie aus USA

Klassischer Apple Pie aus USA

Leute, Schande über mein Haupt, es gibt hier schon ein paar Pies aus USA, aber bisher noch nicht den klassischen Apple Pie wie er im Buche steht! Das hole ich hiermit nun endlich nach, schließlich ist Oktober der Apfelmonat, zumindest für mich. Hier kommt also klassischer Apple Pie aus USA mit mehr als einem Kilogramm an Äpfeln verarbeitet und der typischen „Pie Crust“, die nicht wie unser deutscher Mürbeteig mit Ei hergestellt wird, sondern mit Wasser. Wer sich ein wenig aufschlauen möchte zum Thema Mürbeteig, dem kann ich diese Tipps empfehlen.

Klassischer Apple Pie aus USAApple Pie ist, wenn man es aus deutscher Sicht sehen möchte, im Grund einfach gewürzte und gebackene Apfelscheiben, die von einem Mürbeteigboden und -deckel zusammengehalten werden. Jede Familie schwört das beste Rezept zu besitzen und Varianten gibt es zahlreiche, die wohl berühmteste stammt aus New York, bei der geriebener Cheddar in den Teig eingearbeitet wird und teilweise auch in die Füllung, um so nochmal den Kontrast zwischen salzig und süß herzustellen. Das lassen wir hier erst einmal bleiben, auch wenn ich selbst ein großer Fan der Kombi bin.

Klassischer Apple Pie aus USANatürlich gibt es nicht nur bei der Füllung zahlreiche Varianten, sondern auch bei der Herstellung des Teiges, der „Pie Crust“. Einige schwören darauf dem Teig einen Schuss Wodka unterzujubeln, andere frieren die Butter ein und reiben sie anschließend wie Käse, wenn sie in den Teig eingearbeitet wird und wieder andere meinen der perfekte Teig kann nur perfekt werden, wenn man Butterschmalz verwendet. Ich mag mich in diese Diskussionen nicht einmischen, ich bleibe einfach bei Butter,  kalter Butter zwar, aber nicht unbedingt gefrierfachkalt, kaltem Wasser und Mehl, damit kommen wir ganz gut hin.  Ich finde sowieso, dass die Hauptsache die Äpfel sind und da sollte man nicht geizen, ein ganzes Kilo braucht man auf jeden Fall, am besten mehr. Wenn man also gerne ein fruchtiges Dessert mag und Äpfel zu verarbeiten hat, dann finde ich klassichen Apple Pie perfekt im Herbst, am besten mit einheimischen Äpfeln.

Klassischer Apple Pie aus USA

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: Ein Pie (ca 23cm Durchmesser)
Prep Time: 50min Cooking Time: 50min Total Time: 1hr 40min

Dieser klassische Apple Pie aus USA wird mit einem Mürbeteig mit Wasser statt Ei gemacht und enthält mehr als ein Kilo Äpfel.

Ingredients

  • Mürbeteig bzw. Pie Crust, viele Tipps zur Herstellung gibt es hier
  • 300g Mehl, Type 550
  • 30g Zucker
  • 200g kalte Butter
  • Kaltes Wasser (ca. 70-150g)

  • Füllung
  • 1,2kg säuerliche Äpfel (ich hatte Elstar)
  • 80g brauner Zucker
  • 20g Speisestärke
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Ingwer
  • 1/4 TL Muskat
  • Etwas Pfeffer (kann weggelassen werden)
  • Ein verquirltes Ei zum Bestreichen

Instructions

1

Für den Mürbeteig das Mehl mit dem Zucker in einer großen Schüssel mischen, dann die kalte Butter in Stückchen dazugeben und rasch mit den Händen zu erbsenrgoßen Streuseln verkneten. Langsam erst einmal 50 Gramm Wasser hinzugeben und schluckweise weiteres Wasser dazugeben bis man einen Ball aus dem Teig formen kann. Je nach Witterung, Mehlsorte etc. kann das extrem abweichen, deshalb unbedingt als Richtwert verstehen. Gut verpackt mindestens eine halbe Stunde oder über Nacht im Kühlschrank lagern. Da dieser Teig kein Ei enthält, kann man den Teig bis zu eine Woche vorher machen und gut einfrieren.

2

Für die Füllung die Äpfel schälen und in kleine gleich große Stücke oder Scheiben schneiden. Dann mit den restlichen Zutaten bis auf das Ei vermischen. Den Teig hervorholen und in zwei gleich große Teile teilen. Auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche größer als die Form ausrollen. Eine Pie-Form hat typischerweise 23cm Durchmesser, es geht aber auch zur Not eine Springform. Die Form mit dem ausgerollten Teig auskleiden, die Apfelfüllung hineingeben und aus dem zweiten Teil den Deckel ausrollen. Ich habe normalerweise immer noch etwas übrig, man kann mit Keksausstechern noch was ausstechen oder auch ein Gittermuster machen. In meinen Instagram-Reel zeige ich wie das funktioniert. Ansonsten den Deckel gut festdrücken und ein paar Schlitze in die Mitte schneiden, sodass Luft entweichen kann. Mit dem verquirlten Ei bestreichen.

3

Den Ofen auf 220 Grad heizen und den Pie zunächst für 15min auf der unteren Schiene bei Ober- und Unterhitze backen. Dann die Hitze auf 180 Grad reduzieren und nochmal ca. 40min backen. Falls der Pie zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken. Die Füllung sollte blubbern. Pie auskühlen lassen und entweder warm oder kalt servieren. Pie hält sich gekühlt einige Tage.

Klassischer Apple Pie aus USA

Hier gibt es noch weitere Pie-Rezepte im Angebot:

Apfel-Karamell-Pie

(Key) Lime Pie

Apfel-Cranberry-Pie

Mit Frischkäse-Mürbeteig

Kirsch-Pie

Herzhaft als Chicken Pot Pie

Auch interessant

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar