Browsing Category

Kuchen

Einfacher Aprikosen-Rührkuchen

Heute gibt es einen einfachen Aprikosen-Rührkuchen vom Blech. Einfach, weil ich Aprikosen liebe und weil ich so große Lust auf einen Kuchen hatte, den man super zu einem Picknick mitnehmen kann, auf die Hand. Deswegen habe ich auch sehr bewusst draußen Fotos gemacht, weil ich so ein bisschen dieses Feeling einfangen wollte. Ich garantiere dir, dieser Kuchen ist schneller weg als man gucken kann, wir haben ihn genüsslich verspeist. Da wir nur zu zweit sind, habe ich einen etwas kleineren Backrahmen hergenommen, aber auf einem Backblech geht es auch. Falls du weitere Aprikosenrezepte suchst, schau mal hier.

Weiter lesen…

Meine 14 liebsten Aprikosen- und Pfirsichrezepte

Seid ihr auch so begeistert von Aprikosen, Nektarien und Pfirsichen wie ich? In Spanien gab es so viel Auswahl im Urlaub. Oft kosteten die Früchte ein Euro nochwas pro Kilo, ich habe natürlich wie wild eingekauft und gebacken. Zum Glück ist auch in Deutschland mittlerweile die Zeit für dieses Steinobst, auch wenn man deutlich tiefer in die Tasche greifen muss. Unten habe ich euch 14 Rezepte zusammengestellt, die mir alle super schmecken und die man jetzt im Sommer mit frischen Früchten besonders gut zaubern kann. Lass uns also loslegen:

1. Die berühmte Torte aus meiner Heimatstadt Paysandú in Uruguay: postre chajá

2. Aprikosen-Tarte-Tatin mit Rosmarin

Aprikosen-Tarte oder Tarte Tatin aux abricots

Weiter lesen…

Hundetorte zum Geburtstag von Hazel

Ja, natürlich habe ich zum Geburtstag von unserer Hündin Hazel eine Geburtstagstorte gebacken! Sogar im Urlaub, bei den Schwiegereltern in Spanien. Aber das habe ich mir nicht nehmen lassen. Diesmal kommt also ein Kuchen außerhalb der Reihe, es ist ein Hundekuchen. Ohne Zucker oder Mehl, aber mit Milchprodukten, weil Hazel alle Milchprodukte liebt und sie auch gut verträgt. Auf noch hoffentlich viele Jahre gemeinsam mit dir!

Weiter lesen…

Isla flotante – eine fluffige Baiser-Wolke aus drei Zutaten

Wenn du diese fluffige Baiser-Wolke bestehend aus Eiweiß, Zucker und Vanille essen möchtest, dann bist du hier richtig. Isla flotante, also auf Deutsch „schwebende Insel“, stammt aus Lateinamerika und ist ein Dessert, das aus wenigen Zutaten besteht und bei Zöliakie perfekt ist, da wir keinerlei Mehl brauchen. Im Endeffekt wird ein Baiser im Wasserbad gekocht und mit einer Schicht Karamell serviert, schlicht und einfach. Ich habe unten noch das traditionelle Sabayon, also die Eigelbsoße, ähnlich zu einer Vanillesoße, mit aufgeschrieben, die man sehr gerne mit dazu reicht, ich habe auch noch Erdbeeren karamellisiert, da ich Desserts lieber mit Früchten mag. Selbst mit diesen zwei Zusätzen kommen wir immer noch „nur“ auf fünf Zutaten (Ei, Zucker, Vanille, Alkohol und Erdbeeren). Wie sieht es aus, hast du Lust?

Weiter lesen…

Mango-Biskuitrolle

Ich traue mich mal wieder eine Biskuitrolle vorzustellen. Wer mich kennt, weiß, dass ich Biskuitrollen über alles liebe. Schnell gemacht, mit diversen Früchten gefüllt, ist sie eines meiner Lieblingsspeisen. Da die letzte Biskuitrolle immerhin schon ein Jahr her ist, da gab es eine Erdbeerbiskuitrolle, gibt es heute die exotischere Version mit Mango im Angebot. Hier machen wir den Biskuitteig mit Öl und Milch, wodurch er streng genommen nicht mehr Biskuit ist. Durch die Zugabe der Flüssigkeiten wird er aber besonders biegsam und gelingt auch gut Anfängern.

Weiter lesen…

Einfacher Erdbeer-Rührkuchen

Dieser einfache Erdbeer-Rührkuchen schreit förmlich nach einem Picknick und nach Sommer: ganze 500 Gramm frische Erdbeeren verstecken sich hier, sowie Zitronenschalen und, wenn man mag, ein paar gehobelte Mandeln. Ein Stück auf die Hand und dann Sonne genießen, ich sage dir, einmal gemacht, ist dies ein Kuchen, den man wieder und wieder bäckt und mitnimmt. Tipp: unbedingt in der Form mitsamt Backpapier einpacken und erst vor Ort dann aus der Form wuchten, dann in Stücke schneiden und einfach auf die Hand – lecker…

Weiter lesen…

Meine fünfzehn liebsten Rezepte mit Erdbeeren

Gibt es eigentlich irgendjemanden auf der Welt, der/die nicht Erdbeeren in irgendeiner Form liebt? Ich zumindest liebe Erdbeeren und dachte mir, ich stelle euch hier mal meine fünfzehn Lieblinge vor. Egal, ob im Kuchen, zum Frühstück, Macarons oder auch Getränk, Erdbeeren sind einfach mega lecker. Und jetzt, wo wir langsam auch die einheimischen Beeren reifen, finde ich, ist es an der Zeit ein paar Erdbeerrezepte vorzustellen. Meine Lieben, welches ist eurer Favorit?

1. Erdbeer-Tiramisu ohne rohes Ei oder Alkohol

2. Saftige Erdbeer-Schoko-Torte

Weiter lesen…

Finnische Erdbeertorte mansikkakakku: wir feiern nach sechs Jahren Fahrradunfall

Ich läute hier ganz frech die Erdbeersaison ein, heute gibt es eine ultra-leckere finnische Erdbeertorte namens mansikkakakku (wörtlich übersetzt „Erdbeerkuchen“ oder „Erdbeertorte“). Biskuit, Sahne und Erdbeeren werden hier zu einem leckeren Wohlklang vereint, wir haben die Torte innerhalb weniger Tage super schnell verputzt, obwohl wir nur zu zweit sind. Im Endeffekt ist das hier die Tortenversion einer Erdbeer-Biskuitrolle. Der Grund, warum es diese Torte hier auf dem Blog gibt, ist, weil ich wieder einmal feiere, es ist nun auf den Tag genau sechs Jahre her, dass ich einen Fahrradunfall hatte. Einen ziemlich krassen mit Gehirnerschütterung und Hirnbluten. Die ganzen Details kannst du hier nachlesen. Ich feiere, weil ich keine Folgeschäden davongetragen habe und weil mir der Fahrradunfall immer wieder vor Augen führt wie wenig wir unser Leben in der Hand haben und wie sich innerhalb von Sekunden alles ändern kann.

Weiter lesen…

Apfel-Tarantella oder warum die Argentinier einen tanzenden Kuchen haben

Beitrag enthält Werbung für Braeburn Äpfel, Südtiroler Apfel g.g.A.

Hurra, heute gibt es ein Rezept aus Argentinien, einem Apfelkuchen, der mit der berühmten Eierspeise namens „flan“ zu einem köstlichen Brotpudding-Hybrid wird. Gebacken habe ich diese Köstlichkeit namens „tarantella de manzana“ mit Äpfeln  aus Südtirol, um genauer zu sein, der Sorte Braeburn Südtiroler Apfel g.g.A. Ein Päckchen mit Braeburn-Äpfel habe ich zugeschickt bekommen, überraschenderweise sahen diese Äpfel wie frisch geerntet aus, obwohl wir im April sind. Da wusste ich gleich, was ich damit machen will. Aber jetzt nochmal zurück zum argentinischen Rezept tarantella de manzanas. Der Legende nach wird dieser Kuchen nach einer italienischen Tanzart („tarantella“) benannt, weil a) italienische Einwanderer in Buenos Aires diesen Kuchen wohl erfunden haben sollen und b) der Kuchen, wenn er nach der langen Backzeit mit anschließender Kühlzeit im Kühlschrank endlich fertig ist, ein bisschen wackelt, und zwar wohl so ähnlich wie man diesen Tanz tanzt. Wer mag, kann zum Beispiel hier auf Spanisch lesen, was es für Theorien gibt. Fakt ist, dieser Kuchen ist insbesondere in Buenos Aires so beliebt, dass man ihn quasi auf jeder Speisekarte findet und insbesondere in Restaurants gerne als Dessert serviert wird.

Weiter lesen…

Frohe Ostern mit diesem Osterlamm-Nusskuchen

Frohe Ostern! Heute habe ich einen ganz einfachen Nusskuchen mitgebracht, den wir in einer Lamm-Backform backen. Natürlich kann man diesen Kuchen auch in einer kleinen Gugelhupfform backen (ca. 900ml), hier habe ich ihn jedoch in Lammform gemacht. Übrigens: diesen einfachen Rührkuchen kann man perfekt einfrieren, so hast du am Tag selbst keinen Stress. Wer mag, kann den Nusskuchen noch mit ein bisschen Eierlikör verfeinern, das ist aber kein Muss. In dem Sinne: frohe Ostern!
Weiter lesen…