Kürbis-Cookies mit Frischkäse-Topping

Rezept für Kürbis-Cookies mit Frischkäse-Topping

Hast du Lust auf einen Kürbis-Cookie mit Frischkäse-Topping? Dann hätte ich da mal diese Cookies im Angebot für dich. Stell dich auf einen sehr weichen Cookie ein mit leckeren Herbstgewürzen und als Kontrast dazu ein wenig Frischkäse-Topping zum Kürbisgeschmack ein. Ich finde es ja immer wieder erstaunlich wie wenig hier in Deutschland Süßes mit Kürbis gebacken wird. Kürbis für herzhafte Gerichte, ja, da gibt es viel im Angebot, aber in süßem Gebäck eher nicht. Dabei frage ich mich wieso eigentlich. Denn Kürbis, zumindest einige Sorten wie zum Beispiel Hokkaido, sind meiner Meinung nach an sich schon süßlich, da kann man doch wunderbar gut Cookies und Kuchen mit backen, oder nicht?

Rezept für Kürbis-Cookies mit Frischkäse-Topping

Ich habe zumindest dies als Anlasse genommen zusammen mit Zorra vom Blog Kochtopf ein Blogevent ins Leben zu rufen. Und lade dich hiermit ein, dass du etwas mit Kürbis zauberst. Als Backbloggerin würde ich mich natürlich freuen, wenn du etwas Süßes zauberst, das ist aber kein Muss. Also, egal was, ein Rezept mit Kürbis wünsche ich mir von dir. Gebacken oder gekocht, gedämpft oder frittiert, dir sind keine Grenzen gesetzt, solange dein Rezept Kürbis enthält. Ich zumindest freue mich schon in den nächsten Wochen ein paar Kürbisrezepte vorzustellen und natürlich bin ich auch gespannt, wenn ihr mitmacht. Was ihr dazu tun müsst, erfahrt ihr im Detail bei Zorra, hüpft dazu doch einfach auf ihren Blog.

Blog-Event CLVIII - Kür mit Biss (Einsendeschluss 15. November 2019)

Rezept für Kürbis-Cookies mit Frischkäse-ToppingUnd jetzt nochmal zurück zu diesen weichen Kürbis-Cookies mit Frischkäse-Topping. Gemacht habe ich sie mittlerweile schon einige Male, das erste Mal haben so viele meiner Testesser nach dem Rezept gefragt, dass ich wusste, das hier ist ein Rezept, das es auf den Blog schafft. Denn natürlich veröffentliche ich bei weitem nicht alle Rezepte, die ich ausprobiere. Es gibt viele mittelmäßige. Rezepte, die ganz OK sind, mich aber nicht unbedingt gleich umhauen. Aber wenn Testesser gleich beim ersten Versuch so scharf auf das Rezept sind, dann ist das auf jeden Fall ein gutes Zeichen. Und so machte ich also ziemlich schnell die zweite Ladung dieser Kekse. Tja, und dann wurden sie irgendwie nicht ganz so gut. Woran das wohl lag? Ich fand es ziemlich schnell heraus. Sie verliefen nämlich leider sehr und nur wenn ich sie genügend gekühlt hatte, behielten sie brav ihre Form.

Rezept für Kürbis-Cookies mit Frischkäse-ToppingAber ich will nicht klagen, ich blogge ja freiwillig und wenn ich da mal ein paar Versuche starten muss bevor es klappt, dann ist das nicht so wild. Ich zumindest habe diese nicht ganz so leckeren Cookies trotzdem genüsslich verspeist, sie waren trotz nicht ganz so hübscher Form sehr lecker. Eine Person, die nach dem Rezept gefragt hatte und es gleich ausprobierte, meinte, die Cookies würden nochmal besser am zweiten Tag schmecken, nachdem die Gewürze gut durchziehen konnten. Und ihr muss ich rechtgeben, sie waren wirklich nochmal besser. Wenn sie es denn bis Tag 2 schaffen.

Ursprung: Cooking Classy (auf Englisch)

Kürbis-Cookies mit Frischkäse-Topping

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: Ca. 20-24 Cookies
Prep Time: 30min Vorbereitung + kühlen Cooking Time: 12min Total Time: 45min

Diese Kürbis-Cookies mit Frischkäse-Topping schmecken wie ein fluffiger Kürbiskuchen im Kleinformat. Das säuerliche Topping ist der perfekte Kontrast zu den leicht süßlichen Cookies.

Ingredients

  • Cookies
  • 140 gr weiche Butter
  • 100 gr brauner Zucker
  • 50 gr weißer Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanilleextrakt, siehe hier wie man es selbst erstellt
  • 240 gr Kürbispüree (also einfach weichgekochter Kürbis)
  • 290 gr Mehl, Type 405
  • 1 TL Natron
  • ½ TL Backpulver
  • 1 ½ TL Zimt
  • ½ TL gemahlene Muskatnuss
  • ½ TL gemahlener Ingwer

  • Topping
  • 70 g weiche Butter
  • 60 g Puderzucker
  • 110 g Frischkäse

Instructions

1

Für die Cookies die weiche Butter mit den Zuckersorten cremig verrühren, danach Ei, Vanilleextrakt und Kürbispüree gründlich einrühren. Die trockenen Zutaten hinzugeben und alles nur so lange miteinander verrühren bis alles vermengt ist. Mindestens ein paar Stunden, aber besser noch über Nacht kühlen.

2

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und die Cookies esslöffelweise auf das Blech geben, ca. 12min backen. Auf jeden Fall den restlichen Teig im Kühlschrank kühlen so lange man die anderen Cookies bäckt.

3

Für das Topping die Butter cremig aufschlagen, den Puderzucker dazugeben und weiter gut aufschlagen, am Ende nur sehr kurz den Frischkäse einrühren. Falls es etwas flüssig ist, in den Kühlschrank stellen und dann nochmal aufschlagen. Per Löffel oder Messer auf den ausgekühlten Cookies verschmieren und wenn man will noch mit etwas Zimt bestäuben.

Rezept für Kürbis-Cookies mit Frischkäse-ToppingP.S: Falls du ein wenig Inspiration brauchst, hier ein paar Rezepte mit Kürbis:

Kürbis-Waffeln

Ausstechplätzchen mit Kürbis in Kürbisform

Kürbisrolle mit Apfelcreme

Vegane Kürbisbrötchen in Kürbisform

Kürbis-Karamell-Cupcakes

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    funnywitch
    Mittwoch, der 13. November 2019 at 09:53

    Die Cookies hören sich wundervoll an. Vielleicht werde ich doch noch zum Anhänger von süßen Kürbisgerichten, denn normalerweise kommt Kürbis in süß bei mir nicht so oft auf den Tisch – jedenfalls wesentlich seltener als herzhaft. Aber heute habe ich einen herrlich saftigen Kürbiskuchen dabei:

    https://ourfoodcreations.blogspot.com/2019/11/blog-event-kur-mit-biss-kurbisrezepte.html

    Danke, dass Du zusammen mit Zorra dieses schöne Event ins Leben gerufen hast.

    Liebe Grüße
    Andrea

    • Reply
      Jenny
      Mittwoch, der 13. November 2019 at 10:12

      Liebe Andrea, sehr gerne, ich schau es mir an. Magst du auch bei Zorra beim Blogevent verlinken?

  • Reply
    funnywitch
    Mittwoch, der 13. November 2019 at 22:58

    Hallo Jenny,

    Danke für den Hinweis, hatte ich aber schon gemacht bevor ich einen Kommentar bei Dir hinterlassen habe.

    LG Andrea

    • Reply
      Jenny
      Mittwoch, der 13. November 2019 at 23:06

      Ok, dann ist gut!

    Leave a Reply